Sie sind hier:  Start   Welt  Europa   Großbritannien   Dartmoor

Großbritannien

Westernreiten in Dartmoor

Rinderarbeit, Sternritte, Trail


  • Western-Reitweise
  • sagenumwobene Landschaft
Die Hügellandschaft Dartmoor, die ihren Namen vom Fluss Dart hat, ist das wahrscheinlich berühmteste Moor Englands. Unzählige Filme und Bücher spielen in dieser Region, in der an einem regnerischen und nebeligen Tag eine mystische Atmosphäre herrschen kann. An einem strahlenden Sonnentag überzeugt uns Dartmoor aber mit einer wunderschönen, nahezu märchenhaften Landschaft, wechselnd aus Waldgebieten und kargen Hochmooren. Die aus dem Wiesen- und Heideland plötzlich aufragenden Granitfelsen, die so genannten „Tors“, sind außerdem charakteristisch für diese Gegend.

Mein Tipp:
Westernreiten in Großbritannien ist eine Seltenheit. Hier reiten wir durch den ‚Wilden Westen’ Europas! Wer einmal wie ein echter Cowboy Rinder treiben möchte, den weiten Flug in die USA aber scheut, ist beim Cattle Drive in Dartmoor genau richtig!
Adriana Graß 040-607669-52
Reiterferien Dartmoor

Reiterferien Dartmoor

 
Pferde, Reitprogramm: 11 Pferde, überwiegend Quarter Horses, Vollblutkreuzungen und Irish Hunter (ca. 145-165 cm). Westernsättel.

Cattle Drive
Reiterfahrung: -. Sie reiten sehr sicher in allen Gangarten, haben eine gute Kondition und einen ausbalancierten Sitz (auch bei einem plötzlichen unangekündigten Wechsel zwischen den Gangarten, der beim Rindertreiben vorkommen kann). » Erklärungen

Die Rinder gehorchen gut und sind es gewohnt von den Pferden getrieben zu werden, sie haben keine Angst, aber einen natürlichen Respekt vor den Pferden. Die Pferde laufen in etwa in der gleichen Geschwindigkeit wie die Rinder und durch seinen natürlichen Instinkt kann unser Pferd die plötzliche Bewegung eines einzelnen Rinds oft schon vorausahnen. Wir Reiter arbeiten im Team und reiten zumeist seitlich der Rinderherde, nur wenige Reiter sind dahinter oder davor. Es gibt immer ein Leittier, dem alle anderen Tiere folgen. In unserer Rinderherde ist momentan ‚Dunny’ die Chefin, sie ist etwas heller als die anderen Rinder und übernimmt diesen Posten bereits in zweiter Generation (ihre Mutter war früher die Leitkuh). Eine Rinderherde zu treiben kann überaus viel Spaß bringen und der Gedanke daran, dass sich diese Tradition seit Jahrhunderten kaum verändert hat, ist sehr schön. Die Landschaft bietet einige atemberaubende Kulissen.

1.Tag: Anreise, Kennenlernen des Reitführers und Programmbesprechung.

2.Tag: Ganztagesritt zum Kennenlernen unserer Reitpferde.

3.-6.Tag: Wir treiben unsere Rinder durch die Hügellandschaft, die durch viele Bäche und Flüsse sowie durch Waldgebiete und tiefe Täler geprägt ist. Jeder Reiter übernimmt eine bestimmten Position und Aufgabe. Wir durchqueren Flüsse und erreichen über steile Auf- und Abstiege verschiedene Anhöhen und Berggipfel, von denen wir fantastische Ausblicke genießen können. Ein Reittag mit Rinderarbeit wird evtl. durch einen Ganztagesritt ohne Rinder ersetzt.

7.Tag: Frühstück, Abreise.

5 Reittage je ca. 5 Std.

Sternritte
Reiterfahrung: . Sie reiten sicher in allen Gangarten und haben eine gute Kondition. » Erklärungen

1.Tag: Anreise, Kennenlernen des Reitführers und Programmbesprechung.

2.Tag: Transfer zur Farm, Zuteilung der Reitpferde und Ganztagesritt mit Picknick.

3.-6.Tag: Auf weiteren Ganztagesritten, die uns täglich in unterschiedliche Reitgebiete führen, erkunden wir die weitläufige Gegend mit ihren Waldgebieten, tiefen Tälern und Flüssen sowie Anhöhen, von denen wir fantastische Ausblicke genießen können.

7.Tag: Frühstück, Abreise.

5 Reittage je ca. 5 Std.

Dartmoor-Trail
Reiterfahrung: -. Sie reiten sehr sicher in allen Gangarten, haben eine gute Kondition und einen ausbalancierten Sitz, sodass auch Antraben und Angaloppieren teilweise ohne Vorankündigung kein Problem für Sie darstellt. » Erklärungen

Im Rahmen des Trails lernen wir die außergewöhnliche Landschaft Dartmoors vom Pferderücken aus kennen. Unser Reitführer erzählt uns spannende Geschichten, die tief mit der sagenumwobenen Gegend verbunden sind. Wir reiten durch mystische Moore und über weite Wiesen, bewundern den höchsten „Tor“ (Granitfelsen) in Dartmoor und erreichen weiter östlich die üppigen Grünflächen in der Nähe von Widecombe und Chagford. An einem reitfreien Tag steht der Besuch einer kulturellen bzw. landschaftlichen Attraktion (abhängig vom Termin s.u.) auf dem Programm. Rückritt über den High Willhays, der mit 621 m der höchste Berg in Dartmoor ist.

5 Reittage je 4-6 Std., insgesamt ca. 130 km.

18.05.-28.05. und 29.06.-06.07. mit Wandertag im Dartmoor Nationalpark am reitfreien Tag.

10.08.-17.08. am reitfreien Tag mit Besuch der Chagford Show, einer Landwirtschafts- und Gartenausstellung auf den Hügeln entlang des Flusses Teign. Den Besucher erwarten spektakuläre künstlerische Darbietungen, verschiedene Tieren wie Pferden, Schafen, Hunden und ggf. eine Vogel- bzw. Falkenshow sowie Musik. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit Kunsthandwerkern aus der Gegend über die Schulter zu schauen bzw. deren Produkte zu erwerben.

06.09.-13.09. am reitfreien Tag mit Besuch der Widecombe Fair, einer der größten landwirtschaftlichen Messen des Landes, einst ein Markt, auf dem die Bauern der Region ihre überschüssige Ware angeboten haben, heutzutage ein wahres Volksfest mit unterschiedlichen Attraktionen, traditioneller Musik, Wettbewerben mit Tieren und Ausstellungen von traditionellen Maschinen aus der Landwirtschaft.

Ausrüstung: Tipps. Reitkappenpflicht.


Reiterferien England

Reiterreise England

Reiturlaub Dartmoor

Viehtrieb

Viehtrieb

Viehtrieb

 

 

 
Unterkunft, Verpflegung: Doppelzimmer mit Du/WC im traditionellen Gästehaus am Rande des Dartmoor Nationalparks, Trail: zusätzl. 5x in landestypischen Hotels/Gästehäusern. Frühstück, zusätzl. 5x Mittagspicknick inkl. bestimmter Getränke bzw. Mittagessen im Pub und Kaffee und Kuchen nach den Ritten. Das traditionelle Gästehaus hat ein eigenes Restaurant, welches zum Abendessen (nicht im Reisepreis enthalten) aufgesucht werden kann, sowie einen Biergarten mit Blick auf das historische Lydford Castle. Reitstall ca. 11 km vom Gästehaus entfernt, kostenloser Transfer.

Zusätzliche Freizeitmöglichkeiten: Spaziergänge, Lydford Castle (300 m), Schlucht Lydford Gorge mit 30 m hohem Wasserfall (ca. 3 km), Sourton Tors Stone Circle (megalithischer Steinkreis, ca. 6,5 km).

Landschaft, Umgebung: Hügellandschaft mit Moor, Heide und Granitfelsen ebenso wie kleine Waldgebiete, die ursprünglich als königliches Jagdgebiet angelegt wurden. Der höchste Berg ist mit 621 m der High Willhays. Typische Pflanzen sind Heidekraut und Ginster. Dartmoor wurde bereits prähistorisch besiedelt, das beweisen Fundamente von Siedlungen und es finden sich zahlreiche Steinkreise vor.
Reiten in Dartmoor
Anreise: Flug bis London, Bristol oder Cardiff, Weiterfahrt auf eigene Faust mit Zug oder Bus bzw. Weiterflug bis Exeter, Transfer. Alternativ Weiterfahrt von Exeter mit dem Bus bis ins kleine Dorf, kostenloser Transfer ab/bis nächstgelegenem Busbahnhof.



Klima (mittlere monatliche Werte, Dartmoor Nationalpark). Ausgeglichenes, zum Reiten ideales Klima, schnell wechselnd.
 AprilMaiJuniJuliAugSep
Tagestemperatur121518201818
Sonnenstunden 7 7 7 7 7 5

Reiterferien

Reiterferien

Gästemeinung:
Cattle Drive: „Vielen Dank für diese großartige Reiterreise, die uns immer in guter Erinnerung bleiben wird. Wir haben die eindrucksvolle Landschaft und die leckere Verpflegung sehr genossen. Unsere Reitführer waren die perfekten Gastgeber und unsere Pferde die besten, die wir uns wünschen konnten – es hätte besser nicht sein können!“ D.K.+O.L.
„Pferde super: gut gelaunt, gut ausgebildet, sehr trittsicher, spritzig, absolut rittig, einfach perfekt. Reitprogramm perfekt, am Montag Eingewöhnungstag, dann Cattle Drive und am letzten Tag noch ein toller Ganztagesritt. Reitführung super, sehr professionell, tierlieb, freundlich und um jeden Gast bemüht. Unterkunft im gemütlichen Gästehaus, freundliche Mitarbeiter, Zimmer sauber und ruhig. Verpflegung in der Unterkunft super, Mittagspicknicks mit Lunchboxes und nach dem Reiten Tee, Kaffee und selbst gebackene Kekse und Kuchen ebenfalls sehr gut. Landschaft und Natur außergewöhnlich schön. Der Cattle Drive im Dartmoor war ein unvergessliches Erlebnis – auch für sehr gute Reiter eine tolle Erfahrung – besser geht’s nicht!“ K.D.-K.
„Es hat uns sensationell gut gefallen. Pferde alle extrem gepflegt und sehr gut zu reiten. Reitführer (ein Farmer Paar) super, überaus herzlich und stets um das Wohl der Gäste bemüht, legen großen Wert auf die Sicherheit der Reiter und auch der Pferde. Mittagspicknick mit Lunchboxen, deren Inhalt an sehr schönen Orten auf unseren Ausritten verzehrt wurde. Nach der Rückkehr am Nachmittag gab es Kuchen oder Scones mit englischem Tee unter den Bäumen (oder bei nicht ganz passendem Wetter drinnen in der Stube). Transfer zwischen der sehr netten urigen Unterkunft und der Westernranch gut organisiert. Landschaft in Dartmoor extrem vielfältig, hat auch für den anspruchsvollen Reiter einige Höhepunkte zu bieten. Wir können diese Reiterreise uneingeschränkt weiterempfehlen.“ S.G.-H.+M.H.
Sternritte: „Pferde sehr gut, mein Quarter Horse Wallach ließ sich millimetergenau dirigieren und reagierte extrem gut auf Gewichts- und Schenkelhilfen, wenn wir z.B. durch ein geöffnetes Tor geritten sind – so stelle ich mir gut ausgebildete Westernpferde vor. Landschaft atemberaubend und extrem vielfältig mit urwaldähnlichem Waldgebiet direkt hinter der Westernranch beginnend, bergigen Passagen, weiten wilden Moorlandschaften und im Gegensatz dazu liebliche Täler mit bunten Blumen am Wegesrand, am Fluss entlang und Flussdurchquerungen – nach nur einem Tagesritt hatte ich bereits das Gefühl, mindestens fünf unterschiedliche Landschaftsformen durchritten zu haben. Reitführer ist ein echter Cowboy mit britischem Humor, ein cooler Typ. Verpflegung super, Mittagspicknick mit liebevoll vorbereiteten Lunchboxen und ‚Englisch Teatime’ nach den Ritten. Vielen Dank für diese fantastische Reiterreise! Ich komme aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus, würde sofort wieder nach Dartmoor reisen und kann diese Reise jedem gut trainierten Reiter nur wärmsten Herzens empfehlen.“ S.L.
Dartmoor-Trail: „Pferde sehr gut, ich war mit der Quarter Horse Stute, die in dieser Woche meine Partnerin war, sehr zufrieden. Das galt auch für die anderen Reiter mit ihren jeweiligen Pferden. Reitprogramm abwechslungsreich, einerseits mit Klettern, bergauf und bergab, aber auch mit schönen langen Trab- und Galoppstrecken. Reitführung plus zwei Begleiter bei sieben Gästen, das sagt schon viel aus, wir waren in sehr guten Händen. Die Pferde wurden jeden Tag genau angeschaut, ob alles in Ordnung ist. Es gibt wenige Anweisungen, daher ist selbständig reiten zu können, sehr wichtig. Trab und Galopp wird nicht jedes Mal explizit angekündigt. Für mich war das alles gut, ich habe mich wohl gefühlt und bin gut klar gekommen. Unterbringung in schönen Hotels, ganz besonders und mein persönlicher Höhepunkt war die Drywell Farm mit Familienanschluss, abendlichen Gesprächen und sehr herzlichen Gastgebern. Verpflegung mit English Breakfast, schönen Lunchboxen, Tee und Kuchen nach den Ritten sowie Abendessen auf eigene Faust (rustikal im Pub oder auf Wunsch auch gehobenere Küche) – alles wunderbar. Landschaft und Natur sehr schön und abwechslungsreich, weite Blicke übers Dartmoor, über große Strecken begegnet man kaum jemandem. Mitreiter sehr angenehm, internationale Gruppe aus Briten, Dänen, Schweden und mit mir drei Deutschen, alle mit guter Reiterfahrung, homogenes Niveau, sehr angenehme Gespräche bei den Mahlzeiten. Vielen Dank für diese schöne Reitwoche! Ich habe es als abwechslungsreiches, durchaus forderndes, aber nicht überforderndes Programm mit sehr guten, ausdauernden und flotten Pferden empfunden und geschätzt. Bei den recht schnellen Galoppaden kann man den Pferden sehr gut vertrauen, sollte aber mit den schnellen Richtungswechseln oder plötzlichen kleinen Hüpfern klarkommen, d.h. es wird definitiv genug Reiterfahrung benötigt. Ich fand es super!“ K.N.
„Pferde gut geritten, sehr trittsicher, ausdauernd und vertrauensvoll. Reitprogramm mit ca. 6 Std. im Sattel und Picknickpause gut zu schaffen für geübte Reiter. Landschaft sehr beeindruckend mit großer und einsamer Weite. Reitführung sehr gut und verantwortungsvoll. Unterkünfte gut und landestypisch, Verpflegung gut. Mitreiter sympathisch – das gemeinsame Reiten verbindet.“ B.D.
„Eine wunderbare Reiterreise – die Pferde, die Gastgeber/Reitführer und die Verpflegung, alles war perfekt und die Landschaft sehr beeindruckend!“ A.S.
Reiterferien
'
Reiterferien

Leistungen:
Cattle Drive und Sternritte: 7 Tage / 6 Nächte, 5 Reittage. Trail: 8 Tage / 7 Nächte, 5 Reittage, 1 Ausflugstag. Doppelzimmer, Verpflegung gem. Beschreibung, Transfer ab/bis nächstgelegenem Busbahnhof, Transfers Unterkunft-Reitstall. Nicht enthalten: pers. Reiseversicherungen, sonstige Getränke.
Termine 2019:
Cattle Drive
28.04.-04.05.16.06.-22.06.14.07.-20.07.
18.08.-24.08.22.09.-28.09. 
Sternritte
12.05.-18.05.09.06.-15.06.23.06.-29.06.
07.07.-13.07.28.07.-03.08.25.08.-31.08.
15.09.-21.09.  
weitere Termine auf Anfrage
Dartmoor-Trail
18.05.-25.05.29.06.-06.07.10.08.-17.08.
06.09.-13.09.  
Buchbar: » Erklärungen Termine schwarz = voraussichtl.frei, gelb = » bitte anfragen, rot = ausgebucht

Preise 2019: pro Person in € ohne Anreise
ProgrammCodePreisEZ 
Cattle DriveWDCF1349+169Buchen
SternritteWDSF1125+169Buchen
Dartmoor-TrailWDTF1411+197Buchen
Transfer ab/bis Exeter1)WDTR45-- 
1) Preisbasis 2 Pers., für 1 alleinreisende Pers. 90,-

» Sonderangebot

 

zuständig: Adriana Graß 040-607669-52
Reiterferien Großbritannien


 
 

Über PFERD & REITER Reiterreisen

Wir von PFERD & REITER sind sämtlichst Reiter, viele haben ein eigenes Pferd. Die Reisen werden von uns auf die unterschiedlichsten Arten getestet und laufend überprüft - also von Reitern für Reiter. Wir möchten einer breiten Schicht von Reitern Urlaubsfreuden im Sattel ermöglichen. Deswegen bieten wir von rustikal unter dem Sternenhimmel bis hin zu königlich im Himmelbett alle Preis- und Komfortarten des Urlaubs an.

PFERD & REITER
Rader Weg 30A
D-22889 Tangstedt