Finnpferd

Sie sind hier: » Startseite   Ausrüstung
Die richtige Ausrüstung

Wir wissen’s wohl: Man redet nicht gern über den Teil der Anatomie, der dem Sattel am nächsten ist. Weil wir hier aber unter Reitern sind, können wir Ihnen aus unserer Erfahrung etwas flüstern: Übertriebene Eleganz im Sattel hat schon so manchen Reiturlaub in die (todschicke, aber kneifende) Hose gehen lassen. Daher unser Rat: Machen Sie es sich rundherum bequem!

Eine gut eingetragene, vom Gebrauch schon weiche » Reithose oder stabile Freizeithose (natürlich ohne dicke Nähte an der Innenseite) kommt allemal besser als das Dekorationsstück vom Edelschneider oder die glitschig-rutschige Jogginghose mit mehr oder weniger Rallyestreifen.

Unter die Hose gehört Wäsche aus Schweiß aufsaugender Baumwolle oder speziellen, atmungsaktiven Kunstfasern. Und wenn Sie den Hirschtalgverbrauch in Grenzen halten wollen, achten Sie beim Kauf darauf, dass im Sitzbereich der Wäsche keine Nähte oder Verzierungen stören.

Die engen Dressurstiefel dürfen Sie bei Trails und Sternritten durch Verwahrung im heimischen Schrank schonen – spätestens beim Marsch über eine feuchte Wiese oder beim Stiefel-Wiedereinstieg nach dem Picknick würden Sie die eleganten Röhren mit glatten Sohlen nämlich verfluchen.

In warmen Ländern sind Gummistiefel nicht unbedingt eine Alternative, in Island und Norwegen dagegen ist man mit "» Bauerngummistiefeln" sehr gut bedient. Achten Sie hierbei aber darauf, dass die Sohlen nicht zu breit sind. Sonst besteht die Gefahr, dass Sie im Steigbügel hängen bleiben. Wenn Sie Reitturnschuhe, » Jodhpur-Stiefel oder Stiefeletten tragen, müssen diese über die Knöchel gehen und einen kleinen Absatz besitzen, damit Sie hier nicht ebenfalls am Steigbügel "kleben" bleiben. Chaps und » Mini-Chaps schützen dann gegen Sträucher, Pferdeschweiß und kneifende Bügelriemen. Der PFERD & REITER-Favorit am Bein ist der bequeme Camargue- oder Toskana-Stiefel (oder wie er auch immer vom Anbieter genannt wird) mit weitem Wildleder-Schaft und kräftiger Sohle bzw. Stiefeletten plus Chaps. Stiefeletten haben zudem den Vorteil, dass man sie auch bei der Anreise tragen kann, wenn sie nicht mehr ins Gepäck passen.

Regen in den Tropen ist nicht tragisch, weil man schnell wieder trocken wird. In anderen Gefilden empfehlen wir gegen Regen allerdings » Reitmäntel und Ponchos, die unbedingt über den ganzen Sattel und über die Oberkante Ihrer Stiefel gehen sollten. Bitte verkneifen Sie sich grell-bunte "Flattermänner" als Regenschutz. Sie machen das eigene Pferd nervös, vertreiben die anderen Pferde und verscheuchen das Wild. Gegen Wind und Kälte und bei Freizeitaktivitäten nach dem Reiten dienen » Reitjacken. Bei Kälte, Sonnenschein und härteren Zügeln freuen Sie sich bestimmt über » Reithandschuhe.

Ihre Versicherung und wir haben etwas gemeinsam: Wir sehen Sie am liebsten „wohlbehütet” unter einem » Sicherheitsreithelm nach EN 1384 mit TÜV-Siegel, wissen aber sehr wohl aus Erfahrung, dass viele Reiter eine Aversion dagegen haben. Trotzdem müssen wir darauf hinweisen: In einigen Ländern gibt es Helmpflicht, in jedem Fall aber sind Sie ohne Helm auf eigenes Risiko unterwegs. Ein toller Kompromiss aus einerseits Sicherheit und andererseits Chick ist der Windrosen-Wanderreiter-Hut.

Sonnenschutz brauchen Sie bei den meisten Touren - und je höher der Schutzfaktor, desto besser. Außerdem sollten Sie eine splittersichere Sonnenbrille einpacken.

Ihre Sachen für einen Trail verpacken Sie am besten in wasserdichte Sporttaschen (keinesfalls in großen Hartschalenkoffer!). Wenn nicht anders beschrieben wird Ihr Gepäck von Ort zu Ort durch ein Auto transportiert. Die kleinen Dinge für tagsüber sind sehr gut in einer » Gürteltasche oder einem kleinen Rucksack aufgehoben, die Windjacke bzw. der » Reitmantel wird am Sattel befestigt.

Eine genaue Packliste (Ausrüstungsvorschläge) erhalten Sie zusammen mit Ihren Reiseunterlagen.

Reiseführer finden Sie im » Buchshop.

HutUnser Wanderreiter-Tipp

Windrose-Wanderreiter-Hut aus hochwertigen Naturmaterialien, regen- und winddicht, auch mit integrierter Sicherheits-Sturzkappe, getestet von der Wanderreiter-Akademie

 

» ansehen

» Einkaufsnachweis

Günstiger und guter Einkauf für Ihre Reiterreise

Über PFERD & REITER

Wir von PFERD & REITER sind sämtlichst Reiter, viele haben ein eigenes Pferd. Die Reisen werden von uns auf die unterschiedlichsten Arten getestet und laufend überprüft - also von Reitern für Reiter. Wir möchten einer breiten Schicht von Reitern Urlaubsfreuden im Sattel ermöglichen. Deswegen bieten wir von rustikal unter dem Sternenhimmel bis hin zu königlich im Himmelbett alle Preis- und Komfortarten des Urlaubs an.

PFERD & REITER
Rader Weg 30A
D-22889 Tangstedt