Sie sind hier:  Start   Welt  Deutschland   Münsterland  

NRW/Münsterland

Genießer-Ritte zu allen Jahreszeiten

Sternritte, Trails


  • Western-Freizeit-Reitweise
  • überwiegend Irish Tinker
  • Münsterländer Parklandschaft
  • kulinarisches Verwöhnprogramm
Bei den Ritten im schönen Münsterland können wir auf dem Rücken der Pferde die Seele baumeln lassen. Im Rhythmus des Hufschlags geht es durch tiefe Wälder, vorbei an alten Bauernhöfen und Feldern und an Bachläufen entlang.

Mein Tipp:
Nur unsere Reitführerin im Münsterland ist berechtigt, mit uns zu den Dülmener Wildpferden zu reiten. Somit ein einmaliges Erlebnis!
Jessica Bley 040-607669-37

Genießer-Ritte

Reiten im Münsterland

 
Pferde, Reitprogramm: Irish Tinker, Quarter und Paint Horses, Haflinger (ca. 145-150 cm). Westernsättel. Max. 15 Reitgäste.

Trail in die Niederlande
Reiterfahrung: . Sie reiten sicher in allen Gangarten im Gelände und haben eine gute Kondition. » Erklärungen

4 Tage – 2 Länder: Vom Zwillbrocker Venn im Münsterland durch die mystischen Moor- und Heidelandschaften der Niederlande zu den idyllischen Lüntener Fischteichen zurück nach Deutschland!

1.Tag: Treffen um 10 Uhr zum Kennenlernritt und Einführung ins Westernreiten. Nach einem leckeren Picknick verladen wir die Pferde und fahren zur
holländischen Grenze. Abendessen und Übernachtung im Hotel an der Barockkirche am Zwillbrocker Venn.

2.Tag: Über die grüne Grenze auf der so genannten
Flamingoroute reiten wir vorbei am Ort Sloten auf menschenleeren Sand- und Graswegen. Nach einem stärkenden Satteltaschenpicknick geht es vorbei an Wassermühlen durch eine weite, von Mooren durchzogene, Heidelandschaft. Übernachtung im Hotel im Haaksbergener Venn.

3.Tag: Auf der
Twente Reitroute geht es durch das Haaksbergener Venn. Wir begegnen Möwen, Wildgänsen, Schaf-, Pferde- und Rinderherden und endlose Sandwege laden zu flotten Galoppaden ein. Mittagessen als Satteltaschenpicknick. Anschließend führen uns Graswege zurück zum Hotel.

4.Tag: Wir reiten vom Haaksbergener Venn in Richtung des
grenzüberschreitenden Witte Veen. Aufgrund gut erhaltener Feuchtheiden, Moorflächen und nährstoffarmer Stillgewässer beherbergt das Venn typische Pflanzen und Tiere wie Sonnentau und Wollgräser, Krickente, Moorfrosch und Torf-Mosaikjungfer. Das deutsche Witte Venn wurde bereits 1939 unter Naturschutz gestellt und 1992 auf 23 Hektar erweitert. An idyllischen Fischteichen erwartet uns ein großes Abschiedspicknick. Anschließend verladen wir die Pferde und treten die Rückreise zum Ausgangspunkt des Rittes an. Bei einem gemütlichen Kaffeetrinken verabschieden wir uns von unseren Pferden und Reitführern.

4 Reittage (1x ca. 2 Std., 1x ca. 3 Std., 2x 4-5 Std.).

Winter-Wellness-Ritte
Reiterfahrung: -. Sie sind schon mindestens 25x im Gelände im Schritt, Trab und teilweise im ruhigen Galopp geritten. » Erklärungen

1.Tag: Anreise um 10 Uhr, kleine Einführung ins Western- und Wanderreiten und anschließend kurzer Transfer mit den Pferden zu den
Waldgebieten der Haardt. Ritt bei frischer Winterluft durch den Winterwald zum Jammertal. Hier erwarten uns kulinarische Genüsse sowie ein mehrfach ausgezeichnetes Hotel mit großer Bade- und Saunalandschaft im 3000 qm großen Wellnessbereich. Abendessen mit Gourmet Buffet, welches Köstlichkeiten aus der Region und fernen Ländern bietet.

2.Tag: Tagesritt durch die
Winterlandschaft. Wir reiten im ruhigen oder flotten Tempo (wetterabhängig) auf breiten Waldwegen und erklimmen steile Anhöhen. Während wir unsere Hände in der Pferdemähne wärmen und die scheinbar endlosen Reitwege der Haardt durchstreifen, versinken wir im Winterzauber. Am Abend genießen wir erneut die Wärme der Saunalandschaft und schauen später den Köchen beim Live Cooking am Schlemmerbuffet über die Schulter.

3.Tag: Unser Rückritt führt uns über die verschlungenen Waldwege des
Naturschutzgebietes, fernab vom Trubel der zurückliegenden Feiertage. Transfer mit den Pferden zurück zum Reiterhof und Abschied bei einer Kaffeetafel mit hausgebackenem Kuchen.

3 Reittage je 3-4 Std.

Ritte am See
Reiterfahrung: -. Sie sind schon mindestens 25x im Gelände im Schritt, Trab und teilweise im ruhigen Galopp geritten. » Erklärungen

1.Tag: Anreise um 14 Uhr. Nach einem gemütlichen Kennenlern-Picknick am See satteln wir die Pferde und erhalten eine Einführung ins Western- und Wanderreiten. Dann startet unser Ritt durch die
Münsterländer Parklandschaft. Über verschlungene, von Farnen gesäumte Pfade traben und galoppieren wir zu einem wunderschön restaurierten Fachwerkspeicher-Café.

2.Tag: Wir bepacken die Pferde mit Satteltaschen für unser Mittagspicknick und reiten vorbei an
stolzen Bauernhöfen, von Hecken eingefassten Ackerflächen und Streuobstwiesen. Weiterhin führt unser Ritt durch kleine Waldstücke und entlang naturnaher Bachläufe.

3.Tag: Am Vormittag
Rundritt um den See, in dem wir nachmittags mit den Pferden baden können. Abendessen am Lagerfeuer.

4.Tag:
Ritt in den Sonnenaufgang, am See erwartet uns ein großes Cowboyfrühstück. Abreise ca. 12 Uhr.

4 Reittage je 3-4 Std.

Trail zu den Wildpferden
Reiterfahrung: . Sie reiten sicher in allen Gangarten im Gelände und haben eine gute Kondition. » Erklärungen

1.Tag: Treffen um 13 Uhr und Transfer zum leckeren Picknick bei den Pferden mit kurzer Einführung ins Western- und Wanderreiten. Anschließend unternehmen wir einen ersten Ritt auf
langen Graswegen über Felder und durch herrliche Wälder. Wir übernachten in einem denkmalgeschützten Landhaus mit einem wundervollen englischen Rosengarten. Hier lassen wir bei einem köstlichen Abendessen den Tag ausklingen.

2.Tag: Nach einem großen Landhausfrühstück geht es auf unserem Ritt vorbei an kleinen Dörfern durch den
Letter Bruch, in dem wir picknicken.

3.Tag: Heute geht es zum
Wildpferdereservat. Bei unserem Mittagspicknick sehen wir schon den Merfelder Bruch, in dem die Dülmener Wildpferde leben. Wir durchstreifen das große Waldgebiet bis wir auf die Wildpferdeherde stoßen. Eine unglaubliche Stimmung ergreift uns beim Anblick der Herde mit ca. 400 Pferden. Zusammen mit der Försterin gehen wir ohne unsere Pferde zur Wildpferdeherde, wo wir gebannt den Berichten zu ihrer Entstehung, den Familienverbänden etc. lauschen.

4.Tag: Am Ende des
Merfelder Bruchs geht es auf schmalen Pfaden zum kleinen Dorf Lette. Unser Picknick genießen wir unterhalb der Windmühle.

5.Tag: Vorbei am
Kloster Gerleve reiten wir über Graswege und die so genannten „Münsterländer Pättkes“, kleine Pfade, die zum Großteil aus Feldwegen entstanden sind und von Landwirten benutzt wurden, um ihre Felder bestellen zu können. Im Laufe der Zeit wurden diese Feldwege auch als Kirchweg benutzt, um am Sonntag die Kirche zu besuchen. Wir steuern statt der Kirche unseren Trailausgangspunkt an, denn dort erwartet uns ein herrliches Abschiedspicknick an der Berkel. Anschließend Transfer zum Reiterhof.

5 Reittage (1x ca. 2 Std., 2x ca. 3-4 Std. und 2x ca. 4-5 Std.).

Ausrüstung:
Tipps.

Reiterferien

Reiterferien

Reiturlaub Deutschland

Galopp

Reiturlaub Münsterland

Reiten im Münsterland

Reiten im Münsterland

 

 

 

 
Unterkunft, Verpflegung:
Trail in die Niederlande: Doppel- bzw. Dreibettzimmer mit Du/WC in Hotels.

Winter-Wellness-Ritte: Doppel- oder Einzelzimmer mit Du/WC im Hotel.

Ritte am See: Mehrbett-/Dreibettzimmer oder Doppelzimmer.

Trail zu den Wildpferden: Mehrbett- und Doppel- oder Einzelzimmer, 1x im Hotel, 1x im Ferienappartement, 2x im Landhaus.

Vollpension inkl. bestimmter Getränke (Frühstücksbuffet, Mittagspicknick, Abendessen als 4-Gänge-Menü bzw. Buffet).

Zusatznacht vor/nach den Ritten buchbar.

Zusätzliche Freizeitmöglichkeiten:
Mit eigenem Pkw: Wasserschloss Darfeld, Dahliengarten in Legden, Schloss Varlar, Schloss Ahaus, Glockenmuseum in Gescher, Münster mit schöner Altstadt, Schloss und Pferdemuseum (ca. 30 km).
Reiterferien Münsterland
Anreise:
Mit dem Pkw:
Trail in die Niederlande:
Anreise um 10 Uhr, Abreise ab 17 Uhr.
Winter-Wellness-Ritte: Anreise um 10 Uhr, Abreise ab 18 Uhr.
Ritte am See: Anreise um 14 Uhr, Abreise ab 12 Uhr.
Trail zu den Wildpferden: Anreise um 13 Uhr, Abreise ab 17 Uhr.
Mit der Bahn: Späteste Ankunft der Bahn 15 Min. vor und Rückfahrt 30 Min. nach der angegebenen Pkw An-/Abreisezeit. Jeweils kostenloser Sammeltransfer ab/bis nächstgelegenem Bahnhof.
Zusatznacht vor/nach den Ritten buchbar, dann Anreise bis 21 Uhr am Vortag, Abreise morgens. Bei Bahnanreise Sondertransfer am abweichenden An- bzw. Abreisetag für 5,- pro Strecke/Pkw, zahlbar vor Ort.

Reiterferien
Gästemeinung:
Winter-Wellness-Ritte: „Pferde wirklich sehr gut! Mein Mann wünscht sich immer ein Pferd, mit dem er ggf. auch hinten galoppieren kann und mit seinem Pferd hat er sich sogar auch vorne hinter der Reitführerin im Galopp sicher gefühlt. Mein Pferd war fein und präzise zu reiten, ein sehr angenehmer Urlaubspartner! Die Tinker haben wir gleich ins Herz geschlossen – eine angenehme Pferderasse, hervorragend für Wanderritte geeignet, auch in der Herde untereinander unproblematisch. Die Ritte sind ja nicht so lang wie bei anderen Programmen, aber das ist im Winter angemessen, weil man nicht weiß, wie das Wetter wird. Wir hatten großes Glück und tolles Wetter! Die Betreuung durch die Reitführung war hervorragend, alles war gut organisiert. Sattelzeug in einem guten Zustand, Gangartenwechsel beim Reiten gut angekündigt und stressfrei umgesetzt. Da der Boden etwas matschig war, konnten wir nur an bestimmten Stellen traben und galoppieren – hier wurde die Entscheidung, wann eine schnellere Gangart möglich ist, bedacht und richtig getroffen. Schöne Reitstrecken durch den Wald, leicht hügelig, breitere und schmalere Wege, abwechslungsreiche Natur. Hotel mit Wellness-Angeboten sehr gut. Essen sehr lecker. Reitgruppe sehr harmonisch, Mitreiter freundlich.“ K.N.
Trail in die Niederlande: „Pferde sehr zuverlässig, absolut tiefenentspannt, leicht zu reiten, einfach traumhaft. Die Reitführerin und ihre fleißigen Helfer hatten alles immer gut im Blick, haben Tipps gegeben und standen mit Rat und Tat zur Seite. Sehr schöne Unterkunft, ich habe traumhaft geschlafen. Liebevoll und abwechslungsreich zubereitetes Picknick, viele verschiedene Speisen. Wunderschöne Tour durch traumhafte Landschaften, schöne Trab- und Galoppstrecken. Der Trail war jeden Euro wert, ich bin froh, ihn gebucht zu haben. Sehr herzliche Gastgeberin. Das Pferd, was sie mir ausgesucht hat, passte wie Deckel auf Topf – wie waren ein Dreamteam und es hat Spaß gemacht. Das war ein Kurzurlaub mit großem Erholungswert.“ U.K.

Reiterferien

Reiten im Münsterland

Leistungen:
Trail in die Niederlande: 4 Tage / 3 Nächte / 4 Reittage, Doppel-/Dreibettzimmer, Winter-Wellness-Ritte: 3 Tage / 2 Nächte / 3 Reittage, Doppelzimmer, Ritte am See: 4 Tage / 3 Nächte / 4 Reittage, Mehrbettzimmer, Trail zu den Wildpferden: 5 Tage / 4 Nächte / 5 Reittage, Mehrbett- bzw. Doppelzimmer, Vollpension inkl. bestimmter Getränke, Sammeltransfer ab/bis nächstgelegenem Bahnhof. Nicht enthalten: pers. Reiseversicherungen, sonstige Getränke.
Termine 2020:
Trail in die Niederlande
16.04.-19.04.17.09.-20.09. 
Winter-Wellness-Ritte
03.01.-05.01.  
Ritte am See
13.08.-16.08.  
Buchbar: » Erklärungen Termine schwarz = voraussichtl.frei, gelb = » bitte anfragen, rot = ausgebucht

Preise 2020: pro Person in € ohne Anreise
ProgrammCodeMehrbettz.DZEZ 
Trail in die NiederlandeEWHV--685--Buchen
Winter-Wellness-RitteEWWV--598+70Buchen
Ritte am SeeEWBV669+36--Buchen
Trail zu den WildpferdenEWUR729 +100Buchen
Zusatznacht/Frühst.EWZF--63+11 
Zusatznacht/Halbp.EWZH--88+11 

zuständig: Jessica Bley 040-607669-37

Reiterferien

Reiten im Münsterland

Reiten im Münsterland

 
 

Über Reiturlaub mit PFERD & REITER Reiterreisen

Wir von PFERD & REITER sind sämtlichst Reiter, viele haben ein eigenes Pferd. Die Reisen werden von uns auf die unterschiedlichsten Arten getestet und laufend überprüft - also von Reitern für Reiter. Wir möchten einer breiten Schicht von Reitern Urlaubsfreuden im Sattel ermöglichen. Deswegen bieten wir von rustikal unter dem Sternenhimmel bis hin zu königlich im Himmelbett alle Preis- und Komfortarten des Urlaubs an.

PFERD & REITER
Auf dem Kamp 12
D-22889 Tangstedt