Reittouren in den USA

Sie sind hier:  Start   Welt  Amerika   USA-Trails  

USA/Arizona

Trails im Wilden Westen

Trails


  • Western-Freizeit-Reitweise
  • Campübernachtung
  • Naturreservate
  • max. 6 Reitgäste
Es gibt wohl kein geeigneteres Land als die USA, um den Traum eines Reiters wahr werden zu lassen. Wer das Gefühl von unendlicher Freiheit und Natur erleben möchte, ist hier genau richtig.

Mein Tipp:
Wer als Alleinreisende/r den Einzelzimmer/-zeltzuschlag sparen möchte, kann ein halbes Doppelzimmer/-zelt buchen. Dieses ist auf den Trails in jedem Fall garantiert, auch wenn sich niemand zum Teilen findet!
Adriana Graß 040-607669-55

Reiterferien in Nordamerika

Wilder Westen

 
Pferde, Reitprogramm: Ca. 14 Pferde (148-160 cm), überwiegend Missouri Foxtrotter, Araber, Araberkreuzungen und Tennessee Walker. Westernsättel und Hackamore-Zäumung. Deutschsprachige Reitführung.

Trail zum Grand-Canyon
Reiterfahrung: -. Bei diesem Trail ist Sicherheit im Sattel in allen Gangarten sehr wichtig. Wir reiten auf den Distanzpferden im flotten Tempo, weshalb eine gute Kondition Vorraussetzung ist. » Erklärungen

  • Nationalpark Grand Canyon
  • Indianer-Siedlungen
1.Tag: Anreise nach Flagstaff, Fahrt ins Camp (ca. 1 Std.).

2.Tag: Nachmittags erster Erkundungsritt in der Nähe von Perkinsville.

3.Tag: Wir reiten entlang eines Pfades, der früher die wichtigste Verbindung zweier Orte für
Indianer und später die Kavallerie war.

4.Tag: Heute machen wir einen kurzen Ritt zum
Sycamore Canyon und blicken auf die rot schimmernden Felsen bei Sedona.

5.Tag: Wir überqueren die weltbekannte
Route 66 und genießen später die herrliche Aussicht auf weite grasbewachsene Ebenen.

6.Tag: Über
offene Weideflächen und Felder reiten wir zu einer bekannten Ranch im Südwesten. Der lange Ritt bringt uns durch ausgedehnte Wälder mit vielen und langen Galoppaden ans Ziel.

7.Tag: Über das weitläufige Ranchgelände
traben und galoppieren wir durch die eindrucksvolle Landschaft.

8.Tag: Ein weiterer langer Ritt führt uns bis zum Rand des
Grand Canyon Nationalparks. Unser Camp liegt unterhalb eines unbemannten Feuer-Aussichtsturms mit fantastischer Sicht auf den berühmten Grand Canyon.

9.Tag: Der letzte Ritt bringt uns zu einem ehemaligen Sommercamp der Navajo-Indianer. Mit dem Pkw fahren wir zum Grand Canyon, um einen
herrlichen Sonnenuntergang zu genießen. Hotelübernachtung.

10.Tag: Frühstück, Abreise.

8 Reittage, (2x 1-3 Std., 6x 6-8 Std.)

Apache-Trail
Reiterfahrung: -. Bei diesem Trail ist die Sicherheit im Sattel und in allen Gangarten sehr wichtig. Wir reiten auf den Distanzpferden im flotten Tempo, weshalb eine gute Kondition die Vorraussetzung ist. » Erklärungen

  • Bergpfade
  • Goldgräber- und Indianerstätten
1.Tag: Anreise, Fahrt ins Camp.

2.Tag: Erster Einführungsritt in den Sierrita Mountains.

3.Tag: Ritt über die Weiden einer der größten
Rinderfarmen Arizonas.

4.Tag: Wir reiten durch das
Buenos Aires Wildlife Schutzgebiet.

5.Tag: Auf alten
Goldgräberspuren geht es durch die Wüste zum Arivaca See. Wir haben eine herrlich lange Galoppmöglichkeit.

6.Tag: An der
Geisterstadt Ruby vorbei reiten wir zu unserem nächsten Camp bei Pena Blanca. Unterwegs Stopp zur „Edelsteinsuche“.

Am 7.Tag fahren wir mit den Pferden weiter zum
Gardner Canyon. Wer möchte, kann in Nogales einen kleinen Stadtbummel machen, anschließend reiten wir zum nächsten Camp.

8.Tag: Der heutige Ritt führt uns zum
Mount Wrightston und weiter in Richtung Patagonia.

9.Tag: Wir verladen die Pferde, fahren in die
Goldgräberstadt Tombstone und reiten durch die Dragoon Berge. Dort erwarten uns abenteuerliche Kletterpartien durch den eindrucksvollen Canyon.

10.Tag: Ritt zu alten
Höhlen in farbenfrohen Sandsteinbergen und zum früheren Versteck des Indianerhäuptlings Cochise.

11.Tag: Der Abschiedsritt führt uns zu einer alten Mine, anschließend fahren wir zurück nach Tucson.

12.Tag: Frühstück, Abreise.

10 Reittage (je 4-6 Std.).

Arizona-Trail
Reiterfahrung: -. Bei diesem Trail ist Sicherheit im Sattel in allen Gangarten sehr wichtig. Wir reiten auf den Distanzpferden im flotten Tempo, weshalb eine gute Kondition Vorraussetzung ist. » Erklärungen

  • aufregende Bergregionen Arizonas
1.Tag: Anreise, Fahrt zum Camp nördlich der Rosemont Junction.

2.Tag: Kennenlernen der Gastgeber und Pferde. Anschließend unternehmen wir einen ersten Ritt.

3.Tag: An der historischen
Geisterstadt Greaterville reiten wir in südlicher Richtung zu unserem Camp am Gardner Canyon.

4.Tag: Auf den Spuren der Goldgräber geht es aufwärts in die
Mount Wrightston Wilderness Area in Richtung Patagonia.

5.Tag: Wir folgen alten
Goldgräberpfaden über grasbewachsene Hügel und beeindruckende Canyons, wie den Harshaw Canyon, durch die Canelo Hills bis zum Camp am Canelo Pass.

6.Tag: Wir
traben und galoppieren durch die herrliche Landschaft bis zu unserem Camp am Parker Canyon See.

7.Tag: Unser Ritt führt uns in Richtung
Miller Peak Wilderness Area. Wir genießen überwältigende Aussichten auf die benachbarten Bergketten und das San Pedro Valley. Fahrt nach Tucson.

8.Tag: Frühstück, Abreise.

6 Reittage (je 4-6 Std.).

White Canyon-Trail
Reiterfahrung: -. Bei diesem Trail ist Sicherheit im Sattel in allen Gangarten sehr wichtig. Wir reiten auf den Distanzpferden im flotten Tempo, weshalb eine gute Kondition Vorraussetzung ist. » Erklärungen

1.Tag: Anreise, Fahrt mit dem Shuttlebus ins Hotel.

2.Tag: Morgens Transfer zum Camp, Kennenlernen der Gastgeber und erster Ritt in die wunderschöne Umgebung.

3.Tag: Auf alten Cowboy-Pfaden reiten wir in die
White Canyon Wilderness Area, vorbei an herrlichen gelb- und ockerfarbenen Felsformationen. Am Wegesrand sehen wir farbige Felswände und riesige Kakteen. Übernachtung im gleichen Camp wie am Vortag.

4.Tag: Heute geht es in die Superstition Wilderness Area, quer durch die
eindrucksvoll zerklüftete Bergwelt des schroffen Frazier Canyons bis in die wunderschöne Wüstenlandschaft.

5.Tag: Wir folgen den Spuren des „Verlorenen Holländers“ mit herrlichen
Kletterstrecken für uns und unsere Pferde. Am späten Nachmittag erreichen wir unser Camp in First Water.

6.Tag: Heute führt uns unser Weg zur
Geisterstadt Goldfield. Auf dem Great Western Trail traben und galoppieren wir zum Salt River, wo wir unser Camp aufschlagen.

7.Tag: Wir reiten entlang des Salt Rivers. Bei gutem Wetter haben wir hier die Möglichkeit für ein
erfrischendes Bad im Fluss. Abschied von den Pferden und Fahrt nach Phoenix.

8.Tag: Frühstück, Abreise.

6 Reittage (2 x 3-4 Std., 4x 5-8 Std.).


Grossartige Natur in Oregon

Ritte durch eindrucksvolle Natur

Reiten durch den eindrucksvollen Grand Canyon

Arizona

Reiten USA

Westernreiten USA

USA

Reiterferien Amerika

 

 

 
Ausrüstung: Tipps, zusätzlich Schlafsack.

Landschaft: Historische Siedlerwege, Canyons, Nationalparks und Sehenswürdigkeiten in Arizona wie z.B. Old Tucson.

Unterkunft, Verpflegung: Während der Trails Zeltcamps: Übernachtung in großen Trekkingzelten mit Feldbetten (2 Reiter pro Zelt, Einzelzelt gegen Zuschlag). Lkw mit Dusche und Toilettenzelt. Letzte Nacht Hotels in Flughafennähe (außer beim Trail zum Grand Canyon, White-Canyon-Trail). Vollpension (White-Canyon-Trail: kein Abendessen am Anreisetag), während des Trails alkoholfreie Getränke, Wasser, Tee und Kaffee.
Arizona
Anreise: Trail zum Grand Canyon: Flug bis Flagstaff, Ankunft bis 17 Uhr, Rückflug ab 12 Uhr. Apache-Trail: Flug bis Tucson (Arizona), Ankunft bis 18:30 Uhr. Arizona-Trail: Flug bis Tucson (Arizona), Ankunft bis 19 Uhr. White-Canyon-Trail: Flug bis Phoenix. Sammeltransfer außer White-Canyon-Trail: Fahrt mit Flughafenshuttle auf eigene Faust zum Hotel.
Einreise: Maschinenlesbarer Reisepass (bordeauxrot), Einreisegebühr ca. 12,- Euro (Kreditkarte notwendig).
Klima: Überwiegend sehr trockenes, sonniges Klima mit Höchsttemperaturen von November bis März 18-24°C, von April bis Oktober 28-37°C. In den Bergregionen sind die Nächte kühl, daher ist warme Kleidung empfehlenswert.

Ritte in Oregon

Trail zum Grand Canyon, Apache-Trail, Arizona-Trail
Gästemeinung: „Sehr trittsichere, ausgeglichene und lauffreudige Pferde. Hervorragendes, und wirklich abwechslungsreiches Reitprogramm. Die kompetente Reitführung ist sehr bemüht alle Wünsche und Bedürfnisse zu erfüllen. Einfache, aber gute Unterkunft. Sehr vielfältige und abwechslungsreiche Verpflegung. Schöne und beeindruckende Landschaft. Humorvolle und unkomplizierte, nette Gruppe.“ S.U.
„Ruhige, trittsichere Pferde, für jeden etwas dabei. Sehr anspruchsvolles und abwechslungsreiches Reitprogramm. Reitführung und Team sind sehr erfahren und immer auf das Wohl von Pferd und Reiter bedacht. Leckere und gesunde Verpflegung. Es war ein Abenteuer-Traumurlaub!“ J.S.
„Sehr gute, lauffreudige Pferde, sehr gut ausgebildet. Reitführung hat immer ein offenes Ohr und hat jeden Reiter mit dem am besten passenden Pferd zusammen gebracht. Die Mischung aus Bergen und Wüste machte den Trail (Apache-Trail) aus. Wir haben viel Geologieunterricht bekommen. Es war eine Reise, die ich auf keinen Fall missen möchte!“ S.G.
„Sehr gute Pferde, ausdauernd und leistungsstark, dabei gut zu händeln, es wurde von der Reitführung darauf geachtet, dass jeder Reiter ein zu seinen Fähigkeiten passendes Pferd bekommt. Sehr gutes und abwechslungsreiches Reitprogramm. Das Zelt war so gut wie neu. Verpflegung gut. Landschaft großartig!“ K.v.A.
„Pferde sehr wohlerzogen, absolut trittsicher, tolle Kondition, super ehrgeizig. Tagesfüllendes Programm, aber durch 3-4 Pausen nicht anstrengend (Anm. P&R: für gut trainierte Reiter), schöne Galoppaden, lange Trabstrecken. Sehr kompetente Reitführung, erfahren, hilfsbereit, auf Sicherheit von Pferden und Reitern bedacht, sehr humorvoll. Große Zelte, bequeme Liegen. Verpflegung sehr gut, abwechslungsreich mit viel Gemüse und Obst. Wunderschöne Hochebenen, traumhafte Wälder, Grand Canyon absolut beeindruckend! Sehr nette internationale Gruppe.“ E.P.
Kurze Rast nach langen Ritten
Trail zum Grand Canyon: 10 Tage / 9 Nächte / 8 Reittage, Apache-Trail: 12 Tage / 11 Nächte / 10 Reittage, Arizona-Trail: 8 Tage / 7 Nächte / 6 Reittage, White-Canyon-Trail: 8 Tage / 7 Nächte / 6 Reittage, Verpflegung gem. Programm, Sammeltransfer gem. Programm. Nicht enthalten: pers. Reiseversicherungen, sonstige Getränke. Termine 2016:
Trail zum Grand Canyon
04.06.-13.06.18.06.-27.06.03.06.-12.06.17
17.06.-26.06.17  
Apache-Trail
16.04.-27.04.14.05.-25.05.17.09.-28.09.
08.10.-19.10.15.04.-26.04.1716.09.-27.09.17
Arizona-Trail
02.04.-09.04.03.09.-10.09.01.04.-08.04.17
02.09.-09.09.17  
White-Canyon-Trail
19.03.-26.03.05.11.-12.11.18.03.-25.03.17
04.11.-11.11.17  
Buchbar: » Erklärungen Termine schwarz = min. 1 Platz frei, gelb = » vorauss. buchbar, bitte aber rückversichern oder gleich buchen, rot = ausgebucht

Preise 2016: pro Person in € ohne Anreise
ProgrammCodePreisEZ 
Trail zum Grand CanyonORTG2418+279Buchen
Apache-TrailORTA2465+233Buchen
Arizona-TrailORTK1749+195Buchen
White-Canyon-TrailORTS1814+326Buchen

zuständig: Adriana Graß 040-607669-55

Westernreiten in den USA

Trailreiten in den USA

Monument-Valley-Trail

 

Apache-Trail
Über PFERD & REITER

Wir von PFERD & REITER sind sämtlichst Reiter, viele haben ein eigenes Pferd. Die Reisen werden von uns auf die unterschiedlichsten Arten getestet und laufend überprüft - also von Reitern für Reiter. Wir möchten einer breiten Schicht von Reitern Urlaubsfreuden im Sattel ermöglichen. Deswegen bieten wir von rustikal unter dem Sternenhimmel bis hin zu königlich im Himmelbett alle Preis- und Komfortarten des Urlaubs an.

PFERD & REITER
Rader Weg 30A
D-22889 Tangstedt