Sie sind hier:  Start   Welt  Europa   Großbritannien   Schottland

Schottland

Schottland – Land der Mythen und Sagen

Sternritte ohne bzw. mit 3-Tage-Trail


  • Standard-Freizeit-Reitweise
  • typisch schottische Pferderasse
  • Heide, Hochmoore und Seen
  • Mountainbiking für begl. Nichtreiter
Im Land der Mythen, Märchen und Balladen reiten wir über alte, mit Gras überwachsene Saumpfade und querfeldein über Hochmoore und Schafweiden, die z.T. zu den weitreichenden Besitztümern der schottischen Clans gehören.

Mein Tipp:
Die Besitzer Ihres Gästehauses betreiben parallel eine Mountainbike-Station im Wald, an der man zudem Kaffee und Kuchen genießen kann. Die sehr gut präparierten leichten bis anspruchsvollen Mountainbike-Pisten unterschiedlicher Länge bieten im bergigen Gelände wunderbare Ausblicke und ein unvergessliches „Bike-Erlebnis“ ist garantiert!
Susanne Semerak 040-607669-52

Ausritt Schottland

Reiten in Schottland

 
Pferde, Reitprogramm: Highland Ponys und Vollblutkreuzungen (ca. 135-165 cm). Englische Sättel und Zäumung.

Glenlivet-Sternritte
Reiterfahrung: . Sie reiten sicher in allen Gangarten und haben eine gute Kondition für die langen Reittage. » Erklärungen

  • Hochmoore und Schlossruinen
  • gemütliches Gästehaus
Nach einem Proberitt auf dem Reitplatz führen unsere Tagesritte auf Waldpfaden ins Hochmoor, durch einsame Bergschluchten und über den Fluss Conglass. Wir folgen dem Speyside Way durch Farmland und offenes Moor bis zum Gipfel des Cairn Daimh. In 600 m Höhe genießen wir einen atemberaubenden Rundumblick über Tomintoul und Glenlivet. Nach dem Abstieg besuchen wir die traditionelle Destillerie des Glenlivet-Whisky’s. Wir reiten durch Wälder und kreuzen den Fluss Avon. Vorbei an der Kilnadrochit Lodge geht es bis zum Tal Glen Brown. Verlassene Ruinen erinnern noch an die einst blühende Landwirtschaft. Mit etwas Glück beobachten wir Hirsche. In östliche Richtung genießen wir lange Galoppaden durch Kiefernwälder. Wir reiten an Schafherden vorbei, durch ein einsames Tal, uralte Wälder und Moore. Unterwegs Picknicks, Restaurantbesuche und Rast an einer ehemaligen Klosterschule aus dem 18. Jh.

5 Reittage je 5-7 Std.

Highland-Ritte
Reiterfahrung: . Sie reiten sicher in allen Gangarten und haben eine gute Kondition für die langen Reittage. » Erklärungen

  • mit 3-Tage-Trail
  • Cairngorm Nationalpark
1.Tag: Anreise.

2. und 3.Tag: Kennenlernen der Pferde bei
ausgedehnten Ausritten am Rande eines Naturschutzgebiets.

4.Tag: Heute starten wir unseren Trail in Richtung des
Nationalparks Cairngorm. Durch grüne und sanfte Landschaften folgen wir dem glitzernden Fluss Avon, dessen Ufer von Birken und Espen gesäumt sind. Hinter jeder Kurve bieten sich uns neue Ausblicke auf mit Heide bedeckte Hänge, Felsen oder Wasserfälle. Steinadler, Moorhühner und Rotwild finden hier noch einen ungestörten Rückzugsort. An einem See erreichen wir die Wasserscheide zwischen den Flüssen Deeside und Speyside und beginnen einen langen Aufstieg auf den Culardoch Berg (730 m). Oben angekommen, werden wir mit einem herrlichen Panoramablick belohnt. Anspruchsvolle Passagen erfordern reiterliches Können und eine hohe Konzentration. An einigen Abschnitten werden die Pferde geführt. Der Abstieg durch Heide- und Moorlandschaften, Kiefernwälder und Wacholder führt uns zu unserer Unterkunft für die nächsten beiden Nächte, der Mar Lodge inmitten des Nationalparks. Die imposante und historische Anlage ist ein idealer Anlaufpunkt für Naturfreunde. In dieser Region befindet sich auch der Sommersitz der britischen Königin. Auf der Lodge übernachten wir in den renovierten ehemaligen Stallungen und haben dort einen privaten Bereich nur für uns. Hier „packen alle mit an“ und bereiten z.B. gemeinschaftlich die Mahlzeiten zu.

5.Tag: Wir erkunden den entlegenen
Landstrich rund um die Lodge – weitgehend unberührt bietet er spektakuläre Einblicke in die schottische Landschaft. Je nach Wetter reiten wir an diesem Tag z.B. auf den Gipfel des Carn Liath oder zum Glen Quoich. Wer einen reitfreien Tag wünscht, kann vor Ort andere Aktivitäten wie Tontaubenschießen, Mountainbiking oder von einem Ranger geführte Wanderungen unternehmen (zahlbar vor Ort) oder einfach nur ausspannen.

6.Tag: Durch das
wildromantische schottische Hochland reiten wir zurück zu unserem Trailausgangspunkt.

7.Tag: Frühstück, Abreise.

5 Reittage (1x 3-4 Std., 2x 5-7 Std., 2x 7-8 Std.).

Ausrüstung: Tipps, Reitkappenpflicht.

Reiterferien

Reiterferien</td>
				          </tr>
				        </table>
					      <table width=

Reiterreisen Schottland

Reiten in Schottland

 

 

 
Unterkunft, Verpflegung: Gemütliches Gästehaus, wenige Gehminuten vom Reitstall entfernt. Zimmer überwiegend mit eigener Du/WC, Highland-Ritte: zusätzlich 2x Mehrbettzimmer (Zwei- und Vierbettzimmer) mit gemeinsamer Du/WC. Vollpension, mittags teilweise als Picknick.

Zusätzliche Freizeitmöglichkeiten: Mountainbiking (Vermietung ab gut ausgestatteter Mountainbike-Station im Wald, sehr gut präparierte Pisten mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad), Natur- und Tierbeobachtungen, Spaziergänge.

Landschaft, Umgebung: Einsames steppenartiges Hochland, weites Hügelland, welches nur von Schafhirten, Wanderern und uns Reitern durchstreift wird. Wälder, Seen, Bäche, typisch schottische Dörfer und Städte.

Reiten in SchottlandZimmerbeispiel Gästehaus

Reiterferien SchottlandZimmerbeispiel Gästehaus

Reiten in Schottland

Mar Lodge
Anreise: Flug bis Aberdeen, Sammeltransfer um 16:30 Uhr (Fahrtzeit ca. 1,5 Std.), Rückflug ab 12 Uhr. Alternativ Flug bis Inverness (Weiterfahrt auf eigene Faust per Taxi ca. € 85,- pro Strecke, zahlbar vor Ort in GBP oder per Mietwagen).

Reiterferien
Gästemeinung:
Glenlivet-Sternritte: „Pferde toll und gut trainiert. Reitführerin legt großen Wert darauf, dass jeder das passende Wunschpferd erhält. Ich war total zufrieden mit meinem Pferd. Abwechslungsreiche Ritte durch die schottische Landschaft. Toll war auch der Besuch der Destillerie. Reitführung sehr kompetent und sehr herzlich, stets um das Wohl der Pferde und Reiter bemüht. Hübsches Gästehaus im Kern des kleinen Ortes mit schnuckeligem schottischem Charme. Essen stets sehr lecker und liebevoll zubereitet. Die Besitzerin des Gästehauses war wie eine Mutter für uns und kümmerte sich hervorragend – wirklich top! Hügelige Heidelandschaft, so wie ich es mir vorgestellt habe. Nette kleine Reitgruppe. Es war wirklich eine tolle Reise, die viel Spaß gebracht hat, ich habe mich gut erholt und die Stunden im Sattel total genossen.“ K.B.
„Diese Reiterreise war einfach toll! Ich habe selten so nette Gastgeber gehabt. Die Reitführerin und ihre Pferde haben mir sehr viel Selbstvertrauen gegeben. Nachdem ich aufgrund eines vorherigen Reitunfalls eher ängstlich angereist bin, konnte ich zum Ende der Reitwoche den fetzigen Galopp über ein abgemähtes Feld richtig genießen – so etwas habe ich noch nie erlebt, es war atemberaubend! Die beiden Pferde, die ich geritten bin, waren beide sehr gut, gemütlich, wenn man als Reiter nichts abgefragt hat, und wenn man sie aktiv vorwärts reitet, tanzen sie nahezu.“ S.G.-F.
„Dank PFERD & REITER habe ich schon so manch gutes Pferd geritten, aber die Highland Ponies in Schottland waren das ‚Sahnehäubchen’, sie sind gut gepflegt und gehalten, das Sattelzeug ist tiptop. Reitprogramm lässt keine Wünsche offen, sehr abwechslungsreich und manch ‚knackiger’ Galopp dabei. Reitführung sehr sehr nett, sicherheitsbewusst und stets darum bemüht, dass sich alle wohlfühlen und Spaß haben. Unterkunft gut, nette Gastgeber, tolle Verpflegung. Landschaft umwerfend schön – Schottland, wie man es sich vorstellt! Kleine und internationale Reitgruppe, perfekt!“ D.S.
„Pferde freundlich, sehr fleißig und unerschrocken. Abwechslungsreiche Landschaft, Reittempo angenehm, immer mal wieder ein Galopp über grüne Weiden. Einige Straßen lassen sich nicht vermeiden, aber das hatte ich mir schlimmer vorgestellt. Reitführung hatte stets ein Auge auf alle Gäste, wirkte jeder Situation gewachsen und berichtet viel über Land und Leute. Zimmer größer, als erwartet, Sauberkeit tiptop. Wir wurden wunderbar bekocht, auch auf Sonderwünsche wurde eingegangen. Betreuung sehr persönlich. Gute Lage (Nähe zum Stall, Pub in der Nähe, Whisky- und Souvenirgeschäft nebenan). Schottland stand schon lange auf meiner Wunschliste, meine hohen Erwartungen wurden übertroffen. Die Reise ist von der Herzlichkeit der Gastgeber, der tollen Pferde und der schönen Landschaft her im Vergleich mit anderen Reiterreisen mein absolutes Highlight.“ N.D.
Highland-Ritte: „Pferde sehr gepflegt, absolut geländesicher, ausgeglichen und mit einem guten Charakter. Reitführung sympathisch, stets um das Wohl der Pferde und Reiter bemüht, kann viel zur Reitgegend berichten. Sattelzeug in einem sehr guten Zustand. Landschaft weit und wunderschön. Unterkunft in der Mar Lodge im Nationalpark traumhaft, Gästehaus im Ort ebenfalls schön, sehr liebenswerte, nette und serviceorientiert Gastgeber. Verpflegung top mit u.a. selbstgebackenem Brot zum Frühstück und typisch schottischen Spezialitäten zum Abendessen. Mitreiter freundlich und angenehm.“ F.S.
„Pferde sehr trittsicher, motiviert, anständig, urig – für jeden das passende Pferd vorhanden, auf Wünsche wurde eingegangen. Reitprogramm schön abwechslungsreich, teilweise recht anstrengend durch lange Reittage. Reitführung sehr gut organisiert, aufmerksam, hilfsbereit und liebenswert. Unterkunft super, tolles Zimmer, persönlicher und sehr guter Service. Verpflegung sehr lecker, alles hausgemacht von Gastgeberin. Landschaft wild, grün und gewaltig. Mitreiter sehr nett, wir waren ein gutes Team.“ K.S.
„Es war unser erster Reiturlaub und ein gelungenes ‚Experiment’. Pferde gepflegt, freundlich und aufmerksam. Reitprogramm anstrengend, aber ein einmaliges Erlebnis. Reitführer sehr freundlich und professionell, kennen ihre Pferde sehr genau. Unterkunft im Familienzimmer vom Platz her großzügig, wenn auch mit etwas spärlicher Ausstattung, guter Service und sehr leckeres Essen. Landschaft mit beeindruckender Weite und erholsamer Ruhe – ein tolles Erlebnis! Mitreiter nett, wir waren eine klasse Truppe.“ J.H.

Reiterferien

Reiterferien in Schottland

Reiten in Schottland

Leistungen:
7 Tage / 6 Nächte / 5 Reittage, Doppelzimmer (Highland-Ritte: 2x Mehrbettzimmer), Vollpension. Nicht enthalten: pers. Reiseversicherungen, Getränke.
Termine 2017:
Glenlivet-Sternritte
07.05.-13.05.21.05.-27.05.04.06.-10.06.
18.06.-24.06.26.06.-02.07.02.07.-08.07.
16.07.-22.07.30.07.-05.08.27.08.-02.09.
10.09.-16.09.24.09.-30.09.08.10.-14.10.
Highland-Ritte
23.07.-29.07.13.08.-19.08. 
Buchbar: » Erklärungen Termine schwarz = min. 1 Platz frei, gelb = » vorauss. buchbar, bitte aber rückversichern oder gleich buchen, rot = ausgebucht

Preise 2017: pro Person in € ohne Anreise
ProgrammCodePreisEZ 
Glenlivet-SternritteGVSV1663+231Buchen
Highland-Ritte1)GVTV2101+154Buchen
begl. NichtreiterGVNH745+232 
Sammeltransfer2)GVA105  
1) EZ Zuschlag gilt nur für 4 Nächte, da für 2 Nächte in Lodge kein EZ möglich
2) ab/bis Flughafen Aberdeen

zuständig: Susanne Semerak 040-607669-52
Reiterferien

Abritt Glenlivet Ritte
 
 
Über PFERD & REITER

Wir von PFERD & REITER sind sämtlichst Reiter, viele haben ein eigenes Pferd. Die Reisen werden von uns auf die unterschiedlichsten Arten getestet und laufend überprüft - also von Reitern für Reiter. Wir möchten einer breiten Schicht von Reitern Urlaubsfreuden im Sattel ermöglichen. Deswegen bieten wir von rustikal unter dem Sternenhimmel bis hin zu königlich im Himmelbett alle Preis- und Komfortarten des Urlaubs an.

PFERD & REITER
Rader Weg 30A
D-22889 Tangstedt