Sie sind hier:  Start   Welt  Europa   Montenegro   Trail

Montenegro

Montenegro-Trails

Trails


  • Standard-Freizeit-Reitweise
  • kleine Gruppen, max. 6 Reitgäste
  • landschaftliche Vielfalt
„Als unser Planet geschaffen wurde, muss sich die schönste Begegnung zwischen Land und Meer an der montenegrinischen Küste zugetragen haben. Und als die Perlen der Natur verteilt wurden, wurden sie mit vollen Händen in diesem Landstrich ausgestreut.“ Schon Englands romantischer Poet Lord Byron lobte Montenegro im Jahre 1809 in den höchsten Tönen. Auf unserem Trail schwelgen wir in der Vielfalt der montenegrinischen Landschaft und entdecken die von Lord Byron beschriebenen Perlen: von der Bergwelt im Norden, mit ihren lieblichen Hügeln und geheimnisvollen Wäldern, über malerische Hochplateaus vor einer gigantischen Bergkulisse bis hin zur Küstenregion mit kleinen Dörfern und Inseln. Diese atemberaubenden Anblicke und landschaftliche Vielfalt lassen das Herz eines jeden Naturliebhabers höher schlagen.

Mein Tipp: Lassen Sie Ihr Reitabenteuer in Montenegro mit einigen entspannten Strandtagen an der wunderschönen Küste Montenegros, z.B. rund um Budva, ausklingen.
Svenja Niederhofer 040-607669-49
Reiterferien Montenegro

 
Pferde, Reitprogramm: Überwiegend montenegrinische Bergpferde und Shagya-Araber (ca. 138-158 cm). Wanderreitsättel. Englischsprachige Reitführung. An einigen Passagen werden die Pferde geführt.

Montenegro-Berg-Trail
Reiterfahrung: . Sicherheit in allen Gangarten erforderlich. » Erklärungen

Während unseres Trails erkunden wir zwei unterschiedliche (Berg-) Regionen Montenegros: Das Hochgebirge im Norden, welches durch einsame, wilde Hochplateaus und sanfte Hügel am Fuße mächtiger Berge besticht, und die bergige Küstenregion der alten Residenzstadt Cetinje, mit herrlichen Ausblicken von schroffen Berghängen auf das glitzernde Meer, verlassenen Dörfern und mysteriösen Wäldern.

1.Tag: Anreise und – je nach Ankunft – Zeit zur freien Verfügung in Podgorica. Fahrt zum Startpunkt unseres Abenteuers, den nördlichen Bergen bei Nikšic. Unterwegs besuchen wir das
Kloster Ostrog, welches im 17. Jahrhundert malerisch in 900 m Höhe über dem Fluss Zeta in den Fels gebaut wurde. Am Abend lernen wir unsere Pferde kennen und besprechen die Route der nächsten Tage.

2.Tag: Nach dem Frühstück brechen wir auf und starten unseren Trail durch
geheimnisvolle Wälder und über malerische Hochplateaus. Graswege wechseln sich mit Sommerweiden ab und sind umrahmt von den majestätischen Lukovo-Bergen. Wir sehen die kleinen, traditionellen Katuns (Hütten) der örtlichen Farmer und durchqueren die wunderschönen Wildblumenfelder (je nach Jahreszeit).

3.Tag: Wir reiten zum
Gletschersee Kapetanovo Jezero, der uns mit klarem grünem Wasser und einer Reflexion der umliegenden Kalkfelsen auf seiner Wasseroberfläche fasziniert. Danach Ritt über entlegene Hochebenen in Richtung der imposanten Bergkette Krnovo. Während sich die Pferde ausruhen, genießen wir ein Picknick am Fuße des 2277 m hohen Berges Babji Zub („Großmutters Zähne“), dessen Gipfel auf den ersten Blick wie spitze Zähne aussehen. Über liebliche Hügel erreichen wir unser heutiges Ziel die Siedlung Zakraji.

4.Tag: Nach einer
herrlichen Galoppstrecke auf dem Hochplateau Krnovo Polje, entlang der Bergkette Krnovo, reiten wir einen Gebirgspass hinunter. Im Bijela-Tal pausieren wir bei einer pittoresken, alten Steinmühle mit dem wunderschönen Wasserfall Crnjak und setzen schließlich unseren Weg durch das malerische Tal weiter fort. Dieser führt uns vorbei an Farmhäusern und Siedlungen, wir überqueren kleine Bäche, schlängeln uns durch üppige Obstplantagen und durchqueren urige Wälder. Nach unserem Ritt fahren wir in die alte Residenzstadt Cetinje.

5.Tag: Ritt durch das
Cetinje-Tal bis wir das Gebiet des Lovcen-Nationalparks erreichen, der uns durch seine spektakuläre Berglandschaft beeindruckt. Der höchste Gipfel Štirovnik dominiert die Landschaft. Durch diesen „schwarzen Berg“ erhielt Montenegro einst seinen Namen (monte = Berg, negro = schwarz). Am Nachmittag lassen wir die Pferde auf den saftigen Wiesen ausspannen und fahren hinunter in das Dorf Kotor. Unsere Fahrt über Serpentinen in das Tal ermöglicht uns einen atemberaubenden Blick auf die Bucht von Kotor. Dort angekommen, erkunden wir das Labyrinth an kleinen Gassen, versteckten Boutiquen und alten Kirchen. Schließlich brechen wir in Richtung Perast auf, die älteste Siedlung der Bucht. Von hier aus unternehmen wir eine kleine Bootstour zur Insel Gospa od Škrpjela und besichtigen dort eine kleine Kirche, die wahrlich auf dem Wasser zu schweben scheint.

6.Tag: Es geht erneut ins Zentrum des Nationalparks, wo wir durch ein
malerisches Tal reiten, welches von den beiden höchsten Bergen der Region umgeben ist. Am Nachmittag genießen wir die Aussicht auf die glitzernde Adria, während wir die Küste entlang reiten.

7.Tag: Am heuten Tag bestaunen wir die Natur des Nationalparks, der eine beeindruckende Anzahl von Tieren beherbergt. 200 Vogelarten, wie z.B.
Wanderfalken und Königsadler, 85 Schmetterlingsarten sowie Braunbären und Wölfe sind im Park zu Hause. Auf Feld- und Waldwegen nähern wir uns dem Berg Lovcen. Wer möchte, kann die 461 Stufen des Mausoleums von Petar II. Petrovic-Njegoš – einem ehemaligen montenegrinischen König – erklimmen und wird mit einem Anblick dieses architektonisch und baulich einzigartigen Werks sowie mit einer schönen Aussicht auf Montenegros Bergwelt belohnt. Am späten Nachmittag besichtigen wir ein traditionelles Landhaus aus Stein mit angrenzenden Weinbergen sowie einer eigenen Honigproduktion im Städtchen Rvasi. Hier haben wir die Möglichkeit, alles über typisch montenegrinische Rebsorten und traditionelle Imkerei zu lernen.

8.Tag: Frühstück, Abreise.

6 Reittage je ca. 5-6 Std.

Trail Auf den Spuren der Wölfe
Reiterfahrung: . Sicherheit in allen Gangarten erforderlich. » Erklärungen

Wir reisen zurück in die Vergangenheit und begeben uns auf ein Abenteuer in den wilden Norden Montenegros, der Region der Wolfslegenden. Versteckte Bergseen, raue Landschaft mit markanten Steinformationen, wilde Hochplateaus mit scheinbar endlosen, sanften Hügeln und Täler mit rauschenden Flüssen warten auf uns. Man sagt, dass in dieser wunderschönen Landschaft im Winter „die Wölfe tanzen“.

1.Tag: Anreise und – je nach Ankunft – Zeit zur freien Verfügung in Podgorica. Fahrt zum Startpunkt unseres Abenteuers, den nördlichen Bergen bei Nikšic. Unterwegs besuchen wir das
Kloster Ostrog, welches im 17. Jahrhundert malerisch in 900 m Höhe über dem Fluss Zeta in den Fels gebaut wurde. Am Abend lernen wir unsere Pferde kennen und besprechen die Route der nächsten Tage.

2.Tag: Heute erkunden wir die Konjsko-Region (übersetzt: Pferde-Region). Nach dem Frühstück brechen wir auf und starten unseren Trail durch
geheimnisvolle Wälder und über malerische Hochplateaus. Graswege wechseln sich mit Sommerweiden ab und sind umrahmt von den majestätischen Lukovo-Bergen.

3.Tag: Nach einer
herrlichen Galoppstrecke auf dem Hochplateau Krnovo Polje reiten wir einen Gebirgspass hinunter, bis wir das Bijela-Tal erreichen. Wir pausieren bei einer pittoresken, alten Steinmühle mit dem wunderschönen Wasserfall Crnjak und setzen schließlich unseren Weg durch das malerische Tal weiter fort. Wir überqueren kleine Bäche, schlängeln uns durch üppige Obstplantagen und durchqueren urige Wälder.

4.Tag: Wir beginnen unsere Tagesetappe mit
einem steilen Abstieg durch den Wald in Richtung des Flusses Bijela. Nach dessen Überquerung reiten wir auf die weiten und menschenleeren Hochplateaus. Oben angekommen erhaschen wir einen fantastischen Ausblick auf die umliegenden Berge. Am Nachmittag reiten wir in der Region Malinsko, in der die Bewohner ihren Lebensunterhalt auf traditionelle montenegrinische Art mit Viehzucht, Pökeln von Fleisch und Herstellung von Käse verdienen. Unser Tagesziel ist kleines Cottage in einem Flusstal. Wer möchte, kann sich an einer nahe gelegenen Badestelle erfrischen (wetterabhängig).

5.Tag: Nach einem kurzen Stopp zum Kauf von Proviant reiten wir auf ein
Hochplateau und genießen die unberührte Natur dieser Region: beeindruckende Berge, klare Luft und üppige Wiesen. Nur die im Schatten dösenden, wilden Hunde erinnern an die harten Winter, in denen Füchse und Wölfe den Schnee durchstreifen.

6.Tag: Ritt in Richtung des
imposanten Berges Babji Zub („Großmutters Zähne“), dessen Gipfel auf den ersten Blick wie spitze Zähne aussehen. Der Gletschersee Kapitanovo Jezero fasziniert uns mit klarem grünem Wasser und der Reflexion der umliegenden Kalkfelsen auf seiner Wasseroberfläche.

7.Tag: Heute reiten wir über
grasbewachsene Hügel entlang der kleinen, traditionellen Katuns (Hütten) der örtlichen Farmer. Am Nachmittag erreichen wir Vucje, wo unser Reitabenteuer zu Ende geht. Transfer zu unserer heutigen Unterkunft im Lake Skadar-Nationalpark.

8.Tag: Frühstück, Abreise.

6 Reittage (1x 4-5 Std., 5x 5-6 Std.).

Ausrüstung: Tipps, Reitkappenpflicht.

Reiten in Monenegro

Reiterferien Mittelmeer
Herrliche Blicke über das Mittelmeer

Reiturlaub am Mittelmeer

Reiturlaub Montenegro

 

 

 
Unterkunft, Verpflegung: Montenegro-Berg-Trail: 5x Doppelzimmer im 3- oder 4-Sterne-Hotel, 1x in einer Bergpension, 1x in Bungalows, teilweise mit geteilter Du/WC. Trail Auf den Spuren der Wölfe: 4x Doppelzimmer in Bungalows, 1x im Hotel, 1x im Landhaus, 1x in einer Bergpension, teilweise mit geteilter Du/WC. Einzelzimmer nach Verfügbarkeit, zahlbar vor Ort (Wunsch bitte auf Anmeldung angeben). Vollpension (mittags als Satteltaschenpicknick). Reiten in Montenegro
Anreise: Flug bis Podgorica (Ankunft bis 17 Uhr, Abflug ab 8 Uhr), kostenloser Sammeltransfer.




Klima (mittlere monatliche Werte, Cetinje):
Tiefsttemperaturen in den Bergen deutlich niedriger.
 Apr.MaiJun.JuliAug.Sep.
Tagestemp.141922262622
Tiefsttemp.61013151512
Reiterferien Adria
Gästemeinung:
„Unglaublich, wie trittsicher die Pferde sind, sie klettern die Berge hoch und runter wie Affen, absolut zuverlässig in jeder Situation, ich bin sehr beeindruckt. Reitprogramm sehr abwechslungsreich, von Galoppstrecken bis zu Klettern in schwierigem Gelände alles dabei. Reitführung genial, die Guides wurden schnell zu Freunden, sehr bedacht auf Sicherheit, Handling der Pferde stets sehr ruhig und professionell, immer lustig und unterhaltsam sowie gerne bereit, viel über Land und Leute zu erzählen, man hat deutlich gespürt, dass sie diese Tour aus Liebe zu den Tieren und der Natur anbieten. Unterkunft prima. Verpflegung lecker, im Norden gab es von der Herbergsmutter selbst gekochtes Essen, absolut genial! Landschaft unbeschreiblich schön und abwechslungsreich. Die Reise war viel besser, als erwartet, sie hat mich als Mensch verändert und wirkt noch lange nach!“ H.S.
„Sehr gut ausgebildete Pferde, hervorragend geeignet für das durchaus anspruchsvolle, zum Teil sehr steiles und felsiges Gelände, für Trailpferde außergewöhnlich sensibel (im positiven Sinne). Wunderschönes Reitprogramm durch ganz verschiedene Landschaften dieses tollen Landes. Die ersten Tage in den Bergen schöne weite Flächen, daher auch sehr schöne Trab- und Galoppstrecken. Später felsigeres Gelände, tolle Ausblicke auf Meer und Küste, steile Auf- und Abstiege. Man sollte allerdings ein wenig schwindelfrei sein. Abenteuerfeeling durch Begegnungen mit Wildpferden, Rindern etc. Sehr gut ausgewählt ist auch das kulturelle Begleitprogramm, durch das man am Ende der Reise auch die eher touristische Seite von Montenegro kennengelernt hat. Sehr versierter Reitführer, der quasi für das Rundum-Sorglos-Paket sorgte, in dem er immer zur Stelle war, wenn Unterstützung gefragt war. Alle Unterkünfte gut, manche – wie die Berghütte oder die Bungalows – schon allein aufgrund der Alleinlage herausragend. Komfort deutlich besser als erwartet. Die Gastfreundschaft des Personals war immer herausragend. Verpflegung immer sehr reichlich, viel Fleisch, etwas eintönig, was aber den Gesamtcharakter der Reise in keiner Weise schmälert. Montenegro ist ein echter Geheimtipp, weil es auf sehr kleinem Raum von einsamen Bergen bis hin zu einer wunderschönen Küste eine Vielzahl unterschiedlicher Landschaften vereint. Auch kulturell ein sehr lohnenswertes Land. Sehr schön und stilvoll auch der Besuch im Landhaus mit Weinprobe etc.“ B.B.
„Pferde unglaublich toll, trittsicher, nervenstark, ausdauernd und sehr freundlich. Reitprogramm abwechslungsreich und durchdacht, Kletterpartien wechselten sich mit langen Galoppstrecken ab. Reitführung sehr kompetent, hat die Gruppe immer gut geführt stets jeden Reiter im Auge. Besonders schön waren die Unterkünfte in den Bergen. Landschaft wunderschön: Raue Felslandschaften wechseln sich mit Meeren aus Wildblüten ab.“ N.A.
Reiterreisen Südeuropa
Leistungen:
8 Tage / 7 Nächte / 6 Reittage, Doppelzimmer, Vollpension, Sammeltransfer ab/bis Flughafen Podgorica, Eintritte, Touristensteuer. Nicht enthalten: pers. Reiseversicherungen, Getränke.
Termine 2019:
Montenegro-Berg-Trail
19.05.-26.05.08.09.-15.09.22.09.-29.09.
Auf den Spuren der Wölfe
02.06.-09.06.16.06.-23.06.30.06.-07.07.
14.07.-21.07.28.07.-04.08.11.08.-18.08.
Buchbar: » Erklärungen Termine schwarz = voraussichtl.frei, gelb = » bitte anfragen, rot = ausgebucht

Preise 2019: pro Person in € ohne Anreise
ProgrammCodePreis 
Montenegro-Berg-TrailJMRT1490Buchen
Auf den Spuren der WölfeJMLW1320Buchen

Einzelzimmer nach Verfügbarkeit +20,- Euro/Nacht, zahlbar vor Ort zuständig: Svenja Niederhofer 040-607669-49
Reiterreise Montenegro
 
 

Über Reiturlaub mit PFERD & REITER Reiterreisen

Wir von PFERD & REITER sind sämtlichst Reiter, viele haben ein eigenes Pferd. Die Reisen werden von uns auf die unterschiedlichsten Arten getestet und laufend überprüft - also von Reitern für Reiter. Wir möchten einer breiten Schicht von Reitern Urlaubsfreuden im Sattel ermöglichen. Deswegen bieten wir von rustikal unter dem Sternenhimmel bis hin zu königlich im Himmelbett alle Preis- und Komfortarten des Urlaubs an.

PFERD & REITER
Rader Weg 30A
D-22889 Tangstedt