Sie sind hier: » Startseite   Reiten & Wellness
Reiten & Wellness

Reiterreisen

 

Irland

Brandenburg

 

Deutschland

  • Romantische Elbaue
  • GrandHotel Heiligendamm SP
  • Reit- und Wohlfühlhotel Müritz
  • Romantisches Gut am See SP
  • Idyllisches Reithotel im Harz
  • Faszination Erzgebirge
  • Winter-Wellness-Ritte im Münsterland
  • Reiterhotel am Chiemsee SP

  • Frankreich

  • Reiterschloss in der Auvergne SP

  • Irland

  • Charmantes SchlossSP
  • Italien


    Tunesien

  • Karthager-Ritte / Hotel am Mittelmeer
  • Spanien

    Inseltraum Mallorca

    Ungarn

    Wellness-Lexikon

    Tunesien

     

    Wellness ist nicht nur das Gegenteil von „Illness“, von Krankheit, es ist auch die schönste Art zu entspannen. Damit Sie die Menge der Angebote durchschauen, lesen Sie unser Lexikon mit den wichtigsten Wellness-Arten.

    Akupunktur
    Ursprung: China (älteste praktizierte Medizin der Welt)
    Wie funktioniert’s? Je nach Beschwerde setzt der Akupunkteur spezielle Nadeln in ausgewählte Reizpunkte. Der Einstich ist selten schmerzhaft. Die Stimulation soll Energieblockaden lösen.
    Wirkung: Durchblutungs- und Schlafstörungen sowie Verspannungen können behoben werden. Akupunktur hilft außerdem Rauchern bei der Entwöhnung.

    Autogenes Training
    Ursprung: USA
    Wie funktioniert’s? Der Patient konzentriert sich mit geschlossenen Augen auf autosuggestive, formelhafte Sätze wie etwa: „Mein rechtes Bein ist schwer, mein linkes Bein ist schwer.“
    Wirkung: Verspannte Muskeln können sich lockern. Bei Schlafstörungen und akuten oder chronischen Schmerzen kann autogenes Training helfen. Wer die Formeln verinnerlicht hat, kann mit ihnen jederzeit wieder entspannen.

    Biofeedback
    Ursprung: USA
    Wie funktioniert’s? Mit Hilfe von Messgeräten werden motorische oder vegetative Körperfunktionen gemessen. So lassen sich Hautleitwert, Temperatur, Puls, Atmung und Muskelspannung darstellen. Je nach Ergebnis wird eine Therapie zur Entspannung oder Stressbewältigung erstellt.
    Wirkung: Man soll in die Lage versetzt werden, physiologische Vorgänge zu beeinflussen. So werden Bluthochdruck, Kopfschmerz und Schlafstörungen behandelt.

    Chi Gong (Qigong)
    Ursprung: China
    Wie funktioniert’s? Sieht aus wie eine Folge langsam ausgeführter Gymnastikübungen, bezieht Atem- und Kampfsportelemente ein. Muss trainiert, kann dann aber auch zu Hause genutzt werden.
    Wirkung: Chi Gong kann zu innerer Ruhe und Gelassenheit verhelfen. Außerdem sollen sich Schlaflosigkeit, Gelenkentzündungen, Magenprobleme, Rheuma und Allergien damit heilen lassen.

    Dampfbad
    Ursprung: Unklar. Heiße Bäder gibt’s seit Jahrhunderten weltweit.
    Wie funktioniert’s? Im Dampfbad herrscht eine Temperatur von 35 bis 50 Grad, die Luft ist so feucht, dass man kaum etwas sehen kann. Kalte Güsse erfrischen.
    Wirkung: Die Körpertemperatur steigt um mehr als ein Grad, bereits nach 30 Minuten verliert der Mensch etwa einen Liter Schweiß. Der Dampf soll schmerzstillend wirken, die Muskeln entspannen und den Stoffwechsel anregen.

    Fango
    Ursprung: Altes Rom
    Wie funktioniert’s? Körperteile werden mit etwa 50 Grad warmer anorganischer Tonerde bestrichen.
    Wirkung: Die Anwendungen lockern die Muskulatur und entspannen. Zusätzlich soll die Produktion von Endorphinen angeregt, die Durchblutung gefördert und Rheuma geheilt werden.

    Fußreflexzonenmassage
    Ursprung: USA
    Wie funktioniert’s? Die Untersuchung der Füße auf Druckempfindlichkeit lässt Rückschlüsse auf die Gesundheit des Patienten zu. Entsprechend wird massiert. Die Erstbehandlung dauert 60 Minuten. Nachruhe ist wichtig.
    Wirkung: Rheumatische Erkrankungen, Kreislaufprobleme, Verdauungsstörungen, Migräne, Heuschnupfen und Erkältungen sollen gelindert werden. Die Massagen wirken allgemein entspannend.

    Hammam
    Ursprung: Arabien
    Wie funktioniert’s? Das Hammam ist ein saunaähnliches Badehaus. Der Gast wird mit Handschuhen abgeschrubbt, mit Wasser übergossen und erhält auf Wunsch eine sehr starke Massage.
    Wirkung: Das Bad reinigt, entspannt und beugt Erkältungen vor.

    Klangtherapie
    Ursprung: Asien
    Wie funktioniert’s? Mit Instrumenten wie Didgeridoos, tibetischen Klangschalen und Naturgeräuschen wie Meeresrauschen oder Regenplätschern sollen Disharmonien behoben werden.
    Wirkung: Der Körper entspannt, die Motivation steigt. Mitunter verschwinden Migräne, Schlafstörungen, Wetterfühligkeit. Klänge können durch die Vibration im Körper Einfluss auf Hirnleistung, Atmung und Herzschlag nehmen.

    Lymphdrainage
    Ursprung: Griechenland
    Wie funktioniert’s? Variation der klassischen Massage, bei der nur mit Fingern gearbeitet wird.
    Wirkung: Ziel ist, den Lymphfluss wieder in Gang zu setzen. Vor allem geeignet nach OPs, Zerrungen oder Blutergüssen.

    Rasulbad
    Ursprung: Orient
    Wie funktioniert’s? Bei dieser Pflegekur wird der Körper mit einem Mix aus warmem Schlamm und Kräutern (Zusammensetzung je nach Hauttyp) zuerst eingerieben und dann massiert.
    Wirkung: Die Haut wird glatt. Unterstützt durch eine Massage wird das Unterhautgewebe gefestigt, der Stoffwechsel angeregt.

    Reiki
    Ursprung: Japan (19. Jahrh.)
    Wie funktioniert’s? Der Patient liegt entspannt da, während der Behandelnde seine Handflächen auf Kopf, Oberkörper und zuletzt auch auf den Rücken legt und dabei beruhigend auf ihn einredet.
    Wirkung: Wie auch bei anderen fernöstlichen Therapien geht man beim Reiki davon aus, dass Krankheiten durch Energiestörungen im Körper entstehen. Handauflegen soll diese Störungen lösen. Und dem Patienten wird dabei angenehm warm.

    Schröpfen
    Ursprung: China
    Wie funktioniert’s? Es gibt drei Therapiearten für verschieden Krankheiten: die Schröpfmassage, das trockene Schröpfen und das blutige Schröpfen. Die erhitzten Schröpfgläser erzeugen auf dem Rücken punktuelle Unterdruckstellen und nehmen so Einfluss auf einzelne Organe und Muskeln.
    Wirkung: Verspannungen der Muskulatur sollen gelöst, Migräne, Asthma, Herzkrankheiten, Halsschmerzen, Rheuma und Entzündungen der Harnwege erfolgreich behandelt werden können.

    Shiatsu
    Ursprung: Japan
    Wie funktioniert’s? Bei dieser Massage werden die Akupunkturpunkte stimuliert. Zusätzlich werden die Muskeln leicht gedehnt.
    Wirkung: Shiatsu soll Blockaden lösen und Selbstheilungskräfte aktivieren. Nervosität, Müdigkeit, Verdauungsprobleme, Atemwegserkrankungen und Kreislaufprobleme lassen sich so lindern.

    Stirnguss mit Öl
    Ursprung: Indien (Ayurveda)
    Wie funktioniert’s? Dem auf dem Rücken liegenden Patienten wird warmes, mit Kräuterauszügen versetztes Öl auf die Stirn getropft; eventuell mit Massage.
    Wirkung: Der Stirnguss soll Tinitus, Schwächezustände, Kopfschmerzen, Neurodermitis und Migräne lindern. Die Behandlung ist allgemein tief entspannend.

    Sung-Rei
    Ursprung: China/USA
    Wie funktioniert’s? Sung-Rei ist eine Mischung aus Feuchtigkeitsbehandlung und Massage. Zunächst werden warme Kompressen aufgelegt, dann gezielt je nach Problemzone Massage-Öle und -Gels (jede Farbe hat eine andere Wirkung, beispielsweise gegen schlaffe Haut) einmassiert.
    Wirkung: Schönere Haut. Das Zellgewebe wird stärker durchblutet und soll sich straffen.

    Thalasso
    Ursprung: Griechenland
    Wie funktioniert’s? Thalasso bedeutet: „Heilbehandlung durch das Meer“. Der Patient liegt in einer Wanne voller Meerwasser, Schlamm und Schlick. Luftdüsen verursachen einen leichten Druck.
    Wirkung: Gut gegen Erschöpfung, Weichteilrheumatismus, Arthrose, Arthritis, Bandscheibenbeschwerden, für Reduktion von Übergewicht, Stress und Vorbeugung von Herzkrankheiten.

    Zilgrei
    Ursprung: USA
    Wie funktioniert’s? Zilgrei ist eine kombinierte Atem- und Haltungstherapie (etwa 15 Minuten). Einmal erlernt, lässt sie sich auch zu Hause anwenden.
    Wirkung: Durchblutungsstörungen, Muskelverspannungen, Gelenkschmerzen und Atembeschwerden sollen mit Zilgrei gelindert werden. Oft verschwinden bei der Therapie auch Gefühle von Unruhe und Überforderung.

    Vielfach werden auch folgende Freizeitmöglichkeiten zum Wellness-/Fitness-Urlaub gezählt, die keiner Erklärung bedürfen:

  • Wohlfühlprogramme
  • Spa-Bereich
  • Fitness-Bereich, Sport-/Trainingsgeräte
  • Thermalbad, Therme
  • Dampfbad, Sauna
  • Massage
  • Solarium
  • Beautyfarm, Schönheitsfarm, Kosmetik


  • Über PFERD & REITER

    Wir von PFERD & REITER sind sämtlichst Reiter, viele haben ein eigenes Pferd. Die Reisen werden von uns auf die unterschiedlichsten Arten getestet und laufend überprüft - also von Reitern für Reiter. Wir möchten einer breiten Schicht von Reitern Urlaubsfreuden im Sattel ermöglichen. Deswegen bieten wir von rustikal unter dem Sternenhimmel bis hin zu königlich im Himmelbett alle Preis- und Komfortarten des Urlaubs an.

    PFERD & REITER
    Rader Weg 30A
    D-22889 Tangstedt