Sie sind hier:  Start   Welt  Afrika   Namibia  

Namibia

Westernabenteuer Namibia

Sternritte mit Rinderarbeit


  • Western-Freizeit-Reitweise
  • Cattledrive
  • lange Ausritte
  • deutschsprachige Gastgeber
Die Ranch liegt im Süden Namibias, inmitten der wunderschönen Tirasberge und am Rand der ältesten Wüste der Welt, der Namib-Wüste. Die deutschsprachigen Gastgeber züchten auf 38.000 ha American Quarter- und Paint Horses gekreuzt mit Wildpferden und bieten ein einmaliges Westernreitabenteuer. Die bestens ausgebildeten Westernpferde tragen uns verlässlich durch die beeindruckende und raue Landschaft Namibias und die Guides versorgen uns mit jeder Menge Wissen rund um Tier- und Pflanzenwelt und haben auch am abendlichen Lagerfeuer zahlreiche Abenteuergeschichten parat.

Raus aus der roten Namib-Wüste, hinein ins erfrischende Nass. Erleben Sie noch mehr Vielfalt und bauen Sie herrliche und spritzige Strandritte mit in Ihr Westernabenteuer hinein.
Sophia Festerling 040-607669-64
Reiterferien

 
Pferde, Reitprogramm:
Ca. 200 (davon ca. 20 für die Gäste) Westernpferde aus eigener Zucht. Quarter- und Painthorse Kreuzungen. Westernsättel. Deutschsprachige Reitführung.

Ausrüstung:
Tipps, Reitkappenpflicht, zusätzlich Schlafsack.

Westernabenteuer
Reiterfahrung:

. Sicherheit in allen Gangarten, auch auf temperamentvollen Pferden und bei längeren Trab- und Galoppstrecken, erforderlich. » Erklärungen

Die Reitwoche ist flexibel und je nach persönlichem Befinden, Sattelfestigkeit und Kondition jederzeit anpassbar. Es erwartet uns ein abenteuerliches Erlebnis in einem fantastischen Land mit netten Leuten, unvergesslichen Eindrücken und natürlich: Pferde, Pferde, Pferde!

1.Tag: Anreise. Kennenlernen beim Abendessen.

2.Tag: Am Vormittag lernen wir die Pferde kennen, schauen welches Pferd unseren Reitkenntnissen entspricht und beschnuppern uns auf dem Reitplatz. Nach einem leckeren Mittagessen startet der erste
Ritt über die Ranch. Wir erkunden die Gegend und lernen einiges über das Leben und Überleben in der wilden Natur. Wir erfahren, wie es mit der Ranch angefangen hat, und wie man auf die Idee kommt im Nirgendwo Pferde zu züchten.

3.Tag: Heute reiten wir auf den Spuren der Ahnen dieses Landes, dort wo vor knapp 120 Jahren noch die Ureinwohner Namibias, die
KhoiiSan (Buschleute), lebten. Wir lernen einiges über das raue Leben in der Savanne und entdecken faszinierende Artefakte, die von einem unglaublichen und sehr ursprünglichen Leben zeugen. Am Nachmittag erwartet uns eine Klettertour zu Pferd, es geht hoch in die felsigen Berge der Ranch. Dort erkunden wir einen weiteren faszinierenden Teil der Geschichte Namibias. Wenn uns noch Zeit bleibt, genießen wir den wunderschönen afrikanischen Sonnenuntergang.

4.Tag: Uns erwartet ein absolutes Highlight: die
Rinderarbeit. Wir lernen wie man mit Rindern arbeitet und treiben eine Herde über die riesige Weite der Ranch in einen Coral. Dort werden die Rinder aussortiert, kastriert und markiert. Im weiteren Verlauf des Tages fahren wir in die Savanne zu den wilden Pferden der Ranchbesitzer und können u.a. Fohlen beobachten, wie sie ihr Herdenleben genießen.

5.Tag: Heute reiten wir zur Nachbarfarm. Nach einer abenteuerlichen Klettertour über uralte Bergpässe erreichen wir das Bushman-Tal der Ranch. Hier übernachten wir in Zelten und genießen ein echtes namibisches Nationalgericht in
herrlicher Wild-West Atmosphäre und netter Gesellschaft am Lagerfeuer.

6.Tag: Uns erwartet ein weiteres Highlight. Wir laden unsere Pferde in den Lkw und fahren (ca. 1,5 Std.) Richtung Süden. Von hier aus startet unsere Tour in die
roten Dünen der Namibwüste. Wir reiten durch den weichen Dünensand und genießen den atemberaubenden Ausblick in Richtung der Tiras-Bergkette! Nach diesem malerischen Ritt, laden wir die Pferde wieder ein und fahren zurück.

7.Tag: Wir beginnen den Tag mit einem herrlichen Brunch. Nachmittags reiten wir zum uralten Köcherbaumwald, der hoch in den Bergen gelegen ist. Die uralten Köcherbäume haben ihre ganz eigene Überlebenstaktik. Wir sind gespannt auf die Erzählungen und Geschichten des Reitführers. Wer noch nicht genug Abenteuerluft geschnuppert hat, kann in den hauseigenen Dünen unter den Sternen Namibias übernachten.

8.Tag: Ein weiterer Tag mit Rinderarbeit steht uns bevor: Die knapp 500 Rinder müssen regelmäßig überprüft und zu neuen Weiden getrieben werden - eine umweltschonende Alternative zum Quad und ein Heidenspaß für uns Reiter! Je nach Wetter und Kondition reiten wir alternativ auf den schwarzen Berg im Norden der Farm, treffen zahlreiche
Wildpferde und genießen den Ausblick auf die unendliche Savannenlandschaft Namibias. Unterwegs kreuzen Herden von Oryx und Springböcken unseren Weg. Abends wird ein letztes Mal zusammen gegrillt und es heißt Koffer packen, denn am nächsten Tag geht es schon sehr früh los Richtung Flughafen.

9.Tag: Frühstück und Abreise.

7 Reittage (6x 2-4 Std., 1x 6-7 Std.).

Strandritt-Paket
Reiterfahrung:

. Sicherheit in allen Gangarten, auch auf temperamentvollen Pferden und bei längeren Trab- und Galoppstrecken, erforderlich. » Erklärungen

Das zusätzlich gebuchte Strandritt-Paket wird in die Westernabenteuer-Woche eingeschoben und startet am 6. Tag unseres Aufenthaltes.
1.Tag: Was ist der Traum eines jeden Reiters? Natürlich am Meer entlang zu galoppieren! Unsere Ausrüstung, sowie das Gepäck werden verstaut und die Pferde in den Truck geladen. Auf dem Weg (ca. 1,5 Std. Fahrt) machen wir einen kleinen Zwischenstopp am Rand der Namibwüste. Dort laden wir die Pferde aus und reiten durch den weichen, roten Dünensand der ältesten Wüste der Welt. Anschließend Weiterfahrt zur Küste (ca. 3 Std.). Im deutschstämmigen Städtchen Lüderitz angekommen, beziehen wir unsere Unterkunft und lassen den Abend in einem Restaurant in der Stadt ausklingen.

2.Tag: Am Morgen satteln wir unsere Pferde und reiten Richtung Atlantikküste. Dort geht es von der großen Bucht im Südwesten der Halbinsel zur
Insel-Spitze zum Diaz Point. Hier gibt es einen langen Strand mit flachem Wasser, an dem wir mit den Pferden planschen gehen können.

3.Tag: Am Vormittag reiten wir über einen der schönsten Strände Lüderitz’s.
Sanfte Wellen und weicher Sand laden zu ausgedehnten Galoppaden ein. An der dortigen Sturmvogelbucht erinnert ein aufgestellter Walschädel und jede Menge andere Relikte an die Walfangstation, die einst hier in Betrieb war. Nachmittags fahren wir ins Hotel. Wir entspannen oder testen etwaige Freizeitaktivitäten, bis das Abendessen nach uns ruft und wir den Abend gemeinsam ausklingen lassen können.

4.Tag: Heute haben die Pferde einen freien Tag. Frühmorgens haben wir die Möglichkeit, mit einem
Katamaran zur Halifax Insel zu fahren und die dort lebende Pinguinkolonie zu beobachten (gegen Aufpreis). Mit etwas Glück sehen wir auch Delfine und Flamingos. Langschläfer starten den Tag mit dem Weg zur Kolmannskuppe, einer ehemaligen Diamantenstadt, die heute zu einer sehenswürdigen Geisterstadt verfallen ist (Eintritt und Tour gegen Entgelt). Hier kommen Fotografier-Freunde auf ihre Kosten, denn die Stadt ist nur teilweise restauriert. Die langsam verfallenden Gebäude, die teilweise unter Sand liegen, bieten eine einmalige Kulisse. Auf unserem Weg zurück zur Ranch stoppen wir in Klein Aus Vista und besuchen die dort lebenden Wildpferde. Die sogenannten Namibs, denen die Wüste in der sie leben ihren Namen gab, haben eine faszinierende Geschichte und erzählen von Leben und Überleben in der rauen Natur Namibias. Anschließend Rückfahrt (ca. 3 Std.).

5.Tag (Tag 7 des normalen Programms): Frühstück und Abreise.

3 Reittage, 2x ca. 2 Std., 1x 2-3 Std.
Reiterferien

Reiterferien

Reiterferien


 

 

 
Unterkunft, Verpflegung: Neu aufgebaute „Adventure Village“ mit gemütlichen Doppelzimmern. Separate Gemeinschafts-Badezimmer. Einzelzimmer mit eigenem Bad. Grillbereich, an dem sich alle Gäste für gesellige Abende am Lagerfeuer treffen können. 1x Zeltübernachtung. Vollpension inkl. Tischwasser.

Strandritt-Paket: 1x Zeltübernachtung entfällt. Übernachtungen in Lodges und Hotels in Doppelzimmern mit DU/WC, Selbstverpflegung.


Anreise:
Flug bis Windhoek (Ankunft bis 12 Uhr, Abflug ab 18 Uhr), Sammeltransfer (ca. 9 Std.) 125,- pro Strecke/Pers., zahlbar vor Ort. Alternativ Mietwagen.
Einreise:
Reisepass (nach Reiseende noch mindestens 6 Monate gültig).



Klima (mittlere monatliche Werte, Windhoek):
 Jan. Mrz Mai Juli Sep. Nov.
Tageshöchsttemperatur 30 28 23202530
Sonnenstunden 9 81010109
Regentage 8 810 0 3
Reiterferien
Gästemeinung:
„Diesen wunderbaren Ort dann auch noch vom Rücken eines Pferdes erleben zu dürfen, ist etwas was sich in die Erinnerungen einbrennen wird. Wir sind durch unfassbar weite Flächen galoppiert, in keiner Richtung irgendwelche Spuren von Menschen zu sehen. Wir sind durch Berge geklettert, was ich für Pferde unmöglich gehalten hätte. Wir sind in dem schönsten Licht der untergehenden Sonne, mit aufgehendem Vollmond geritten, die Farben, die sich dabei entwickeln sind auf keinem Foto festzuhalten. Gleichzeitig eine wunderschöne Farm, auf der man sich nur wohlfühlen kann. Alles ist mit Liebe zum Detail errichtet und man begegnet unterschiedlichen Menschen, die spannende Geschichten auf Lager haben. Ich denke das Gefühl der Freiheit, welches man dort erleben darf, findet man nur schwer woanders auf diesem Planeten. Man bekommt eine neue Vorstellung von der Gewaltigkeit unserer Erde und auch von dem Leben außerhalb der ersten Welt. Auf den Pferden, die ich geritten bin, habe ich mich stets sicher gefühlt. Es war eine Freude sie zu reiten, da sie sehr fein waren und gerade bei Cattledrives mit ihrer Wendigkeit einfach nur Spaß machen. Für mich eine sehr beeindruckende Erfahrung, welche mit einer anschließenden Reise durch das Land perfekt abgerundet wurde und ich jedem, der gerne und angstfrei reitet, wärmstens empfehlen kann.“ L.K.
„Unfassbare Weite, wunderschöne Landschaft, tolle Pferde und eine super schöne Unterkunft, die mit viel Liebe zum Detail einer kleinen Wild-West-Stadt nachempfunden ist. Nicht zu vergessen sind die lieben Mitarbeiter und Ranchbesitzer. Auch für das leibliche Wohl wurde durch die tolle Köchin gesorgt. Die Gastgeberin rundete das Erlebnis mit ihrer lockeren aber verantwortungsbewussten Art ab. Durch sie habe ich viel über das Leben in Namibia gelernt. Ihre geplanten Reittouren waren ein absolutes Highlight. Auch für allein Reisende wie mich, ist dieses Abenteuer absolut zu empfehlen. Ich werde noch sehr lange davon zehren und freue mich schon auf das nächste Mal.“ A.D.
„Die Beschreibung der Tour liest sich ja ganz gut, aber was in Realität rüberkommt, kann ich mit meinen Worten nicht beschreiben. Ich war jeden Tag erneut geflasht – egal ob auf den Spuren der Buschmänner, die Cattledrives, der Köcherbaumwald oder der absolute Ritt: Über die Tirasberge in die Namib Wüste. Dazu super Verpflegung, wirklich nette Leute, klasse ausgebildete Pferde und eine atemberaubende Landschaft mit herrlichen Sonnenuntergängen. Ein fantastisches Reitabenteuer das wirklich nur schwer zu toppen ist.“ T.W.
„Die Natur und Landschaft ist atemberaubend und man kann die ersten Tage gar nicht glauben, dass man in dieser wundervollen Umgebung nun alles zu Pferd erkunden darf. Ich hatte ein sehr zuverlässiges Pferd, was mir direkt ein gutes Gefühl gegeben hat. Die Gastgeberin ist ein wundervoller Guide, hat die Sicherheit der Pferde und Gäste immer im Blick und jede Tour ist einzigartig mit den verschiedensten Geschichten und Details zu Buschmännern, den Tieren und der Natur. Ein besonderes Highlight für mich war der Sundowner mit Pferd inklusive kleiner Fotosession sowie die Tour zur Namib Wüste. Ein unvergessliches Erlebnis! Das Camp und die Zimmer sind liebevoll hergerichtet und man kann sich nur wohlfühlen. Für das leibliche Wohl ist auch bestens gesorgt. Insgesamt war die Tour ein einzigartiges Erlebnis!“ J.D.
Reiterferien
Leistungen:
9 Tage / 8 Nächte / 7 Reittage, (zusätzl. bei Strandritt-Paket: 4 Tage / 3 Nächte, Reitprogramm), Doppelzimmer/-zelt. Vollpension inkl. bestimmter Getränke, Strandritt-Paket: ohne Verpflegung. Nicht enthalten: pers. Reiseversicherungen, sonstige Getränke, Eintritte.
Termine 2023:
Westernabenteuer
Ganzjährig buchbar, Anreise täglich
Buchbar: Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Strandritt-Paket
Verlängerung des Westernabenteuers
Buchbar: » Erklärungen Termine schwarz = voraussichtl.frei, gelb = » bitte anfragen, rot = ausgebucht

Preise 2023: pro Person in € ohne Anreise
ProgrammCodePreisEZ 
WesternabenteuerNFSW1759+169Buchen
Strandritt-Paket1)NFVK1598-- 
1) Preis bei 2 Pers., ab 3 Pers. 1200,- Euro pro Pers., ab 4 Pers. 970,- Euro pro Pers.
zuständig: Sophia Festerling 040-607669-64
Reiterferien
 
 

Über Reiturlaub mit PFERD & REITER Reiterreisen

Wir von PFERD & REITER sind sämtlichst Reiter, viele haben ein eigenes Pferd. Die Reisen werden von uns auf die unterschiedlichsten Arten getestet und laufend überprüft - also von Reitern für Reiter. Wir möchten einer breiten Schicht von Reitern Urlaubsfreuden im Sattel ermöglichen. Deswegen bieten wir von rustikal unter dem Sternenhimmel bis hin zu königlich im Himmelbett alle Preis- und Komfortarten des Urlaubs auf dem Pferderücken an.

PFERD & REITER
Auf dem Kamp 12
D-22889 Tangstedt