Lipizzaner

Sie sind hier: » Startseite   Pferderassen  Lipizzaner
Lipizzaner

Der Lipizzaner ist das berühmteste Pferd Sloweniens und Österreichs und weltbekannt für die Hohe Schule der Dressur, die er u.a. in der Spanischen Hofreitschule in Wien zeigt.

Die Rasse wurde zuerst auf dem Gestüt in Lipizza (heute "Lipica" in Slowenien) durch den Erzherzog Karl von Osterreich gezüchtet. An den europäischen Fürstenhöfen war die Hohe Schule der Reitkunst damals sehr in Mode, und der Fürst brauchte Pferde, die dafür besonders geeignet waren. 1580 importierte er andalusische Hengste - die dem Vernehmen nach die besten Voraussetzungen mitbringen sollten und kreuzte sie mit einheimischen Stuten.

Während der nächsten 300 Jahre wurden auch andere Rassen importiert und mit den eigenen Pferden gekreuzt. Alle Lipizzaner haben ihren Ursprung in folgenden Hengsten: Pluto (Frederiksborger), Conversano und Neapolitano (Neapolitaner), Favory und Maestoso (Kladruber) und Siglavy (Araber).

Als das österreichisch-ungarische Gestüt 1918 aufgelöst worden war, brachte man die Lipizzaner nach Italien. Eine Qualitätsverschlechterung wurde dabei bewusst in Kauf genommen. Nach dem Zweiten Weltkrieg - Lipica wurde Teil des damaligen Jugoslawien - importierte man neue Bestände. Danach ging es mit den Lipizzanern wieder aufwärts.

Die Spanische Hofreitschule wurde 1758 in Wien gegründet, um den Adel in der Kunst der Pferdehaltung zu unterweisen. Heute werden die Lipizzaner dort als einzige Rasse gehalten, nachdem man früher auch andere Arten, wie z.B. gefleckte Pferde, eingesetzt hatte. In der Schule werden nur Hengste gezeigt. Lipizzaner sind erst spät ausgewachsen; sie beginnen im Alter von vier Jahren mit dem Training. Um die hohe Kunst zu beherrschen, die in der Schule gezeigt wird, muss ein Pferd mehrere Jahre lang ausgebildet werden. Alle Vorführungen beruhen auf natürlichen Bewegungen, die man bei spielenden, jungen Pferden beobachten kann.

SlowenienWarum Lipizzaner?
Durch ihre barocke Figur und Gelehrigkeit eignen sie sich sehr gut als Dressur-, Kutsch- und Showpferd. Lipizzaner sind sehr ausgeglichen im Wesen und sehr willig. Daher werden Sie auch gern im Gelände geritten.

Wo kann ich Lipizzaner reiten?
Rumänien
Serbien

Über Reiturlaub mit PFERD & REITER Reiterreisen

Wir von PFERD & REITER sind sämtlichst Reiter, viele haben ein eigenes Pferd. Die Reisen werden von uns auf die unterschiedlichsten Arten getestet und laufend überprüft - also von Reitern für Reiter. Wir möchten einer breiten Schicht von Reitern Urlaubsfreuden im Sattel ermöglichen. Deswegen bieten wir von rustikal unter dem Sternenhimmel bis hin zu königlich im Himmelbett alle Preis- und Komfortarten des Urlaubs an.

PFERD & REITER
Auf dem Kamp 12
D-22889 Tangstedt