Sie sind hier:  Start   Welt  Afrika   Safari  

Südafrika

Reiten & Wildlife

Trail-/Sternrittkombination


  • Standard-Freizeit-Reitweise
  • Wildtierbeobachtungen
In den beiden Reservaten erleben Sie abwechslungsreiche Ritte! Die Flora und Fauna, die vielen unterschiedlichen Wildtierarten, die Sie hautnah beobachten sowie die atemberaubenden Ausblicke und abenteuerlichen Aktivitäten sorgen dafür, dass jeder Tag einzigartig ist. Der Traum eines jeden Reiters, Wildtiere in beeindruckender Natur vom Pferderücken aus zu erleben, wird hier wahr. Eine ideale Voraussetzung für eine unvergessliche Reitsafari.

Mein Tipp:
Einfacher geht es nicht! Ohne Malariaprophylaxe und Zeitverschiebung – Sie steigen abends in Deutschland in den Flieger und am nächsten Morgen erwartet Sie schon die afrikanische Tierwelt!
Sophia Festerling 040-607669-64

Großwild Südafrika

Ritt durch Fluss

 
Pferde, Reitprogramm: Boerpferde und Araberkreuzungen (ca. 150-170 cm). Englische und Wandereitsättel. Englischsprachige Reitführung.

Ausrüstung: Tipps.

Big-Five-Safari
Reiterfahrung:
. Der Trail setzt Sicherheit in allen Gangarten und Erfahrung im Geländereiten in der Gruppe voraus. An einigen Passagen werden die Pferde geführt. » Erklärungen

Diese Trail-/Sternrittkombination erleben Sie im privaten Entabeni-Wildreservat, welches die Big-Five sowie viele weitere unterschiedliche Wildtierarten beherbergt.

1.Tag: Anreise. Transfer zum Fly Camp in einem Gebiet, in dem
Büffel und die seltene Rappenantilope lebt, die wir später mit etwas Glück auch zu Pferd erblicken können. Nach dem Mittagessen starten wir unseren ersten Ritt mit einem Sundowner mit Blick auf ein Wasserloch. Am Abend werden wir mit traditionellem Gesang und einem 3-Gänge-Menü unter dem afrikanischen Himmel begrüßt.

2.Tag: Nach dem Frühstück starten wir unseren nächsten Ritt auf der Suche nach den Büffeln und den Rappenantilopen, bevor wir am Mittag zurückkehren und uns in der wunderschönen Umgebung erholen. Nachmittags steigen wir erneut in den Sattel und lassen uns von der
atemberaubenden Natur Afrikas verzaubern.

3.Tag: Geweckt von den Tiergeräuschen in der Ferne werden wir mit einem
leckeren Buschfrühstück verwöhnt. Im Anschluss reiten wir in Richtung des Entabeni-Reservates, in dem die Big-Five zuhause sind. Angekommen an unserem permanenten Zeltcamp, erfreuen wir uns an den Annehmlichkeiten und können nach einem Mittagessen in den Pool springen oder den kleinen Spa-Bereich nutzen. Unser Gepäck wartet bereits in unseren komfortablen Zimmern auf uns. Am Nachmittag können wir mit auf Jeep-Safari und genießen bei der 3-stündigen Pirschfahrt einen Stopp für einen Sundowner-Drink. Wir halten unsere Kamera bereit, denn mit etwas Glück sehen wir Löwen oder Elefanten aus nächster Nähe!

4.Tag: Je nach Jahreszeit haben wir frühmorgens wieder die Möglichkeit, auf Pirschfahrt zu gehen, bevor wir im Camp gemeinsam frühstücken. Am Tor des Reservates warten unsere Pferde. Unser erfahrener Reitführer zeigt uns die unterschiedlichen
Spuren der Tiere und kann uns interessante Geschichten erzählen. Mit etwas Glück sehen wir die Big Five (Löwe, Leopard, Büffel, Elefant, Nashorn). Wir erklimmen einen Steilhang und folgen dem von Menschenhand erschaffenen, steilsten Pfad Südafrikas – dem Yellowwood Gorge. Aus diesem Grund müssen wir unsere Pferde teilweise hinaufführen. (Wer möchte, kann im Begleitfahrzeug mitfahren, Anmeldung vorab notwendig). Auf dem Weg nach oben nehmen wir an den natürlichen Felspools ein wunderschönes Mittagessen ein. Oben angekommen werden wir von der Weite und der unterschiedlichen Landschaft überrascht und entdecken unzählige Nashörner, die hier stark unter Naturschutz stehen. Ankunft auf dem Gipfel des Berges, auf dem wir eine Nacht unter den Sternen Afrikas in einem Zeltcamp, geschmückt mit vielen Laternen und Kerzen mit Blick auf das Reservat verbringen werden. Am Lagerfeuer erwartet uns ein 3-Gänge-Menü.

5.Tag: Heute klingelt unser Wecker besonders früh. Ein
Sonnenaufgangsritt erwartet uns. Wir reiten zu einem atemberaubenden Aussichtspunkt auf dem Gipfel des Berges und erleben die vielen Farben der Savanne, wenn die Sonne aufgeht und der Busch zum Leben erwacht. Zurück im Camp freuen wir uns auf ein leckeres Frühstück. Im Anschluss reiten wir zu einer Lodge – unserem nächsten Übernachtungsziel. Auf dem Pferderücken haben wir immer wieder atemberaubende Aussichten. Unsere 5-Sterne-Lodge liegt direkt am See, die wir rechtzeitig zu unserem wohlverdienten Mittagessen erreichen. Beim Essen genießen wir die wunderschöne Aussicht auf den See, in dem wir Flusspferde beobachten können. Wer möchte kann im Pool entspannen oder den kleinen Spa-Bereich besuchen, bevor wir unsere nächste Entdeckungstour zu Pferd starten, bei der wir uns auf die Suche nach Flusspferden, Giraffen, Nashörnern sowie Antilopen machen.

6.Tag: Früh morgens starten wir mit Tee, Kaffee und Keksen in den Tag, bevor wir je nach Wunsch zu unsere
Pirschfahrt oder Buschwanderung aufbrechen. Bei Rückkehr erwartet uns ein wunderbares Frühstück. Am Nachmittag erkunden wir erneut das Reservat und genießen die abwechslungsreiche Natur Afrikas mit ihren unzähligen kleinen und großen Bewohnern.

7.Tag: Für weitere Abenteuer haben wir auch heute wieder die Möglichkeit, eine Pirschfahrt oder Buschwanderung zu unternehmen. Nach dem Frühstück begeben wir uns auf einen längeren Ritt zurück zum unteren Teil des Reservates. Wir reiten auf
sandigen Wegen und genießen lange Galoppaden. Zu einem späten Mittagessen erreichen wir unsere nächste Lodge. Den Nachmittag haben wir zur freien Verfügung. An unserem letzten Abend können wir die aufregenden Tage bei unseren Erzählungen Revue passieren lassen.

8.Tag: Nach unserem Frühstück steigen wir ein letztes Mal für diese Reise in den Sattel und erkunden den unteren
Steilhang des Reservates. Im Anschluss heißt es Abschied nehmen. Transfer zum Flughafen.

Je nach Wildtieraufkommen kann sich die Reihenfolge der Reittage verschieben.

8 Reittage (2x 2,5 Std., 6x ca. 4-5,5 Std., meist unterteilt in 2 Ritte pro Tag)

Abenteuer-Ritte
Reiterfahrung:
. Dieses Programm setzt Sicherheit in allen Gangarten und Erfahrung im Geländereiten in der Gruppe voraus. An einigen Passagen werden die Pferde geführt » Erklärungen

  • neuer Verlauf
Diese Trail-/Sternrittkombination erleben Sie im privaten Entabeni-Wildreservat, welches die Big-Five sowie viele weitere unterschiedliche Wildtierarten beherbergt.

1.Tag: Anreise, Transfer zum Fly Camp. Wir sammeln erste Eindrücke bei einem Ausflug zu einem
Aussichtspunkt, begleitet von traditionellem Gesang und erfrischenden Getränken. Mit etwas Glück können wir bereits einige Büffel und weitere Wildtiere beobachten. Am Abend genießen wir ein 3-Gänge-Menü.

2.Tag: Früh am Morgen, wenn der Busch zum Leben erwacht, starten wir unseren Ritt. An einem schönen und schattigen Platz freuen wir uns auf einen
ausgiebigen Brunch, bevor es weiter in Richtung unseres Zeltcamps geht. Die Weite der südafrikanischen Landschaft beeindruckt uns und bietet ausgedehnte Trab- und Galoppstrecken. Vor dem Abendessen können wir auf einer Pirschfahrt weitere Wildtiere sichten und lauschen gespannt den Erzählungen des Guides.

3.Tag: Nach dem Frühstück und einer morgendlichen Pirschfahrt steigen wir aufs Pferd und erkunden das Gebiet der
Big-5 (Löwe, Leopard, Büffel, Elefant, Nashorn). Einen Steilhang hoch, geht es abenteuerlich entlang des von Menschenhand geschaffenen, steilsten Pfades Südafrikas – dem Yellowwood Gorge. Aus diesem Grund müssen wir unsere Pferde teilweise hinaufführen (Wer möchte, kann im Begleitfahrzeug mitfahren, Anmeldung vorab notwendig). Zwischendrin tanken wir bei einem schmackhaften Mittagessen an den natürlichen Felspools wieder neue Kraft und reiten die letzten Meter hoch zu unserem Fly Camp. Belohnt werden wir von dem atemberaubenden Ausblick auf die offenen Ebenen und den vielen Nashörnern, die wir entdecken und die aufgrund von strengem Schutz hier noch häufig vertreten sind.

4.Tag: Bereits vor Sonnenaufgang starten wir unseren Tag. Wir reiten auf einen
Berggipfel, der ausschließlich zu Pferd erreichbar ist und genießen herrliche Aussichten auf das Reservat. Rechtzeitig zu unserem Mittagessen erreichen wir unsere komfortable, am See gelegene Lodge, wo wir direkt vor der Tür die abwechslungsreiche Tier- und Pflanzenwelt Afrikas erleben. Nach einer angenehmen Mittagspause haben wir die Möglichkeit, zu Pferd die Umgebung der Lodge zu erkunden und halten Ausschau nach Giraffen. Mit Blick auf den herrlichen See entdecken wir meist die ersten Nilpferde.

5.Tag: Abenteuerlich geht es am Morgen weiter und wir fahren erneut mit dem Geländewagen los, um
Wildtiere aus nächster Nähe zu beobachten. Gestärkt vom Frühstück steigen wir in den Sattel und starten unseren Ritt wieder bergab ins Reservat und weiter zu den Büffelherden. Ein spätes Mittagessen erwartet uns im komfortablen Zeltcamp. Am Nachmittag gehen wir erneut auf Spurensuche. Mit dem Jeep können wir weitere Strecken zurücklegen und den Tierherden folgen. Am Abend lassen wir uns mit einem schmackhaften Essen verwöhnen.

6.Tag: Nach einem zeitigen Frühstück starten wir unseren letzten Ritt. Auf Wunsch können wir heute ein anderes Pferd reiten und die
sandigen Pfade im Galopp auskosten. Im Anschluss können wir uns noch einmal in einer Lodge abduschen und unsere Taschen packen. Bevor wir in Richtung Flughafen aufbrechen, nehmen wir Abschied von den tollen Vier- und Zweibeinern und genießen ein vorerst letztes Mal den wundervollen Ausblick. Abreise.

Je nach Wildtieraufkommen kann sich die Reihenfolge der Reittage verschieben.

6 Reittage (2x ca. 2,5 Std., 4x 4,5-5 Std., meist unterteilt in 2 Ritte pro Tag)

Zebra-Safari
Reiterfahrung:
. Dieses Programm setzt Sicherheit in allen Gangarten und Erfahrung im Geländereiten in der Gruppe voraus. » Erklärungen

  • Big-Five Pirschfahrt
Diese Trail-/Sternrittkombination erleben Sie im Zebra Naturreservat, welches diverse Arten von Zebras sowie viele weitere unterschiedliche Wildtierarten beherbergt.

1.Tag: Anreise, Transfer zu einem Dorf, wo wir mit einem Getränk,
traditionellem Essen und herzlicher Gesangseinlage begrüßt werden. Anschließend freuen wir uns auf den ersten Ritt. Wir reiten zur nahe gelegenen Lodge und erhalten erste Eindrücke der wunderschönen Natur Südafrikas. Abendessen und Übernachtung in der komfortablen Lodge.

2.Tag: Nach einem schmackhaften Frühstück starten wir unsere nächste Erkundungstour. Unser Ritt führt uns über offene Ebenen. Immer wieder laden sandige Pfade zu
ausgedehnten Galoppaden ein. In Richtung unseres Zeltlagers können wir mit etwas Glück bereits Zebras, Antilopen oder Gnus beobachten. Rechtzeitig zum Mittagessen kommen wir an und stärken uns, bevor wir erneut in den Sattel steigen und den Spuren der Tiere folgen. Abendessen und Übernachtung im Zeltcamp.

3.Tag: Ein neuer Tag mit vielen Eindrücken beginnt. Zu Pferd erkunden wir die Umgebung des Camps und genießen einige schöne Trab- und Galoppstrecken. Die Landschaft ist geprägt von
felsigen Ausläufern, tollen Aussichtspunkten sowie fließenden Bächen, einem großen See und bewaldeten Gebieten mit mächtigen Bäumen. Giraffen und Sträuße kreuzen unseren Weg. Mittagessen im Camp. Im Anschluss reiten wir zu einem Treffpunkt im Reservat, wo uns Getränke serviert werden, wir die vorbeiziehenden Wildtiere beobachten und uns vom Anblick der Weite nicht statt sehen können. In den Sonnenuntergang reitend, kehren wir zurück ins Camp, wo uns bei Lagerfeuer ein Drei-Gänge-Menü erwartet. Übernachtung im Zeltcamp.

4.Tag: Heute erwartet uns ein
liebevoll errichtetes Mittagessen im Busch. Wir können es kaum erwarten, uns in den Sattel zu schwingen und in Richtung Pausenplatz zu reiten. Nach dem aufregenden Rückritt mit einigen Büffeln oder Gazellen machen wir uns frisch und verbringen den Abend gemeinsam am Lagerfeuer mit gutem Essen und tollen Gesprächen. Übernachtung im Zeltcamp.

5.Tag: Ein weiterer erlebnisreicher Tag im Sattel erwartet uns. Wir gehen auf
Spurensuche und entdecken unzählige kleine Hinweise, die uns den Tieren näher bringen. Auf dem Weg zu ihnen erfreuen wir uns an erfischenden Galoppaden vorbei an glitzernden Bächen. Zurück im Camp freuen wir uns auf ein leckeres Drei-Gänge-Menü bei herrlicher Atmosphäre. Übernachtung im Zeltcamp.

6.Tag: Wir verlassen unser Zeltcamp und reiten zurück zur Lodge. Auf dem Weg kommen wir an einem Damm vorbei, an dem wir uns eine Pause gönnen. Während unsere Pferde glückselig grasen, genießen wir an einem schattigen Platz unser Mittagspicknick und können, je nach Wetterlage, ins
erfrischende Wasser springen. Angekommen an der Lodge erwartet uns ein Guide für eine Pirschfahrt durch das benachbarte Dinokeng-Reservat. Dieses beherbergt die berühmten Big-Five, die wir nicht verpassen möchten. Abendessen und Übernachtung in der Lodge.

7.Tag: Nach einem frühen Frühstück und unserem morgendlichen Abschiedsritt haben wir die Möglichkeit, eine
Kajaktour zu unternehmen oder das Reptilienzentrum zu besuchen. Alternativ können wir in den Pool springen, den wunderschönen Ausblick genießen und die Woche voller Eindrücke Revue passieren lassen. Abreise, Transfer zum Flughafen.

Je nach Wildtieraufkommen kann sich die Reihenfolge der Reittage verschieben.

7 Reittage (3x ca. 2 Std., 4x ca. 5 Std.)

Reiterferien

Südafrika-Trail

Wildtiere vom Pferd aus erlebt

Safari zu Pferd

Galopp Südafrika

Großwildsafari

 

 

 
Unterkunft, Verpflegung:

Big-Five-Safari: 3x Fly Camp, jeweils mit bequemen Betten mit Moskitonetz, gemeinsamer Campdusche und -toilette, 1x festes Zeltcamp mit großen, festen Safari-Zelten mit Du/WC, 3x Doppelzimmer mit Du/WC in typisch afrikanischen, teils am See gelegenen Lodges mit Pool, kleinem Wellnessbereich (gegen Entgelt).

Abenteuer-Ritte: 2x festes Zeltcamp mit großen, festen Safari-Zelten mit Du/WC, 2x Fly Camp, jeweils mit bequemen Betten mit Moskitonetz, gemeinsamer Campdusche und –toilette, 1x Doppelzimmer mit Du/WC in einer typisch afrikanischen, am See gelegenen und komfortablen Lodge mit Pool, kleinem Wellnessbereich (gegen Entgelt).

Von Juni bis August finden die Camp-Übernachtungen in Fly Camps statt.

Zebra-Safari: 4x festes Zeltcamp mit großen Safari-Zelten, bezogenen Feldbetten und gemeinsamer Campdusche und- toilette, 2x Doppelzimmer mit Du/WC in einer Lodge mit Pool und kleinem Wellnessbereich (gegen Entgelt).

Vollpension inklusive bestimmter Getränke.

Ein Fly Camp ist ein einfaches, aber komfortables Zeltcamp, das inmitten der Natur, meistens mit wunderbarer Aussicht und der Möglichkeit zu Wildtierbeobachtungen, aufgebaut wird. Hier erleben wir die Geräusche der Wildnis, die Natur sowie den Sternenhimmel hautnah.

Zusätzliche Freizeitmöglichkeiten:

Auf einigen Lodges gegen Entgelt: weitere Jeep-Safaris.

Unterkunft Safari

Lodge
Lodge

Unterkunft Safari

Pferdeurlaub Südafrika


Anreise:
Flug bis Johannesburg, Ankunft bis 11 Uhr, Abflug ab 18 Uhr. Sammeltransfer oder Mietwagen (je nach Programm ca. 1-2,5 Std.).
Einreise:
Reisepass (nach Reiseende noch mindestens 30 Tage gültig).



Klima (mittlere monatliche Werte, Pretoria):
 Jan.MärzMaiJuniJuliSep.Okt.
Tagestemperatur29272219202627
Nachtemperatur18168551214
Sonnenstunden88999109

Reiterferien

Galopp Südafrika

Gästemeinung:
„Mein Pferd war ein Traum. Absolut trittsicher, unfassbar gute Konditionen, sehr geduldig, wenn wir die vielen Tiere beobachtet haben, schöner zügiger Schritt, hat auf mich gehört und geachtet und nicht einfach das gemacht was die Gruppe gemacht hat. Aber ich denke das gilt auch für die anderen Pferde, habe kein schlechtes Pferd gesehen. Unser Guide war sehr gut, hat uns super viel erklärt und gezeigt, konnte alle Fragen beantworten. Ich habe ihm vertraut und habe mich immer sicher gefühlt, egal welchen Tieren wir begegnet sind oder auf welchen Wegen wir unterwegs waren. Wir waren immer gut versorgt, das Team war immer sehr nett und zuvorkommend. Sie haben sich, mit Erfolg, immer Mühe gegeben, uns alle Wünsche zu erfüllen und es war unfassbar, was wir alles irgendwo im Busch zu Essen bekommen haben. Landschaft traumhaft schön. Kann man gar nicht beschreiben, muss man mit eigenen Augen sehen. Eine absolut gelungene Reise, ich würde sie sofort wieder machen, wenn ich das nötige Kleingeld hätte. Ich habe mich nie unwohl gefühlt, obwohl ich alleine gereist bin. Die Natur und die wilden Tiere waren einfach nur toll und wir haben sooo viele Tiere gesehen (nur der Leopard wollte sich nicht zeigen) Absolut jeder Mitarbeiter (Fahrer, Koch, Bedienung, Guide,), mit dem wir irgendwas zu tun hatten, war sehr nett und wollte nur, dass wir glücklich sind.“ S.J.
„Super brave Pferde, auf deren Wohlergehen geachtet wurde. Wir hatten auf unserer Safari auch jeweils zwei verschiedene Pferde, damit die anderen auch mal Pause hatten. Wir hatten nie das Gefühl, dass wir uns unwohl fühlen. Reitprogramm super abwechslungsreich. Dadurch, dass man immer wieder Tiere gesehen hat, war das Programm eher nebensächlich. Riesen Lob an die Reitführer. Die beiden haben uns stets sicher durch das Reservat geführt und wir konnten unglaublich viel über das Leben der Wildtiere lernen. Die meiste Zeit haben wir gezeltet, aber auch die Lodges waren auf jeden Fall alle klasse, wobei das Zelten mehr Luxuscampen war. Lob ans Team, die alles für uns vorbereitet und transportiert haben. Verpflegung definitiv 5 Sterne. Wir vermissen das Essen wirklich sehr. Das leckere Brot vermissen wir am meisten, wobei die Küche immer Spitzenklasse war und einfach lecker. Entabeni ist so ein schönes Reservat. Vor allem oben auf dem Berg mit Blick auf Entabeni Mountain, aber auch Lakeside war echt schön.“ J.J.
„Sehr abenteuerlustige, trittsichere lokale Pferde, die an die Herausforderungen des Geländes und der Umgebung gewöhnt sind und diese sicher beherrschen. Sehr professionelle, freundliche und kompetente Reitführung. Wir haben viel über die Tier- und Pflanzenwelt gelernt. Es bleiben keine Wünsche offen, sehr reichhaltige und leckere Verpflegung mit der Möglichkeit lokale und traditionelle Speisen zu probieren. Das Entabeni-Reservat ist wunderschön und lässt das Reiterherz höher schlagen, wenn man abenteuerlustig ist. Die Strecken sind herausfordernd, was Felsen, Wasser und Steigungen angeht, aber werden sicher und kompetent geführt. Ich kann die Reise in jedem Fall weiter empfehlen und werde noch sehr lange von den einmaligen Erinnerungen zehren." L.K.K.
„Einheimische Boerpferde, super sicher und eine Freude zu reiten. Flottes und abwechslungsreiches Reitprogramm. Sehr gute Reitführung, hat viel erklärt. Wunderschöne Landschaft, sehr beeindruckend. Sehr schöne Lodge und tolles Camp. Vielen Dank für diese tolle Reise!" U.L.
„Hervorragende Pferde, schnell, trittsicher, ausdauernd, klar im Kopf. Reitprogramm großartig, abwechslungsreich: Wo kann man sonst auf dem Pferderücken an Giraffen, Antilopen, Zebras, Nashörnen usw. vorbeireiten? Auch Elefanten mehrmals gesehen. Reitführung umsichtig, sehr hilfsbereit, erklärt viel zu Flora und Fauna, auf alle Wünsche eingegangen. Unterkunft luxuriös in beiden Lodges, Fly Camp einzigartiges Erlebnis. Verpflegung sehr gut, viel zu viel, zu lecker und zu oft – man hatte gar keine Möglichkeit mal Hunger zu kriegen. Großartige Natur, unser erstes Mal in Afrika, wir waren begeistert und kommen wieder!“ E.M.
„Pferde gutmütig, absolut trittsicher, konditionsstark, gut zu händeln. Schwerpunkt des Reitprogramms liegt auf (Big 5 ) Wildbeobachtungen, was vollumfänglich erfüllt wurde. Leider leugnen die Zebras ihre, pferdlichen Verwandten’ und flüchten frühzeitig, dafür sind Giraffen zu meinen Lieblingen geworden. Neben der Wildbeobachtung gibt es durchaus Gelegenheit für schöne längere Galoppaden. Reitführung sehr gut organisiert, immer gut drauf, sehr umsichtig, engagiert, geduldig. Unterkünfte ok, Fly Camp besser als erwartet. Verpflegung gut, in den Lodges eher britisch beeinflusst, im Fly Camp individueller, mit Stil. Landschaft ist einzigartig und der Abendritt bei Mondschein ein eigenes Erlebnis. Der grandiose nächtliche Sternenhimmel ist in Europa nicht mehr erlebbar.“ H.M.

Reiten Safari

Pferdesafari

Gästemeinung Safari

 

Leistungen:
Big-Five-Safari: 8 Tage / 7 Nächte / 8 Reittage, Abenteuer-Ritte: 6 Tage / 5 Nächte / 6 Reittage, Zebra-Safari: 7 Tage / 6 Nächte / 7 Reittage. Unterkunft und Verpflegung gem. Beschreibung, Pirschfahrten u. geführte Buschwanderungen lt. Verlauf, Zebra-Safari: Kajaktour, Eintritt Reptilienzentrum. Nicht enthalten: pers. Reiseversicherungen, sonstige Getränke.
Termine 2024:
Big-Five-Safari
06.01.-13.01.20.01.-27.01.03.02.-10.02.
17.02.-24.02.02.03.-09.03.16.03.-23.03.
06.04.-13.04.20.04.-27.04.04.05.-11.05.
18.05.-25.05.01.06.-08.06.15.06.-22.06.
06.07.-13.07.20.07.-27.07.03.08.-10.08.
17.08.-24.08.07.09.-14.09.21.09.-28.09.
05.10.-12.10.19.10.-26.10.02.11.-09.11.
16.11.-23.11.07.12.-14.12. 
Weitere Termine ab 2 Personen auf Anfrage
Abenteuer-Ritte
14.01.-19.01.28.01.-02.02.11.02.-16.02.
25.02.-01.03.10.03.-15.03.24.03.-29.03.
14.04.-19.04.28.04.-03.05.12.05.-17.05.
26.05.-31.05.09.06.-14.06.23.06.-28.06.
14.07.-19.07.28.07.-02.08.11.08.-16.08.
25.08.-30.08.15.09.-20.09.29.09.-04.10.
13.10.-18.10.27.10.-01.11.10.11.-15.11.
24.11.-29.11.15.12.-20.12. 
Weitere Termine ab 2 Personen auf Anfrage
Zebra-Safari
Reisezeitraum: 07.01.24-04.01.25, Anreise sonntags
Buchbar: Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Buchbar: » Erklärungen Termine schwarz = voraussichtl.frei, gelb = kurzfristig bzw. Restplätze, rot = ausgebucht

Preise 2024: pro Person in € ohne Anreise
ProgrammCodePreisEZ 
Big-Five-SafariSAST3529+250Buchen
Abenteuer-RitteSACT2649+190Buchen
Zebra-SafariSAZS2259+150Buchen
Sammeltransfer1)SAA1280-- 
Sammeltransfer Zebra-S.2)SAA280-- 
1) ab/bis Flughafen Johannesburg für Big-Five-Safari und Abenteuer-Ritte, ab 3 pax 120,-
2) ab/bis Flughafen Johannesburg für Zebra-Safari

zuständig: Sophia Festerling 040-607669-64

Reiterferien

Südafrika

 

Über Reiturlaub mit PFERD & REITER Reiterreisen

Wir von PFERD & REITER sind sämtlichst Reiter, viele haben ein eigenes Pferd. Die Reisen werden von uns auf die unterschiedlichsten Arten getestet und laufend überprüft - also von Reitern für Reiter. Wir möchten einer breiten Schicht von Reitern Urlaubsfreuden im Sattel ermöglichen. Deswegen bieten wir von rustikal unter dem Sternenhimmel bis hin zu königlich im Himmelbett alle Preis- und Komfortarten des Urlaubs auf dem Pferderücken an.

PFERD & REITER
Auf dem Kamp 12
D-22889 Tangstedt