Sie sind hier:  Start   Welt  Europa   Frankreich   Provence

Frankreich

Provence – der Duft von Lavendel

Trails, Sternritte


  • Standard-Freizeit-Reitweise
  • exzellente Küche und gute Weine
Duftende Kräuterfelder, mediterranes Klima, mittelalterliche Dörfer und die ansteckende Lebensfreude der Provence werden uns verzaubern. Wir haben das Gefühl, die Pferde freuen sich auf die Reiter, die Sonne lacht für uns und die Gastgeber warten nur darauf, uns zu bewirten, zu verwöhnen und uns auf entspannten Ritten die wunderschöne Provence zu zeigen.

Mein Tipp:
Bei den meisten dieser Trails können Sie wählen: entweder übernachten Sie gemeinschaftlich in Mehrbettzimmern oder im Doppel- oder Einzelzimmer.
Jessica Bley 040-607669-41

Reiten in der Provence

Reiterferien

 
Pferde, Reitprogramm: Ca.15 ausdauernde Trailpferde (150-170 cm). Wanderreitsättel, Wassertrensen. Englischsprachiger Wanderreitführer.

Provence-Trail
Reiterfahrung: . Der Trail setzt Sicherheit in allen Gangarten und Erfahrung im Geländereiten in der Gruppe voraus. Es gibt ein paar Kletterpartien. » Erklärungen

  • Colorado Provencal
  • typische Provencestädtchen
1.Tag: Anreise. Nach dem Mittagessen starten wir in Richtung des mittelalterlichen Städtchens Bonnieux. Wir reiten durch das Petit Luberon, vorbei an Steinhäusern aus dem 16. Jh.

2.Tag: Durch
Pinienwälder geht es entspannt durch hügelige Landschaft, begleitet von den typischen Düften der Provence , Thymian und Rosmarin, durch das Tal des Calavon. Übernachtung in Rustrel bzw. auf dem Reiterhof.

3.Tag: Ritt in den
Colorado Provencal. Die Felsen schimmern farbenprächtig von ocker bis rot. Wir reiten durch den verträumten Ort Viens und durchqueren den Fluss Calavon.

4.Tag: Heute geht es durch Weinberge und Obstplantagen nach Auribeau. Nach dem Ritt in die
Schlucht von Aiguebrun folgen wir einem Bachlauf.

5.Tag: Wir erklimmen auf schmalen und steilen Pfaden die Gipfel des Grand Luberon.
Atemberaubende Ausblicke: die Alpen im Norden, das Mittelmeer im Süden. Besuch eines Schlosses aus dem 12. Jh. Rückritt zum Reiterhof.

6.Tag: Frühstück, Abreise.

5 Reittage (1x 2 Std., 4x 5-6 Std.), Gesamtstrecke ca. 110 km.

Lavendel-Trail
Reiterfahrung: . Der Trail setzt Sicherheit in allen Gangarten und Erfahrung im Geländereiten in der Gruppe voraus. » Erklärungen

  • berauschender Duft und leuchtende Farben
1.Tag: Anreise, gemeinsames Abendessen.

2.Tag: Wir beginnen unseren Ritt Richtung Süden. Kleine Wege mit
schönen Ausblicken führen uns zur Ebene von Claparèdes, berühmt für seine Lavendelfelder. Es geht entlang des Flusses Aiguebrun.

3.Tag: Vorbei an den
duftenden Lavendelfeldern erklimmen wir auf schmalen Pfaden den Mont de Vaucluse und reiten durch dichte Eichenwälder. Wir genießen eine herrliche Aussicht über die Lavendelfelder.

4.Tag: Vom Plateau d’Albion reiten wir durch das alte Dorf Monsalier bis nach Banon, der Hauptstadt der provencalischen
Ziegenkäseproduktion und bekannt für sein Kastanienbier. Abends haben wir die Möglichkeit bei unserem Übernachtungsziel in den Pool zu springen.

5.Tag: Wir besichtigen eine Brennerei, in der Lavendelöl hergestellt wird. In Sault, der
Hauptstadt des Lavendels, haben wir Gelegenheit, die Stadt zu erkunden und Souvenirs zu kaufen. Nachmittags erreichen wir im ruhigen Tempo Montbrun-les-Bains (eines der schönsten Dörfer Frankreichs) umgeben von Lavendelfeldern.

6.Tag: Wir reiten am Fuße des Mount Ventoux und genießen immer wieder das Farbenspiel von leuchtendem Lavendel, grünen Wäldern und sattgelben Getreidefeldern. Rücktransfer (ca. 1,5 Std.) zum Reiterhof.

7.Tag: Frühstück, Abreise.

5 Reittage je 5-6 Std., Gesamtstrecke ca. 130 km.

Provence-Camargue-Trail
Reiterfahrung: . Der Trail setzt Sicherheit in allen Gangarten und Erfahrung im Geländereiten in der Gruppe voraus. » Erklärungen

  • Strandgalopp
  • historische Orte
1.Tag: Anreise, gemeinsames Abendessen.

2.Tag: Über die Südflanke des Luberons mit
Kiefernwäldern und Steilhängen erreichen wir im entspannten Tempo Mallemort.

3.Tag: Wir durchreiten die Provence mit
duftender Heide und erreichen den Alpilles Naturpark.

4.Tag: Heute überqueren wir die Alpillen und reiten auf idyllischen Pfaden durch
Föhrenwälder. Nachmittags haben wir einen grandiosen Blick auf den Kamm der Alpillen, bevor wir nach Baux de Provence kommen. Nach der Stadtbesichtigung erreichen wir per Minibus Le Paty, das Tor zur Camargue.

5.Tag: Wir folgen dem Ufer des Étang de Vaccarès und mit etwas Glück sehen wir Graureiher, Flamingos,
Camargue-Stiere und die legendären weißen Camargue-Pferde. In Saintes-Maries übernachten wir in einem Hotel mit Schwimmbad.

6.Tag: Rundritt durch einen Föhrenwald und an die
Strände eines Naturschutzgebietes. Transport mit der Fähre über die „Petit Rhône“. Wir reiten durch Sumpflandschaften bis zu einer Picknickstelle am Strand. Per Minibus verlassen wir die Camargue und fahren zurück zum Reiterhof (ca. 1,5 Std.).

7.Tag: Frühstück, Abreise.

5 Reittage je 5-6 Std., Gesamtstrecke ca. 130 km.

Luberon-Trail
Reiterfahrung: . Der Trail setzt Sicherheit in allen Gangarten und Erfahrung im Geländereiten in der Gruppe voraus. Es gibt ein paar Kletterpartien. » Erklärungen

  • Hochgebirge
1.Tag: Anreise, Abendessen.

2.Tag: Durch das südliche Luberon reiten wir bis
Lourmarin. Bei klarem Wetter sehen wir im Norden die schneebedeckten Alpengipfel und im Süden das Mittelmeer.

3.Tag: Durch die
Schlucht von L’Auribeau erreichen wir Céreste.

4.Tag: Besuch des
Klosters von Carluc. Ritt an Lavendelfeldern zur Schlucht von Oppedette und durch kleine Städtchen. Übernachtung in Simiane-la-Rotonde.

5.Tag: Nach der Stadtbesichtigung geht es in Richtung der Vaucluse-Berge, vor uns
Lavendel- und Salbeifelder.

6.Tag: Am letzten Reittag klettern wir auf schmalen Pfaden zu Pferd in das
Lure-Gebirge über den Redortiers Pass (1241 m). Rücktransfer (ca. 1,5 Std.) zum Reiterhof.

7.Tag: Frühstück, Abreise.

5 Reittage je 5-6 Std., Gesamtstrecke ca. 130 km.

Sainte-Victoire-Trail
Reiterfahrung: . Der Trail setzt Sicherheit in allen Gangarten und Erfahrung im Geländereiten in der Gruppe voraus. » Erklärungen

  • Kalksandsteingebirge im Süden Frankreichs
  • Heimat des Malers Paul Cézanne
1.Tag Anreise, gemeinsames Abendessen.

2.Tag: Erster Proberitt in die Umgebung des Reiterhofes. Nachmittags Transfer (ca. 45 Min.) mit den Pferden nach Saint-Paul-lès-Durance, hier beginnt unser Trail. Durch Weinberge geht es vorbei an kleinen
provenzalischen Dörfern.

3.Tag: Wir starten den heutigen Tag mit einem Ritt durch nach
Rosmarin und Thymian duftende Wälder. Nachmittags haben wir die Gelegenheit, mit den Pferden im türkisfarbenem Wasser eines Sees zu schwimmen.

4.Tag: Nördlich von Sainte-Victoire beginnen wir mit der Umrundung des Gebirges. Das
Kalksandsteingebirge ist für viele bekannte Maler eine Inspiration gewesen u.a. auch für Paul Cézanne.

5.Tag: Die
sonnige Südseite erwartet uns mit einem beeindruckenden Kontrast: Weißer Kalkstein und grüne Wälder bestimmten die Landschaft.

6.Tag: Unser Trail endet auf der westlichen Seite des Gebirges. An einem Staudamm genießen wir einen
atemberaubenden Ausblick, bevor es zu einem römischen Aquädukt geht. Cézanne hat viele Bilder von dieser wunderbaren Landschaft gemalt, die auch uns beeindrucken wird. Nachmittags Rücktransfer (ca. 1 Std.) zum Reiterhof, Abreise.

5 Reittage (1x 2 Std., 4x 5-6 Std.), Gesamtstrecke ca. 130 km.

Vercors-Trail
Reiterfahrung: . Der Trail setzt Sicherheit in allen Gangarten und Erfahrung im Geländereiten in der Gruppe voraus. » Erklärungen

  • 13 Tage Trail (auch wochenweise buchbar)
  • Überquerung des Gebirgsstocks Vercor
1.Tag Anreise nach Lozeron, gemeinsames Abendessen.

2.Tag: Wir lassen die liebliche provenzalische Landschaft hinter uns und beginnen unseren Trail südwestlich am
Fuße des Vercors über schmale Eselspfade und Waldwege.

3.Tag: Immer wieder bieten sich uns
atemberaubende Ausblicke über die Region Drôme Provencale.

4.Tag: Wir steigen hinauf auf 1800 m
zum Fuße des Grand Veymont, welcher mit 2341 m der höchste Gipfel des Massivs ist.

5.Tag: Im regionalen Naturpark, der nur für Reiter und Wanderer zugänglich ist, erwartet uns eine
vielfältige Pflanzen- und Tierwelt (u.a. Steinböcke und Mufflons).

6.Tag: Heute beginnt unser Abstieg nach Autrans, einem
bekannten Wintersportort.

7.Tag: Ruhetag für uns und die Pferde. Möglichkeit, die ländliche und waldreiche Umgebung zu Fuß zu erkunden oder in den
Genuss regionaler Spezialitäten zu kommen, z.B. beim Besuch einer Käserei.

8.Tag: Über Villard de Lans (Austragungsort des Rennrodelns der Olympischen Winterspiele 1968) geht es hinauf auf 1500 m nach Correncon en Vercors.

9.Tag:
Lange Galoppaden über grüne Wiesen auf einem Plateau stehen uns heute bevor. Übernachtung im Ort La Chapelle, in dem wir eine Dorfkirche aus dem 18 Jh. sowie eine Kapelle, die 1662 erbaut wurde, besichtigen können.

10.Tag: Mit etwas Glück sehen wir heute ein paar Rehe auf unserem Weg durch ein
3000 ha großes Waldgebiet.

11.Tag: Wir reiten durch abwechslungsreiche Landschaft zum Ambel Plateau und genießen die
vielfältige Flora und Fauna.

12.Tag: Unser letzter Reittag führt uns wieder zurück nach Lozeron. Auch auf unserem Rückritt erfreuen wir uns an
einer der schönsten Landschaften der Provence.

13.Tag: Frühstück, Abreise.

10 Reittage je 5-6 Std., Gesamtstrecke ca. 260 km.

Dieser Ritt kann auch wochenweise gebucht werden, Preis pro Woche im Mehrbettzimmer: 1250,- p.P.

Sternritte
Reiterfahrung: Sie sind überwiegend sicher in allen Gangarten und haben etwas Erfahrung im Geländereiten. » Erklärungen

  • mit 2-Tage-Trail
  • Berge im Naturpark Luberon
Wir unternehmen abwechslungsreiche Ausritte in die Umgebung. Tagesritt zu den Gipfeln des Kleinen Luberon. Fahrt im Minibus (1/2 Tag) durch den Luberon Nationalpark, Besichtigung der romantischen Städtchen Lourmarin, Bonnieux, Roussillon und Gordes. An den letzten beiden Reittagen sind wir auf einem ein 2-Tage-Trail im Naturpark Luberon unterwegs. Übernachtung in einem Bauernhaus in den Bergen.

7 Reittage (5x 2-3 Std., 2-Tage-Trail mit je 5 Std.).

Ausrüstung: Tipps, zusätzlich Schlafsack bei Mehrbettzimmeraufenthalt.
Reiterferien

Karte

Reiterferien</td>
				          </tr>
				        </table>
					      <table width=

Provence

Mittelmeer

Reiten in der Provence

Sternritte Provence

Sternritte Provence

 

 

 
Unterkunft, Verpflegung: Reiterhof, ländliche Pensionen, Herbergen (Gîtes), Mehrbett-, Doppel- oder Einzelzimmer mit Du/WC, teilweise WLAN. Vercors-Trail: 1x Zeltübernachtung, Mehrbettzimmer mit Du/WC. Vollpension mit schmackhafter, landestypischer Küche (mittags teilweise als Picknick).


Reiterhof (Unterkunft der Sternritte)

Provence
Beispiel für Trail-Unterkunft

Anreise:
Alle Programme außer Provence-Trail, Sainte-Victoire-Trail und Vercors-Trail: Pkw (Anreise 18-20 Uhr). Flug bis Marseille (Sammeltransfer 17 Uhr, Rückflug nicht vor 13 Uhr). Bahn bis Aix-en-Provence: TGV Bhf. (Sammeltransfer 17:30 Uhr, Abreise ab 10:45 Uhr).
Provence-Trail: Pkw (Anreise bis 11 Uhr). Flug bis Marseille (Sammeltransfer 10:30 Uhr, Rückflug ab 12:30 Uhr) oder Bahn bis Aix-en-Provence: TGV Bhf. (Sammeltransfer 11 Uhr, Abreise ab 10:30 Uhr).
Sainte-Victoire-Trail: Pkw (Anreise bis 19 Uhr). Flug bis Marseille (Sammeltransfer 17 Uhr, Rückflug ab 20 Uhr). Bahn bis Aix-en-Provence: TGV Bhf. (Sammeltransfer 17:30 Uhr, Abreise ab 17:45 Uhr).
Vercors-Trail: Pkw (Anreise bis 19 Uhr). Bahn bis Valence Bahnhof (Sammeltransfer 18 Uhr, Abreise ab 10:30 Uhr).



Klima (mittlere monatliche Werte an der Küste):
 Mrz.Apr.Jun.JuliAug.Okt.
Höchst-Temp.161825282820
Sonnen-Std. 6 8101010 6
Wasser-Temp.121319212319

Reiten in der Provence

Reiterferien

Gästemeinung: „Prima Pferde, sehr fleißig und gepflegt, werden sehr gut behandelt. Tolle Landschaft: Berge, Flüsse, nette kleine Dörfer, dadurch sehr abwechslungsreiches Reiten. Reitführung sehr aufmerksam und äußerst nett. Verpflegung himmlisch, ein Traum!“ E.W.
„Pferde sind sehr gut gehalten, lieb, schön ruhig, aber dennoch mit Vorwärtsdrang. Reitführer hatte eine gute viel Übersicht, sehr freundlich, erklärte viel. Unterkünfte unterschiedlich, von einfach bis zum tollem Landhaus alles dabei. Essen sehr gut und stets zu viel. Landschaft großartig und abwechslungsreich.“ G.L.
Pferde sehr gut, rittig, ausdauernd, trittsicher, umgänglich. Sind in einem sehr gepflegtem Zustand und werden gut versorgt. Schöne Strecken, tolle Landschaft. Kompetente und rücksichtsvolle Reitführung. Unterkunft ländlich und teilweise echt originell. Hervorragende Verpflegung.“ M.L.
„Pferde sind absolut zuverlässig, freundlich und feinfühlig. Reitprogramm abwechslungsreich, anspruchsvoll, aber nicht zu anstrengend. Wenige, aber dafür schnelle Galoppaden. Reitführer freundlich und achtsam. Verpflegung exzellent, sehr reichhaltig, qualitativ und geschmacklich hervorragend. Unterkunft immer sauber mit freundlichen Gastgebern. Landschaft abwechslungsreich, teils sehr felsig und steil, spannend.“ J.U.
Pferde sehr trittsicher auf bergigen, schmalen Pfaden, gut reitbar und freundlich. Reitprogramm exzellent gestaltet. Reitführung äußerst kompetent und angenehm. Verpflegung sehr gut und mehr als ausreichend. Die Landschaft ist ein besonderes Erlebnis!“ R.G.+K.F.
„Sehr gute, nervenstarke Trailpferde. Trails sind sehr gut organisiert, abwechslungsreiches Programm. Reitführung hervorragend, erfahren, nett. Schöne kleine Hotels und Herbergen. Verpflegung sehr gut und reichlich. Eine sehr empfehlenswerte Reise.“ T.M.
„Pferde gut gepflegt. Reitprogramm in Ordnung, teilweise steinige Wege. Reitführer auf Wohl von Pferden und Reitern bedacht. Verpflegung köstlich.“ L.U.
„Sehr schön ausgewählte Routen durch abwechslungsreiche Natur mit angemessenen Pausen, auch längere Galoppaden und etwas schwierigere Passagen (Schwemmland, Strand, Provence-Camargue). Nette Pensionen, z.T. Gîtes. Sehr leckere und üppige, liebevoll zubereitete Verpflegung – ein Genuss! Erst Gebirge, dann flache Camargue und Ritte am Strand, z.T. herrlich menschenleer im Naturschutzgebiet.“ K.P.
Sternritte: „Pferde sehr gut, trittsicher und lieb. Abwechslungsreiches Programm, jeden Tag ein Highlight. Sehr nette Reitführung. Unterkunft ok. Fantastisches Essen, typisch für die Provence, sehr schmackhaft.“ I.W.
Reiterferien
Leistungen:
7 Tage / 6 Nächte, Provence-Trail, St. Victoire-Trail: 6 Tage / 5 Nächte, Vercors-Trail: 13 Tage / 12 Nächte, Reitprogramm, Unterkunft gem. Beschreibung, Vollpension, Sammeltransfer, Provence-Camargue-Trail: Fähre. Nicht enthalten: pers. Reiseversicherungen, Getränke.
Termine 2016:
Provence-Trail
Reisezeitraum: 14.03.-18.06., 18.07.-17.09., 26.09.-15.10., 24.10.-12.11., 06.03.-11.11.17, Anreise montags
Buchbar: Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Mär17 Apr17 Mai17 Jun17 Jul17 Aug17 Sep17 Okt17 Nov17
Lavendel-Trail
19.06.-25.06.26.06.-02.07.03.07.-09.07.
10.07.-16.07.18.06.-24.06.1725.06.-01.07.17
02.07.-08.07.1709.07.-15.07.1716.07.-22.07.17
Provence-Camargue
Reisezeitraum: 06.03.-19.03., 27.03.-09.04., 17.04.-23.04., 08.05.-21.05., 29.05.-18.06., 18.09.-29.10., 06.11.-12.11., 05.03.-20.05.17, 28.05.-17.06.17, 17.09.-11.11.17, Anreise sonntags
Buchbar: Mär Apr Mai Jun Sep Okt Nov Mär17 Apr17 Mai17 Jun17 Sep17 Okt17 Nov17
Luberon-Trail
22.05.-28.05.28.08.-03.09.04.09.-10.09.
11.09.-17.09.18.06.-24.06.1723.07.-29.07.17
06.08.-12.08.1720.08.-26.08.1703.09.-09.09.17
10.09.-16.09.17  
Saint-Victoire-Trail
24.04.-29.04.05.06.-10.06.18.09.-23.09.
16.10.-21.10.09.04.-14.04.1723.04.-28.04.17
07.05.-12.05.1721.05.-26.05.1704.06.-09.06.17
18.06.-23.06.1703.09.-08.09.1717.09.-22.09.17
01.10.-06.10.1715.10.-20.10.17 
Vercors-Trail
17.07.-29.07.31.07.-12.08. 
Sternritte
Reisezeitraum: 03.04.-12.11., 02.04.-11.11.17, Anreise sonntags
Buchbar: Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Apr17 Mai17 Jun17 Jul17 Aug17 Sep17 Okt17 Nov17
Buchbar: » Erklärungen Termine schwarz = min. 1 Platz frei, gelb = » vorauss. buchbar, bitte aber rückversichern oder gleich buchen, rot = ausgebucht

Preise 2016: pro Person in € ohne Anreise
ProgrammCodeMehrbettz.DZEZ 
Provence-TrailRNTC995+155+355Buchen
Lavendel-TrailRNTL1200+100+350Buchen
Provence-CamargueRNTP--1400+250Buchen
Luberon-TrailRNTH1200+100+350Buchen
Saint-Victoire-TrailRNST--1300+200Buchen
Vercors-TrailRNVT1995----Buchen
SternritteRNSV850+100+300Buchen

zuständig: Jessica Bley 040-607669-41
Reiterferien Frankreich

Flussdurchquerung
 
 
Über PFERD & REITER

Wir von PFERD & REITER sind sämtlichst Reiter, viele haben ein eigenes Pferd. Die Reisen werden von uns auf die unterschiedlichsten Arten getestet und laufend überprüft - also von Reitern für Reiter. Wir möchten einer breiten Schicht von Reitern Urlaubsfreuden im Sattel ermöglichen. Deswegen bieten wir von rustikal unter dem Sternenhimmel bis hin zu königlich im Himmelbett alle Preis- und Komfortarten des Urlaubs an.

PFERD & REITER
Rader Weg 30A
D-22889 Tangstedt