Sie sind hier:  Start   Welt  Afrika   Botswana/Kalahari  

Botswana

Kalahari-Ritte

Reitsafari


  • Standard-Freizeit-Reitweise
  • Sternritte mit 3-Tage-Trail
  • Elefantenbeobachtungen
  • große Tierwanderungen
Die Makgadikgadi-Salzpfannen gehören zu der größten Ansammlung von Salzpfannen auf der Erde und waren einst ein riesiger See, der vor ca. 4000 Jahren verdunstete. Die trockene und salzverkrustete Wüste ist vegetationslos, durchsetzt von vielen sandigen Inseln, die mit Gras und Baobab-Bäumen bewachsen sind. Die Region hat zwei Jahreszeiten – beide haben ihren eigenen Reiz zu der Zeit in dieser Region zu reiten: Die Regenzeit beginnt meist im Oktober und dauert bis März. In dieser Zeit füllen sich die Pfannen mit Wasser und das wachsende Gras zieht große Herden von Zebras und Gnus an. In der Trockenzeit von Mai bis September halten sich weniger Tiere in der Region auf, dafür genießen wir lange Galoppaden über die endlosen trockenen Salzseen.

Reiterferien Botswana

Kalahari-Wüste
Reitsafari Elefanten
Reiterfahrung: . Sicherheit in allen Gangarten sowie Erfahrungen im Geländereiten erforderlich. » Erklärungen

Pferde, Reitprogramm: Boerpferde, Vollblüter, Warmblüter und Kreuzungen. Trail- und McClellensättel. Englischsprachige Reitführung.

1.Tag: Transfer wahlweise per Kleinflugzeug oder Pkw zum Basis-Camp am Rande der
Makgadikgadi-Salzpfannen. Wir lernen unser Pferde bei einem Einführungsritt kennen und erhalten einen ersten Eindruck von der Schönheit dieser Region. Häufig hören wir bei einem Sundowner das entfernte Brüllen der Löwen der Kalahari.

2.Tag: Im Morgengrauen starten wir unseren Ritt durch eine der faszinierendsten Regionen von Botswana, das „Land der tausend Inseln” –
mit Palmen bewachsene Sanddünen. In der Trockenzeit eignet sich der weiße Boden hervorragend für schnelle Ritte. Mittags Rückkehr zum Basis-Camp, hier haben wir Zeit am Pool zu entspannen. Am Nachmittag unternehmen wir einen weiteren Ausritt bei dem wir Springböcke, Antilopen und Gnus beobachten können. Nach Anbruch der Dunkelheit begeben wir uns bei einer Safari mit dem Geländewagen auf die Suche nach braunen Hyänen, Stachelschweinen, Erdwölfen und anderen nachtaktiven Tieren.

3.Tag: Frühmorgens Aufbruch zu unserem 3-Tage-Trail. Auf unserem Ritt zu unserem Fly Camp sehen wir viele Vögel, Kudus, Gnus und mit etwas Glück auch
Elefanten. Wir reiten durch Mopane- und Akazienwälder und genießen immer wieder lange Galoppstrecken auf dem Grasland. Gegen Mittag erreichen wir den berühmten Green Baobab-Baum am Rande der alten Missionars-Straße. Wir picknicken am Rande der Gutsa Pfanne und entdecken vielleicht Überreste aus der Steinzeit. Im Camp angekommen genießen wir zum Sonnenuntergang unseren Sundowner.

4.Tag: Nach einem leichten Frühstück reiten wir zu den faszinierendsten Bewohnern der Kalahari – den
Erdmännchen. Die kleinen und lustigen Tiere sind überhaupt nicht scheu und an Menschen gewöhnt. Es kann sogar vorkommen, dass sich ein Erdmännchen an uns kuschelt um sich zu wärmen. Sie klettern auch gerne auf Menschen und nutzen uns als Aussichtsturm, wenn gerade kein Termitenhügel oder Baum in der Nähe ist. Wir verbringen etwas Zeit mit den amüsanten Erdmännchen und beobachten sie in ihrer natürlichen Umgebung. Anschließend führen uns ausgetretene Pfade zu großen Zebraherden und evtl. auch Straußen. Nach unserem Mittagessen Ritt zur riesigen Salzpfanne. Wir genießen die endlos erscheinende Weite der Salzwüste und Stille und kommen in den Genuss schneller und langer Galoppaden. Hier schlagen wir unser Camp auf und schlafen unter dem atemberaubenden Sternenhimmel in freier Natur. In der Regenzeit (Oktober-April) Übernachtung in festen Zelten im Fly Camp.

5.Tag: Zum Sonnenaufgang geht es durch die Salzpfanne zurück zu unserem Basis-Camp, vorbei am berühmten
Chapman’s Baobab-Baum, der mit einem Umfang von 25 m einer der größten Bäume des Kontinents war. Leider ist er vor nicht allzu langer Zeit aus unerklärlichen Gründen umgestürzt. Dennoch lassen wir uns von diesem riesigen Baum sehr beeindrucken. Zurück im Camp erwarten uns ein köstliches Mittagessen sowie eine erfrischende Dusche. Den Nachmittag haben wir zur freien Verfügung.

6.Tag: Wir besuchen ein ursprüngliches
Buschmänner-Dorf, in dem uns der Stammesälteste in traditioneller Art und Weise begrüßt und gehen mit den Zu/’hoasi Buschmännern auf eine Wanderung durch den Busch. Unser Partner unterstützt seit Jahren die kulturellen Begegnungen zwischen Touristen und Einheimischen. Sie vermitteln uns einen kleinen Eindruck, wie sie unter den extremen Bedingungen in der Wüste überleben können und bringen uns ihr Wissen über Pflanzen, Verhaltensweisen der Tiere und Überlebenstechniken in der Wüste näher. Nach dem Mittagessen Abschied und Transfer zum Flughafen.

5 Reittage (1x 1,5 Std., 4x 4-6 Std.).

Ausrüstung: Tipps.

Reitsafari Botswana

Reiterferien

Wildtier-Beobachtung

 

 

 
Unterkunft, Verpflegung: Komfortables Camp in traditioneller strohgedeckter Bauweise mit großzügigem Lounge- und Essbereich und Swimmingpool. 10 geräumige, komfortabel eingerichtete 2-Pers.-Zelte mit angeschlossenem Badezimmer mit Dusche mit fließendem kalten und warmen Wasser und WC. Weitere Nächte im Fly Camp mit 2-Pers.-Safari-Zelten mit bequemen Feldbetten, Campdusche und -toilette unter freiem Himmel. Ein Fly Camp ist ein einfaches aber komfortables Zeltcamp, das inmitten der Natur, meistens mit wunderbarer Aussicht, aufgebaut wird. Hier erleben wir die Geräusche der Wildnis, die Natur sowie den Sternenhimmel hautnah. In der Trockenzeit von Mai-Sept. übernachten wir 1x auf Feldbetten unter freiem Sternenhimmel. Vollpension inkl. bestimmter alkoholfreier und alkoholischer Getränke.

Klima: Regenzeit von Oktober bis April mit gelegentlichen heftigen kurzen Regenschauern und Temperaturen zwischen 30-35°C. Trockenzeit von Mai bis September mit kühleren Temperaturen zwischen 20-30°C.
Reiturlaub Bptswana
Einreise: Reisepass (bei Einreise noch mind. 6 Monate gültig).

Anreise: Flug bis Maun (Ankunft bis 13:30 Uhr, Abflug nach 14 Uhr). Transfer per Kleinflugzeug (Dauer ca. 50 Min.) oder Pkw (Dauer ca. 3 Std., mind. 2 Pers.).



Klima (mittlere monatliche Werte Maun):
 MärzMaiJuniJuliSep.Nov.
Höchst-Temp.312522223233
Sonnen-Std.101010101110
Niederschlag-Tg.510003

Reiterferien

Reiten in Botswana

Gästemeinung: Noch keine Gästemeinung da neues Programm. Reiterferien
Leistungen:
6 Tage / 5 Nächte / 5 Reittage, 2-Pers.-Zelte, Vollpension inkl. bestimmter Getränke. Nicht enthalten: pers. Reiseversicherungen, sonstige Getränke.
Termine 2017:
09.01.-14.01.14.01.-19.01.08.02.-13.02.
13.02.-18.02.09.03.-14.03.14.03.-19.03.
09.04.-14.04.14.04.-19.04.07.05.-12.05.H
21.05.-26.05.H18.06.-23.06.H25.06.-30.06.H
09.07.-14.07.H16.07.-21.07.H13.08.-18.08.H
27.08.-01.09.H10.09.-15.09.H24.09.-29.09.H
19.12.-24.12.24.12.-29.12. 
H=Hochsaison
Buchbar: » Erklärungen Termine schwarz = min. 1 Platz frei, gelb = » vorauss. buchbar, bitte aber rückversichern oder gleich buchen, rot = ausgebucht

Preise 2017: pro Person in € ohne Anreise
ProgrammCode  Hochsaison 
  PreisEZPreisEZ 
Kalahari-RitteBDKT3357+847+177+1024Buchen
Transfer Flugzeug1)BDTF629--   
Transfer Pkw2)BDTA279--   
1) ab/bis Maun
2) ab/bis Maun, mind. 2 Pers.

zuständig: Jessica Bley 040-607669-64

Reiterferien

Safari zu Pferde

 
 

Über PFERD & REITER

Wir von PFERD & REITER sind sämtlichst Reiter, viele haben ein eigenes Pferd. Die Reisen werden von uns auf die unterschiedlichsten Arten getestet und laufend überprüft - also von Reitern für Reiter. Wir möchten einer breiten Schicht von Reitern Urlaubsfreuden im Sattel ermöglichen. Deswegen bieten wir von rustikal unter dem Sternenhimmel bis hin zu königlich im Himmelbett alle Preis- und Komfortarten des Urlaubs an.

PFERD & REITER
Rader Weg 30A
D-22889 Tangstedt