Sie sind hier:  Start   Welt  Europa   Spanien   Sierra de Gredos

Spanien/Kastilien

Genießer-Trails in Kastilien

Reiterferien

Trails


  • Standard-Freizeit-Reitweise
  • exquisite Küche
  • Übernachtungen im prachtvollen Parador
  • historische Bauwerke
Noch immer gibt es ein unentdecktes Spanien, in dem die Zeit still zu stehen scheint. Kastilien, das Herz Spaniens, ist unermesslich in der vielfältigen Landschaft und für moderne Fortbewegungsmittel meist nach wie vor unzugänglich. Wir erkunden diese einsame Gegend auf dem Pferderücken.

Mein Tipp:
Bei diesem Trail genießen wir umfangreiche und exquisite Mahlzeiten inkl. bestimmter Getränke. Wir übernachten in komfortablen und historischen Unterkünften und erfahren die Besonderheiten dieser Region durch unsere langjährige und erfahrene Reitführerin.
Die bergige Gredos-Region eignet sich im Sommer wunderbar zum Reiten, da die Temperaturen hier nicht so hoch sind wie in den übrigen Regionen Spaniens!
Jessica Bley 040-607669-47

Reiten in Zentralspanien

Reiterreisen Spanien

 
Pferde, Reitprogramm: Hispano-Araber und Andalusier (ca. 150-160 cm). Englische Sättel und Wassertrensen. Englischsprachige Reitführung.

Gredos-Trail
Reiterfahrung: . Sattelfestigkeit in allen drei Gangarten, auch im leichten Sitz und beim Leichttraben. » Erklärungen

  • historische Hotels, prachtvoller Parador
1.Tag: Transfer (ca. 2 Std.) nach Navarredonda de Gredos, einem kleinen Dorf im Herzen Kastiliens. Übernachtung im komfortablen Parador.

2.Tag: Einführungsritt durch Kiefernwälder, über weite Felder und Wiesen mit
wunderbaren Galoppstrecken. Rückkehr zum Parador.

3.Tag: Morgens reiten wir durch Wälder und über
saftige Wiesen in das Tormes Tal. Über kleine Wege geht es bis nach Navalperal. Übernachtung in einem kleinen Hotel in der Nähe des Tormes-Flusses.

4.Tag: Halbtagesritt durch das Tormes Tal und über breite Viehwege bis wir die kleine Stadt El Barco de Avila erreichen. Nachmittags haben wir Zeit, uns die Altstadt aus dem 15. Jh. anzusehen, die mit ihrer Stadtmauer und
mittelalterlichen Steinbrücke beeindruckt. Wir übernachten in einem Hotel mit Hallenbad und Spa-Bereich.

5.Tag: Wir reiten durch dichte Eichenwälder und folgen verträumten Wegen, bis wir Puente del Congosto mit seiner
berühmten Brücke aus dem 15. Jh. erreichen. Picknick am Fluss und Möglichkeit zum Schwimmen im Flussbecken. Übernachtung in einem schönen Landhotel.

6.Tag: Durch das Flusstal des Corneja reiten wir am Fluss entlang bis zu seiner Quelle. Wir genießen ein idyllisches Picknick an einer
Wassermühle. Auf einem Römerweg geht es weiter auf ca. 1700 m Höhe auf den Puerto de Chia. Hier bietet sich eine grandiose Aussicht über das Corneja-Tal auf der einen und den Alberche-Fluss auf der anderen Seite. Bergab reiten wir zur Unterkunft in San Martin de la Vega.

7.Tag: Heute geht es zurück nach Navarredonda. Auf unserem Ritt genießen wir einen
fantastischen Blick auf die Gipfel der Sierra de Gredos. Nach längeren Galoppaden erreichen wir unseren Trailausgangspunkt. Abschiedsessen und Übernachtung im Parador.

8.Tag: Frühstück, Abreise.

6 Reittage je 4-6 Std., insgesamt ca. 170 km.

Gredos- und Kultur-Trail
Reiterfahrung: . Sattelfestigkeit in allen drei Gangarten, auch im leichten Sitz und beim Leichttraben. » Erklärungen

1.Tag: Transfer (ca. 2 Std.) nach Navarredonda de Gredos, einem kleinen Dorf im Herzen Kastiliens. Übernachtung im
komfortablen Parador.

2.Tag: Wir unternehmen einen entspannten Eingewöhnungsritt durch Wälder, bis zur Quelle des Flusses Tormes und weiter bis zu den Almen der Sierra de Gredos. Übernachtung im Parador.

3.Tag: Heute reiten wir entlang des Flusses Hoyos del Espino. Es geht über offenes Land und durch
weite Bergtäler. Unterwegs Mittagspicknick am Fluss und Möglichkeit zum Schwimmen. Übernachtung in einem Landhotel in Navalperal de Tormes.

4.Tag: Wir reiten auf kleinen Wegen am Flusslauf des Tormes entlang, bis zum Picknick in einer Fischerkate. Danach auf Wunsch
Baden im Fluss. Anschließend geht es am Fluss entlang und durch Kiefernwälder zurück nach Navarredonda.

5.Tag: Heute klettern wir in die Hochebene Cañada del Horno, über
weite grüne Wiesen gesäumt von dichten Ginsterbüschen – immer wieder mit herrlichen Ausblicken auf das Flusstal des Alberche.

6.Tag: Wieder geht es in die Berge der Sierra Gredos und wir werden mit
atemberaubenden Ausblicken belohnt. Bergab reiten wir zum Picknick am Fluss, dort ist ein Erfrischungsbad möglich. Abschied von den Pferden.

7.Tag: Unseren reitfreien Tag nutzen wir für einen Ausflug nach Avila (die Stadt gehört zum
UNESCO Weltkulturerbe) und besichtigen die sehenswerte Altstadt auf eigene Faust. Mittagessen auf eigene Kosten. Abendessen und Unterkunft im historischen National-Parador aus dem 16. Jh.

8.Tag: Frühstück, Abreise.

5 Reittage je 4-6 Std. , insgesamt ca. 140 km.

Segovia-Trail
Reiterfahrung: . Sattelfestigkeit in allen drei Gangarten, auch im leichten Sitz und beim Leichttraben. » Erklärungen

  • spanische Geschichte
  • Parador, Schloss, historische Hotels
  • historische Bauwerke
1.Tag: Transfer (ca. 1,5 Std.) nach Segovia. Übernachtung im 4-Sterne-Hotel, in einem ehemaligen Kloster und nur 5 Minuten vom bekannten römischen Aquädukt entfernt. Das einzigartige Aquädukt ist eines der bedeutendsten Bauwerke des römischen Imperiums und hat Segovia bis in die jüngste Geschichte mit Wasser versorgt.

2.Tag: Auf
königlichen Viehtriebwegen beginnen wir unseren Trail zur Quelle des Wassers, welches zum römischen Aquädukt fließt. Wir reiten durch das Flusstal des Eresma und durch den Valsaín Wald, der heute ein geschützter Naturpark ist. Lange Trab- und Galoppstrecken erwarten uns. Übernachtung im Parador.

3.Tag: Nachdem wir die Berghänge der Sierra de Guadarrama passiert haben, stoppen wir kurz an einer römischen
Kirche aus dem 13. Jh. Nachmittags gelangen wir zu einer kleinen und charmanten romanischen Kirche. Übernachtung in Pedraza, einer malerisch schönen Stadt mit mittelalterlichem Flair und einem imposanten Schloss.

4.Tag: Auf historischen Reitwegen reiten wir durch einsame ländliche Dörfer. Wir erreichen das
Schloss Castilnovo. Mittags Transfer nach Sepúlveda, einer Stadt, die wegen ihrer vielen Gassen und Treppen als nationales Kulturgut gilt. Hier werden wir auch übernachten. Nachmittags Fahrt zum Duraton Nationalpark mit beeindruckenden Schluchten.

5.Tag: Entlang des Flusses Duraton geht es in die Berge von Los Cortos. Auf breiten Wegen reiten wir bergauf nach Enebralejo, wo wir eine
unterirdische Höhle besichtigen. Übernachtung in einem Bergdorf in einem Haus aus dem 18. Jh.

6.Tag: Durch alte Eichenwälder gelangen wir zu einem Bergdorf. Immer wieder haben wir eine
atemberaubende Aussicht auf die Berge. Picknick am Fluss Cega.

7.Tag: Ritt zu einer alten Schafsfarm, an der wir picknicken. Anschließend Rückritt zum Stall. Nachmittags erreichen wir Segovia und haben Gelegenheit uns die
historische Stadt anzuschauen (Aquädukt, Kathedrale, Festung Alcázar, Altstadt usw.). Abschiedsessen und Übernachtung im 4-Sterne-Parador.

8.Tag: Frühstück, Abreise.

6 Reittage je 4-6 Std., insgesamt ca. 180 km.

Ausrüstung: Tipps.

Im Galopp durch Spanien


Durchqueren von Flusslaeufen


Ueber Felder und Wiesen im Galopp


Historische Bauwerke


Mittelalterliche Stadtmauer


Trails in Zentralspanien

 

Reittour Spanien

 

Reiterferien Kastilien

 

 

 
Unterkunft, Verpflegung: Gredos-Trail: 3x komfortabler Parador (historisches Gebäude aus dem Jahr 1926, heute Hotel), Gredos- und Kultur-Trail: 3x komfortabler Parador, Segovia-Trail: 2x Parador. Übrige Nächte in 3-4-Sternehotels und Landhäusern. Doppelzimmer mit Dusche/WC. Vollpension bestehend aus: Frühstück, Aperitif mit Schinken, Käse etc., mittags exzellentem Picknick mit einer Auswahl traditioneller spanischer kalter bzw. warmer Speisen, mehrgängigem Abendessen sowie bestimmten Getränken zu allen Mahlzeiten (Gredos- und Kultur-Trail: 1x Mittagessen auf eigene Kosten).

Klima: Kontinentales, trockenes Klima. Warme, zumeist sonnige Tage mit bis zu 27°C im Sommer und mit angenehm kühlen Nächten. Im Frühjahr und Herbst durch die hohe Lage zeitweise tagsüber zwischen 15-18°C.
Unterkunft ,  Parador
Anreise: Flug bis Madrid, Ankunft bis 14 Uhr, Rückflug ab 13 Uhr. Sammeltransfer.




Klima (mittlere monatliche Werte Kastilien): Die Höchsttemperaturen in den Bergen sind niedriger, dafür ist die Sonneneinstrahlung intensiver.
 MärzApr.MaiJuliSep.Otk.
Höchsttemp.151721312520
Sonnenstd.7791296
Reiterferien in Zentralspanien

Reiten in Zentralspanien
Gästemeinung:
„Sehr gepflegte, trittsichere, gehfreudige Pferde. Abwechslungsreiche Ritte, sehr gut organisiert. Ein großes Lob an die Reitführerin, die uns sicher und informativ geführt hat. Unterkünfte sauber und geräumig. Verpflegung einwandfrei und abwechslungsreich. Herrliche Landschaft.“ N.E.
„Sehr gute und ausdauernde Pferde. Abwechslungsreiches Reitprogramm. Ausgezeichnete, kompetente Reitführung. Sehr gute bis ausgezeichnete Unterkünfte. Verpflegung prima, alles sehr reichhaltig und lecker. Schöne grüne Landschaft.“ E.v.L.
„Ich sage es jedes Mal, aber dieses Mal waren es wirklich die besten Pferde – alle waren sehr gut in Form. Erstklassige und sehr umsichtige Reitführung. Sie findet für jeden das richtige Pferd. Abwechslungsreiche und wunderschöne Landschaft: Bergig, kleine Flüsse, alte Dörfer, viel Natur.“ E.W.
„Sehr, sehr gute Pferde. Exzellentes Essen, luxuriöse Unterkünfte. Die Reitführerin ist sehr gut organisiert, alles hat einen sehr guten Standard. Es gelingt ihr, täglich Überraschungen einzubauen. Der Erholungswert war sehr hoch.“ S.W.
„Sehr gute Pferde, legendäre Kletterer: Ausdauernd, temperamentvoll, aber gut zu reiten. Reitführung freundlich. Unterkunft über dem Durchschnitt. Beste Verpflegung seit langem!“ G.A.
„Pferde sehr zuverlässig und gut geritten. Gutes Tempo, idyllische Landschaft, sympathische Reitführung, leckere Tapas. Lunch immer an guten Plätzen, fürs Auge schön hergerichtet und mit Liebe serviert. Reichlich Getränke nach Wunsch. Ich kann diese Reise zu 100% empfehlen.“ M.L.
„Supertolle Pferde, top gepflegt, wohlerzogen, gehfreudig. Abwechslungsreiches Reitprogramm. Reitführung könnte nicht besser sein. Unterkunft sehr schön und landestypisch. Köstliche spanische Küche, sehr gute Weine. Landschaft beeindruckend. Die Erwartungen wurden zu 100% erfüllt.“ U.L.
„Sehr gut gehaltene, gepflegte und hervorragend trainierte Geländepferde. Ein wunderbar ausgearbeiteter, sehr abwechslungsreicher Trail. Reitführung herzlich und kompetent. Gepflegte kleinere und größere Hotels, teilweise mit viel Charme. Verpflegung abwechslungsreich und sehr gut. Menschenleere, weite, unberührte, wohltuende Landschaft. Mitreiter eine nette, lustige internationale Truppe von jung bis reifere Jahrgänge.“ I.R.

Schmackhafte Mahlzeiten im Freien

Reiterferien Spanien

Leistungen:
8 Tage / 7 Nächte / 6 Reittage (Gredos- und Kultur-Trail: 5 Reittage), Doppelzimmer, Vollpension (Gredos- und Kultur-Trail: 1x Halbpension), bestimmte Getränke zu den Mahlzeiten. Sammeltransfer ab/bis Flughafen Madrid. Nicht enthalten: pers. Reiseversicherungen, sonstige Getränke.
Termine 2017:
Gredos-Trail
16.04.-23.04.30.04.-07.05.14.05.-21.05.
28.05.-04.06.11.06.-18.06.03.09.-10.09.
17.09.-24.09.01.10.-08.10.15.10.-22.10.
Gredos- u. Kultur-Trail
26.03.-02.04.02.04.-09.04.09.04.-16.04.
21.05.-28.05.25.06.-02.07.16.07.-23.07.
30.07.-06.08.06.08.-13.08.13.08.-20.08.
10.09.-17.09.08.10.-15.10.22.10.-29.10.
Segovia-Trail
26.03.-02.04.23.04.-30.04.21.05.-28.05.
27.08.-03.09.10.09.-17.09.08.10.-15.10.
Buchbar: » Erklärungen Termine schwarz = min. 1 Platz frei, gelb = » vorauss. buchbar, bitte aber rückversichern oder gleich buchen, rot = ausgebucht

Preise 2017: pro Person in € ohne Anreise
ProgrammCodePreisEZ 
Gredos-TrailAVTG2109+150Buchen
Gredos- u. Kultur-TrailAVTS1859+150Buchen
Segovia-TrailAVTV2459+200Buchen

zuständig: Jessica Bley 040-607669-47
Herrliche Araberpferde
 
 
Über PFERD & REITER

Wir von PFERD & REITER sind sämtlichst Reiter, viele haben ein eigenes Pferd. Die Reisen werden von uns auf die unterschiedlichsten Arten getestet und laufend überprüft - also von Reitern für Reiter. Wir möchten einer breiten Schicht von Reitern Urlaubsfreuden im Sattel ermöglichen. Deswegen bieten wir von rustikal unter dem Sternenhimmel bis hin zu königlich im Himmelbett alle Preis- und Komfortarten des Urlaubs an.

PFERD & REITER
Rader Weg 30A
D-22889 Tangstedt