Sie sind hier:  Start   Welt  Deutschland   Eifel  

NRW

Eifel-Trails

Trails, Privatpferd


  • Standard-Freizeit-Reitweise
  • Nationalpark Eifel
  • ruhige Naturgenuss-Trails
Gemütliche Wanderritte durch den Nationalpark Eifel mit einmaligen Ausblicken, romantischen Bachtälern, beeindruckenden Buchenwäldern und Blütenteppichen wilder Narzissen im Frühjahr. Die Eifel bietet Lebensraum für viele bedrohte Tier- und Pflanzenarten.

Mein Tipp:
Genießen Sie entspannte und ruhige Wanderritte auf ausgeglichenen Pferden und mit einem Reitführer, der sehr viel über die spannende und an vielen Stellen noch lebendige Geschichte der Eifel zu berichten weiß! Die blühenden Narzissen im Frühjahr und die zu jeder Jahreszeit herrlichen Ausblicke bleiben bei diesen Wanderritten in besonderer Erinnerung.
Susanne Semerak 040-607669-35
Reiterferien

 
Pferde, Reitprogramm: Warmblüter, Tinker, Kaltblüter und Isländer; nach den Prinzipien des Signalreitens ausgebildete Wanderreitpferde. Trekkingsättel, Wassertrensen. Unsere Gastgeber waren weltweit als Wanderreitführer unterwegs und sind seit einigen Jahren sesshaft im Reitparadies Nationalpark Eifel. Offizieller Partner der VFD (Vereinigung der Freizeitreiter und -fahrer in Deutschland). Es wird vorwiegend im Schritt geritten, an geeigneten Stellen wird getrabt, Galopp ist die Ausnahme.

Bäche & Täler-Trail
Reiterfahrung: -. Dieser Trail ist für Sie geeignet, wenn Sie schon mindestens 25x im Gelände geritten sind, sich sicher in allen Gangarten fühlen und ein ruhiges Reittempo bevorzugen. » Erklärungen

  • wunderschöne Panoramen
1.Tag: Anreise um 17 Uhr. Nach einer Kaffeerunde unternehmen wir einen einstündigen Proberitt und genießen die ersten Panoramen der Eifel. Nach dem Abendessen gemütliches Beisammensein und Besprechung der Tour, Übernachtung auf dem Reiterhof.

2.Tag: Wir starten unseren Ritt entlang der
belgischen Grenze durch die Naturschutzgebiete der Nationalparkregion und erreichen nach einem spannenden Tag unsere Wanderreitstation auf einem urigen Bauernhof.

3.Tag: Im „
Tal der fliegenden Edelsteine“ sehen wir mit etwas Glück die seltenen und farbenprächtigen Eisvögel, die hier ihr Brutgebiet haben. Mittags rasten wir an einem Wildgehege. Wer möchte, kann sich die hiesige Greifvogelstation ansehen. Unser Weg führt uns über den östlichen Höhenrücken der Oleftalsperre und bietet uns traumhafte Aussichten in die Eifel. Auf einem Hochplateau des Nationalparks Eifel traben wir, umgeben von einer herrlichen Landschaft mit weiten Horizonten. Abends genießen wir die gute Eifeler Küche und lassen den Tag am Feuer mit Blick auf den Sternenhimmel ausklingen. Übernachtung wie am ersten Tag.

4.Tag: Früh am Morgen satteln wir die Pferde und reiten auf dem Höhenweg Rur. Die
postkartenreifen Aussichten auf den Rursee und auf das Rurtal hinterlassen bleibende Eindrücke. Abreise ca. 17-18 Uhr.

4 Reittage (Proberitt, 1x 3-4 Std., 2x 5-6 Std.).

Nordeifel-Trail
Reiterfahrung: -. Dieser Trail ist für Sie geeignet, wenn Sie schon mindestens 25x im Gelände geritten sind, sich sicher in allen Gangarten fühlen und ein ruhiges Reittempo bevorzugen. » Erklärungen

  • Wildnis, Wasser und Geschichten
1.Tag: Anreise bis 13 Uhr. Nach einer Kaffeerunde und Besprechung starten wir unsere erste Etappe in das Wüstebachtal und auf die Dreiborner Höhe mitten im Nationalpark Eifel. Die Pferde übernachten heute unterwegs, wir Reiter kehren zur Wanderreitstation an unserem Ausgangspunkt zurück. Bei gutem Wetter sitzen wir nach dem Abendessen am Feuer zusammen und lassen den Tag gemütlich ausklingen.

2.Tag: Versorgt mit einem Satteltaschenpicknick machen wir uns auf den Weg in Richtung
Wildenburg. Entlang des Waldsaums der Oleftalsperre reiten wir zu einem Wildgehege mit Greifvogelstation und vorbei an der Burg Reifferscheid. Schließlich erreichen wir unser Tagesziel und während die Pferde ihren wohlverdienten Feierabend in der Nähe der Burg genießen, übernachten wir Reiter in der Burgschänke.

3.Tag: Heute überqueren wir die
Wasserscheide Maas/Mosel und reiten durch reizvolle Bachtäler, in denen im Sommer die Pflanze „Mädesüß“ einen mandelartigen Duft verströmt. Übernachtung auf einer Wanderreitstation.

4.Tag: Entlang der
belgischen Grenze mit seinen spannenden Schmugglergeschichten reiten wir durch die Naturschutzgebiete des Nationalpark Eifel zurück zu unserem Trailausgangspunkt. Kaffeetrinken und Abreise ca. 17-18 Uhr.

4 Reittage (2x 3-4 Std., 2x 5-6 Std.).

Termin 04.04.-07.04. mit Gepäcktransport in den Satteltaschen am Pferd.

Geysir-Trail
Reiterfahrung: . Sie reiten sicher in allen Gangarten und bevorzugen ein ruhiges Reittempo. » Erklärungen

  • Kaltwassergeysir „Brubbel“
  • Vulkanlandschaften
Vor ca. 30.000 Jahren brachen in der Eifel fast gleichzeitig fünf Vulkane aus. Sie prägen bis heute die Landschaft der Vulkaneifel. Längst sind die Vulkane erloschen und doch werden wir das Vulkanland der Eifel und die geologische Erdgeschichte z.B. beim Durchreiten eines Vulkankraters hautnah erleben. Einige Vulkankrater haben sich wieder mit Erde geschlossen und wieder andere mit Wasser gefüllt. Dies sind die sogenannten Maare, auch „Augen des Himmels“ genannt. Außerdem erwarten uns auf unserem spannenden Ritt Mineralquellen, die Eishöhlen von Birresborn und (je nach Wunsch) eine Glockengießerei (Eintritt ca. 2,50 pro Person).

1.Tag: Anreise um 16 Uhr, Proberitt, anschließend gemeinsames Abendessen.

2.Tag: Über den sogenannten
Wildnistrail und entlang romantischer Pfade nahe der belgischen Grenze reiten wir zu unserer ersten Station.

3.Tag: Ritt durch ruhige Tal- und
Hügellandschaften zum romantischen Burgdorf Kronenburg. Zu Fuß erkunden wir den kleinen Burgflecken über dem Tal der Kyll. Vorbei am „Goldberg“ und der Prümquelle, erreichen wir unsere Wanderreitstation direkt an einem erloschenen Vulkanausfluss.

4.Tag: Nach einem ausgiebigen Frühstück reiten wir durch einen
monumentalen Vulkankrater, durch dichte Wälder und durchqueren einen Teil der Prümer Kalkmulde, wo vor vielen tausend Jahren einmal Krokodile gelebt haben. Wir sehen einen Vulkankrater, in dem eine kleine Ortschaft angesiedelt ist und übernachten hoch auf einer Bergkuppe auf einer Wanderreitstation mit Pferdezucht.

5.Tag. Früh am Morgen erkunden wir die
Eishöhlen bei Birresborn, bevor wir über den Karolingerweg (unweit der angenommenen Geburtsstätte Karls des Großen) in Wallenborn den Eifel-Geysir, von den Bewohnern liebevoll „Brubbel“ genannt, erleben können. Alle 34 Min. kommt er bis zu 3m hoch aus seinem Krater geschossen. Hier ist die Vulkaneifel lebendig! Im romantischen Liesertal durchqueren wir mehrmals den gleichnamigen Fluss.

6.Tag: Während unseres letzten Rittes erkunden wir die
Dauner Maare und kehren abends zu unserer Unterkunft vom Vortag zurück.

7.Tag: Frühstück, Rückfahrt zum Trailausgangspunkt (ca. 3 Std.), Abreise ca. 13-14 Uhr.

6 Reittage (Proberitt, 5x 5-7 Std.).

2x Gepäcktransport zu Wechselstationen, ansonsten wird alles in den Satteltaschen am Pferd transportiert.

Wochenend-Ritt
Reiterfahrung: -. Dieser Ritt ist für Sie geeignet, wenn Sie schon mindestens 25x im Gelände geritten sind, sich sicher in allen Gangarten fühlen und ein können und ein ruhiges Reittempo bevorzugen. » Erklärungen

1.Tag: Anreise um 17 Uhr. Vorstellung und Einteilung der Pferde, anschließend ca. einstündiger Proberitt durch das
Holderbachtal. Nach dem Abendessen sitzen wir zusammen um den Feuerkorb im Hof und lassen den Tag gemütlich ausklingen.

2.Tag: Durch
Naturschutzgebiete folgen wir dem sogenannten Wildnistrail im westlichen Teil des Nationalpark Eifel. Mittagessen als Satteltaschenpicknick. Danach bringt uns ein alter Pilgerweg ins Wüstebachtal, dort können wir die Erdgeschichte der Nordeifel anhand der Felsformationen erahnen. Tageshöhepunkt ist die Überquerung des Nationalpark-Plateaus Dreibornerhöhe. Nach dem Abendessen leuchten die sprühenden Funken unseres Feuerkorbs mit den Sternen des Nachthimmels um die Wette.

3.Tag: Der heutige Ritt auf dem Höhenweg des Plateaus bietet herrliche Aussichten auf den Anfang der
Rurseenplatte und die einmalige Eifellandschaft. Die Ruhr bahnt sich ihren Weg durch ein enges Kerbtal vom Hohen Venn in Belgien in einen der größten Stauseen Deutschlands. Abreise ca. 17 Uhr.

3 Reittage (Proberitt, 1x 3-4 Std., 1x 5-6 Std.).

Privatpferd
Die Ritte können zum selben Preis mit dem eigenen Pferd begleitet werden. Die Privatpferde erhalten Heu, Kraftfutter und nachts einen Einzelpaddock/Weide. Wichtig sind ein guter Hufschutz (harte Böden!) und eine sehr gute Kondition für lange Tagesetappen in sehr bergigem Gelände. Die Ritte sind nicht für untrainierte Pferde geeignet.

VFD-Leistungsabzeichen
Der Nordeifel- und der Geysir-Trail entsprechen den Kriterien zum Erwerb der VFD-Leistungsabzeichen (Vereinigung der Freizeitreiter und -fahrer in Deutschland e.V.). Jeder Reitgast kann entsprechend der Strecken mit einem Leistungsabzeichen und einer Urkunde ausgezeichnet werden. Mögliche Kategorien sind: Bronze (60 km in 2 Tagen) = Nordeifel-Trail und Silber (100 km in 3 Tagen) = Geysir-Trail.

Die Abzeichen werden nur nach gerittener Strecke vergeben. Eine Prüfung über die Trail-Teilnahme hinaus findet nicht statt. Die Anmeldung für das Abzeichen ist bereits bei der Buchung (mind. 3 Wochen vor Reittermin) erforderlich (volle Anschriftdaten von jedem Reiter notwendig). Das Prüfungsentgelt in Höhe von 5,- pro Person wird vor Ort erhoben.

Ausrüstung: Tipps.
Reiterferien

Reiterferien</td>
				          </tr>
				        </table>
					      <table width=

Bächer und Täler-Trail

Wochenend-Trail Eifel

Geysir Eifel

Reitführer Eifel

Ritt Wald Eifel

 

 

 
Unterkunft, Verpflegung: Doppelzimmer mit gemeinsamer Du/WC in VFD geprüften Wanderreitstationen (Nordeifel-Trail: 1x Hotelübernachtung an der Wildenburg). Einzelzimmer nach Verfügbarkeit vor Ort möglich (Zuschlag 10,- pro Nacht, zahlbar vor Ort). Vollpension, mittags Satteltaschen-Picknick (kein Mittagessen am letzten Tag).
Anreise: Pkw. Bahn bis Aachen, Pkw-Sammeltransfer (52,- pro Pkw, zahlbar vor Ort).


Reiterferien
Gästemeinung:
Nordeifel-Trail: „Pferde einfach klasse, absolut ausgeglichen, verlässlich, willig, verkehrssicher und gut gepflegt. Reitstrecke abwechslungsreich durch die sehr schöne Eifel-Landschaft, tolles Panorama, viel Schritt, damit man die Ausblicke genießen kann. Reitführung supertoll, sehr aufmerksam und erfahren. Unterkunft einfach, sauber und passend. Verpflegung sehr reichhaltig. Stimmung unter den Mitreitern war gut.“ J.M.
„Pferde bunt gemischt, für jeden Reiter etwas nach seinem Geschmack, insgesamt sehr gut ausgebildete und erfahrene Wanderreitpferde. Reitführer absolut sicher in dem, was er tut, umsichtig und jederzeit für Pferde und Reiter da, ihn bringt nichts aus der Ruhe. Streckenführung auf märchenhaften Wegen. Unterkünfte alle sauber und ordentlich. Verpflegung sehr gut, sogar vegane Verpflegung konnte angeboten werden (Anm. P&R: nach vorheriger Ankündigung). Landschaft und Natur einfach schön für pure Erholung. Reitgruppe sehr harmonisch. Es war genau das richtige Ziel für zwei Trail-Neulinge, jetzt hat uns das Wanderreit-Virus gepackt.“ G.V.
„Bunte Mischung an Pferden mit eigener Persönlichkeit. Alle Pferde in super Pflegezustand und sehr lauffreudig und neugierig. Das Wohl der Pferde steht an oberster Stelle. Pferdezuteilung für mich perfekt. Verpflegung super, für jeden Geschmack etwas dabei, auch Extrawünsche wurden berücksichtigt. Die Eifel ist wunderschön und man kann die Landschaft super vom Pferderücken aus genießen. Viele Schotterwege und bergauf/bergab, daher meist Schritt. Die Gastgeber haben dafür gesorgt, dass es an nichts fehlte und ich mich wunderschön erholen konnte.“ I.M.
„Pferde super ausgebildet, fleißig und trittsicher. Landschaftlicher Hochgenuss, traumhafte Aussichten. Reitführer sehr sorgfältig um Zwei- und Vierbeiner bemüht. Unterkunft familiär, Menschen und Pferde wurden verwöhnt. Verpflegung sehr lecker und reichlich.“ A.-D.H.
Reiterferien
Leistungen:
Bäche & Täler-Trail, Nordeifel-Trail: 4 Tage / 3 Nächte, Geysir-Trail: 7 Tage / 6 Nächte, Wochenend-Trail: 3 Tage / 2 Nächte. Reitprogramm, Doppelzimmer, Vollpension (kein Mittagessen am letzten Tag). Nicht enthalten: pers. Reiseversicherungen, Getränke, ggf. Eintrittsgelder.
Termine 2016:
Bäche und Täler-Trail
05.05.-08.05.16.06.-19.06.14.07.-17.07.
28.07.-31.07.  
Sondertermine ab 2 Pers. auf Anfrage möglich.
Nordeifel-Trail
04.04.-07.04.02.06.-05.06.01.09.-04.09.
Sondertermine ab 3 Pers. auf Anfrage möglich.
Geysir-Trail
22.05.-28.05.  
Sondertermine ab 3 Pers. auf Anfrage möglich.
Wochenend-Trail
08.04.-10.04.22.04.-24.04.01.07.-03.07.
29.07.-31.07.19.08.-21.08.16.09.-18.09.
Buchbar: » Erklärungen Termine schwarz = min. 1 Platz frei, gelb = » vorauss. buchbar, bitte aber rückversichern oder gleich buchen, rot = ausgebucht

Preise 2016: pro Person in € ohne Anreise
ProgrammCodePreis 
Bäche und Täler-Trail1)FEGN536Buchen
Nordeifel-Trail2)FENV592Buchen
Geysir-Trail1)FEGT968Buchen
Wochenend-Trail1)FEWV432Buchen
1) Teilnahme mit Privatpferd zum selben Preis inkl. Paddock/Futter
2) Teilnahme mit Privatpferd zum selben Preis inkl. Paddock/Futter, 04.04.-07.04. mit Gepäcktransport am Pferd

Nordeifel-Trail Sondertermin 04.04.-07.04. mit Gepäcktransport am Pferd zuständig: Susanne Semerak 040-607669-35


Reiten Hügel Eifel

Flussdurchquerung Eifel
Pferdetransport per Boot
 
Über PFERD & REITER

Wir von PFERD & REITER sind sämtlichst Reiter, viele haben ein eigenes Pferd. Die Reisen werden von uns auf die unterschiedlichsten Arten getestet und laufend überprüft - also von Reitern für Reiter. Wir möchten einer breiten Schicht von Reitern Urlaubsfreuden im Sattel ermöglichen. Deswegen bieten wir von rustikal unter dem Sternenhimmel bis hin zu königlich im Himmelbett alle Preis- und Komfortarten des Urlaubs an.

PFERD & REITER
Rader Weg 30A
D-22889 Tangstedt