Reiterferien in Polen

Sie sind hier:  Start   Welt  Europa   Polen   Masuren

Polen

Reitparadies Masuren

Trails, Sternritte, Ausritte


  • Standard-Freizeit-Reitweise
  • grünes Reiterparadies
  • Seenlandschaft
Im Herzen Masurens, der „Grünen Lunge Europas“, zwischen zahlreichen Seen, liegt der romantische Gutshof. Das Reitgebiet erstreckt sich über riesige Wälder mit unzähligen Reitwegen.

Mein Tipp:
Wer flotte und lange Ritte liebt, ist hier genau richtig. Entdecken Sie mit Ihrem herzlichen Reitführer die vielfältige Natur der masurischen Seenplatte! Die langen Reittage, insbesondere beim Dönhoff-Masuren-Trail sollten Sie jedoch nicht unterschätzen und sich entsprechend gut vorbereiten! Die Anreise nach Masuren lohnt sich in jedem Fall – und wenn Sie schon einmal dort sind – verlängern Sie doch Ihren Urlaub im historischen Schlosshotel. Dieses Programm liegt nur knapp über 1 Std. von Lötzen entfernt!
Svenja Niederhofer 040-607669-46
Ritte an den Seen von Masuren

» Presse-Bericht  
Pferde, Reitprogramm: Überwiegend Malopolska Pferde (polnische Anglo-Araber, ca. 160cm), leichtrittig, liebenswerte Charaktere. Englische bzw. kasachische und Militärsättel. Deutschsprachige Reitführung.

Gutshof-Ausritte
Reiterfahrung: . Die Ritte finden in ruhigem Tempo und auf zuverlässigen Pferden statt, Sie sollten jedoch bereits einige Male zumindest im Schritt und Trab geritten sein. » Erklärungen

6 Reittage mit je 2-stündigen Ausritten in die waldreiche Umgebung. Auf den besonders braven Pferden fühlen sich auch noch etwas unsichere Reiter wohl.

6 Reittage je 2 Std.

Masuren-Ritte
Reiterfahrung: -. Mehrstündige Ausritte für Reiter mit Erfahrung in allen Gangarten. » Erklärungen

Flotte Ritte über weite Wiesen, Hügel, Felder und durch ursprüngliche Dörfer, entlang von unzähligen Seen, die im Sommer zum Baden einladen. Ritt durch Naturreservate, in denen wir die Spuren der dort lebenden Biber sehen können. Breite, feste Wege entlang einer alten Bahntrasse laden zu langen Galoppaden und Trabstrecken ein.

6 Reittage je 3-4 Std.

Wisent-Ritte mit 2-Tage-Trail
Reiterfahrung: . Für diese Ritte müssen Sie in allen Gangarten sattelfest sein, auch bei längeren Trab- und Galoppstrecken. » Erklärungen

  • anspruchsvolle Ritte
  • gute Kondition erforderlich
Wir erkunden die Landschaft Masurens auf Tages- und Halbtagesritten, immer wieder gibt es herrliche, lange Galoppstrecken. Die Ritte führen uns durch die Borecka Heide, einem großen Waldgebiet. Während des 2-Tage-Trails erreichen wir das Wisentreservat und können mit etwas Glück Wisente beobachten.

6 Reittage je 4-5 Std.

Litauen-Trail
Reiterfahrung: -. Die Ritte sind flott und erfordern Sattelfestigkeit in allen drei Gangarten, auch in unwegsamem Gelände, sowie eine gute Kondition. » Erklärungen

  • von Polen nach Litauen
1.Tag: Anreise, Kennenlernen der Mitreiter.

2.Tag: Ritt über lange Waldwege durch die
Borecka Heide zum Wisentreservat.

3.Tag: Wir reiten durch die idyllische und abwechslungsreiche Landschaft.

4.Tag: Unser Weg führt uns zu den
höchsten Bahnbrücken Polens, die im Jahre 1926 erbaut wurden. Anschließend reiten wir auf herrlich langen Trab- und Galoppstrecken durch die Rominter Heide, die auch schon Kaiser Wilhelm II. schätzte, der hier einst ein Jagdschloss bauen ließ.

5.Tag: Unser heutiges Ziel ist das Dreiländereck von Polen, Litauen und dem Kaliningrader Gebiet. Wir folgen ein Stück der grünen
litauischen Grenze und überqueren diese.

6. und 7.Tag: Rückritt durch urwüchsige Natur. Wir haben noch einmal die Chance,
Wisente, Elche oder andere Wildtiere zu sehen, die in den dichten Wäldern leben.

8.Tag: Frühstück, Abreise.

6 Reittage je 4-6 Std., insgesamt ca. 220 km.

Dönhoff-Masuren-Trail
Reiterfahrung: . Dieser Trail ist konditionell sehr anspruchsvoll. Lange Tagesetappen (bis zu 70 km) erfordern eine sehr gute Kondition und Sattelfestigkeit bei langen und flotten Trab- und Galoppstrecken. » Erklärungen

Wir reiten auf scheinbar endlosen Sandwegen, auf denen einst auch schon die bekannte Journalistin und Herausgeberin von DIE ZEIT, Gräfin Marion Dönhoff geritten ist. Unsere Etappen führen uns ein Stück
auf den Spuren der Gräfin.

1.Tag: Anreise nach Olsztyn (Allenstein). Kennenlernen der Mitreiter.

2.Tag: Trailstart durch die
herrliche Natur Masurens, das bekannte einmalige Seengebiet.

3.Tag: Die sandigen Waldwege bieten zahlreiche Möglichkeiten für
ausgiebige Galoppaden.

4.Tag: Dichte Wälder und leuchtend grüne Wiesen wechseln sich ab. Wir genießen die nahezu unberührte Natur.

5.Tag: Am Abend erreichen wir die heimliche Hauptstadt Masurens,
Nikolaiken, auch bekannt als Perle Masurens.

6.Tag: Nach einem ausgiebigen Frühstück reiten wir mehrere Kilometer an einer alten
ostpreußischen Allee entlang.

7.Tag: Ein weiterer langer Reittag liegt vor uns, über
weite Felder genießen wir den Galopp der Pferde.

8.Tag: Frühstück, Abreise aus Gizycko (Lötzen) bzw. bei Pkw-Anreise Rücktransfer nach Allenstein.

Die Trails mit Start am 21.05. und 17.09. starten in der Region Olsztyn (Allenstein). Die Starttermine 14.05. und 10.09. finden mit umgekehrtem Trailverlauf aus der Region Gizycko (Lötzen) nach Olsztyn (Allenstein) statt.

6 Reittage je 5-8 Std., insgesamt ca. 250 km, max. Tagesetappe ca. 70 km.

Biebrza-Elch-Trail
Reiterfahrung: -. Die Ritte sind flott und erfordern Sattelfestigkeit in allen drei Gangarten, auch in unwegsamem Gelände sowie eine gute Kondition. » Erklärungen

1.Tag: Anreise, Kennenlernen der Mitreiter.

2.Tag: Heute geht es durch die wundervolle Landschaft, entlang vieler Seen und Felder sowie durch Wälder. Auf unserem Ritt bieten sich genug Strecken für
herrliche Galoppaden an. Übernachtung in einer urigen masurischen Unterkunft.

3.Tag: Wir reiten durch die scheinbar unberührte Landschaft Masurens in Richtung Elk, ehemals Lyck, der
Geburtsstadt von Siegfried Lenz. Die Strecke zeigt wieder all die Schönheiten von Masuren, sowohl die wunderbare Natur, als auch idyllische, alte Dörfer, die auf unserem Weg liegen.

4.Tag: Es geht immer weiter in die Natur, unsere Unterkunft liegt direkt am Randes des
Nationalparks Biebrzanski Park Narodowy. Dieser Park ist, abgesehen von Skandinavien, das Naturschutzgebiet Europas, welches die größte Fläche an Hoch- und Tiefmooren beherbergt – ein Paradies für etliche Tier- und Pflanzenarten.

5.Tag: Heute haben unsere Pferde frei und können den Tag auf der Koppel genießen. Wir werden von einem Ranger des Nationalparks abgeholt und erleben eine
Tour durch den Park, welche in englischer Sprache stattfindet. Mit unglaublich viel Liebe und Enthusiasmus werden uns die Besonderheiten der hiesigen Landschaft nähergebracht. Mit etwas Glück sehen wir nicht nur Elche, deren Population hier die größte Polens ist und über 500 Tiere umfasst, sondern auch Biber und Spuren von Wölfen.

6.Tag: Nachdem die Pferde einen Tag Pause hatten, freuen sie sich genauso auf einen
flotten Galopp wie wir.

7.Tag: Wundervolle Wege entlang der Seen und durch
alte masurische Dörfer erfreuen uns.

8.Tag: Auf herrlichen Wegen traben und galoppieren wir zum Trailausgangspunkt.

9.Tag: Frühstück, Abreise.

6 Reittage je 4-6 Std., insgesamt ca. 220 km.

Ostpreußen-Trail
Reiterfahrung: . Sattelfestigkeit in allen drei Gangarten erforderlich. » Erklärungen

  • Kombination aus Trail und Besichtigung
  • entlang alter Gutshäuser und Paläste
Dieser Trail kombiniert ein abwechslungsreiches Reitprogramm mit vielen Sehenswürdigkeiten Ostpreußens. Neben dem Reiten bleibt genug Zeit für die Besichtigungen. Die Unterkünfte sind eher einfach, da dieser Teil Masurens weniger touristisch ist.

1.Tag: Anreise in Gizycko (Lötzen) und Transfer zur Unterkunft (ca. 1 Std.). Je nach Ankunftszeit kann nachmittags Sztynort (
Gross Steinort) mit seinen berühmten Eichenalleen und der ehemaligen Residenz der Grafen zu Lehndorff besichtigt werden.

2.Tag: Wir reiten von Kietlice nach Wilczyny und sehen unterwegs den Mamerki (
Mauerwald mit großem Bunkerkomplex aus dem 2. Weltkrieg) und den Kanal Mazurski (unvollendeter Masurischer Kanal, der die Masurischen Seen und Flüsse mit der Ostsee verbinden sollte). Wir reiten direkt am Kanal und sehen auch einige eindrucksvolle Schleusen.

3.Tag: Unser heutiges Ziel ist Drogosze (
Dönhoffstädt). Die Pferde übernachten hier, wir Reiter fahren für die nächsten zwei Übernachtungen nach Worplawki. Die heutigen Sehenswürdigkeiten sind Jeglawik (historisches Gutshaus Jäglack), Barciany (Barten, existiert als Gemeinde seit dem frühen Mittelalter, besitzt u.a. eine eindrucksvolle gotische Backsteinkirche und ein Ritterschloss) und natürlich Drogosze (Dönhoffstädt). Schloss Dönhoffstädt gehört zu den drei größten Residenzen in Ostpreußen, den so genannten Königsschlössern, in denen Fürsten und Könige Ruhepausen während ihrer langen Reisen einlegen konnten. Das Barockschloss entstand 1710-1714 und befindet sich momentan in Privatbesitz, leider ohne die dringend nötigen Renovierungen.

4.Tag: Wir passieren heute Satoczno (
Leunenburg) mit seiner gotischen Backsteinkirche. In Prosna (Prassen) sehen wir das Herrenhaus aus dem 15. Jh., welches später zu einem Barockschloss umgebaut wurde. Von dem prachtvollen Herrensitz, einst der schönsten neugotischen Residenz im ehemaligen südlichen Ostßreußen zeugen heute nur noch Ruinen.

5.Tag: Unserem kurzen Ritt nach Pilec folgt eine Fahrt nach Reszel (Rössel) mit einer gotischen Backsteinkirche und nach Swieta Lipka (
Heilige Linde, Wallfahrtsort und älteste Pilgerstätte im Ermland und in Masuren mit barocker Kirche mit Kreuzgängen, Jesuitenkloster, prächtigen Gemälden und einer berühmten Orgel).

6.Tag: Wir passieren Wilkowo mit einer
gotischen Kirche und Owczarnia, eine Schäferei in einem alten masurischen Bauernhaus mit liebevoll gestaltetem Bauernmuseum, welches den traditionellen masurischen Alltag der Bauern von damals zeigt. Anschließend Fahrt nach Ketrzyn (Rastenburg), welches bereits seit Mitte des 14. Jh. besteht und noch über mehrere alte gotische Backsteinbauten sowie ein berühmtes Gestüt mit dem längsten Pferdestall Europas verfügt.

7.Tag: Ritt zum Trailausgangspunkt in der Nähe des Ortes
Sztynort (Steinort), je nach Ankunft am ersten Tag besteht auch heute die Möglichkeit zu einem Besuch des Herrenhauses.

8.Tag: Frühstück, Abreise.

6 Reittage je ca. 4 Std., insgesamt ca. 120 km.

Ausrüstung: Tipps.

Tour durch den Nationalpark
Wildlebende Wisente


Reitvergnuegen in Polen


An den Masurischen Seen


Ritte durch die schoene Landschaft


Mit dem Pferd ueber bluehende Wiesen

Traumurlaub in Polen

 

Reiten in Masuren

 

Reiterferien Masuren

 

Reittour Masuren

 

Masuren

 

Reiten in Ostpreußen

 

 

 
Unterkunft, Verpflegung: Idyllisch gelegener Gutshof mit gemütlich ausgestatteten Zimmern mit Du/WC. Uriger Speiseraum mit Kamin, Lagerfeuerplatz und ein nahe gelegener Badesee. Während des 2-Tage-Trails und der Trails: Forsthäuser und Pensionen mit Doppel- und Einzelzimmern mit Du/WC. Dönhoff-Masuren-Trail: während zwei Nächten keine Einzelzimmer möglich, eine Nacht gemeinsame Badbenutzung. Vollpension (mittags als Satteltaschenpicknick) inklusive Wasser und Softdrinks.

Zusätzliche Freizeitmöglichkeiten: Am Gutshof Schwimmen, Kanuvermietung, Bowling und Sauna (je ca. 300 m entfernt), Kutsch- oder Schlittenfahrten.
Ihre Unterkunft in Polen
Anreise: Pkw (Rücktransfer Dönhoff-Masuren-Trail zum Auto € 100,- pro Pkw). Flug bis Warschau oder Danzig, Weiterfahrt auf eigene Faust per Bahn (ca. 5-6 Std.) nach Gizycko (Lötzen) bzw. beim Dönhoff-Masuren-Trail je nach Termin nach Olsztyn (Allenstein), von dort jeweils kostenloser Sammeltransfer. Alternativ Flug nach Szczytno-Szymany, Sammeltransfer nach Olsztyn € 50,- pro Pkw/Strecke, max. 4 Personen, Sammeltransfer nach Gizycko € 100,- pro Pkw/Strecke, max. 4 Personen. Transfers zahlbar vor Ort. Für Gruppen auf Anfrage Transfer von den Flughäfen Warschau oder Danzig möglich.



Klima (mittlere monatliche Werte für Olsztyn): Kontinental-Klima.
 Febr.Apr.MaiJuliSept.Nov.
Höchst-Temp.0111722176
Sonnen-Std.268862
Reiterurlaub in Masuren
Gästemeinung:
Trails:
„Flotte, muntere und laufwillige Pferde, absolut ehrlich. Ritte mit langen und flotten Galoppaden, wie ausgeschrieben anspruchsvoll. Reitführer höflich und humorvoll, achtet sehr auf das Wohl von Pferd und Reiter.“ M.G.
„Sehr dem Menschen zugewandte, unerschrockene Pferde. Wir wurden bestens betreut und versorgt. Unterkünfte von edler Unterkunft im Herrenhaus bis einfach polnisch gut. Große Gastfreundschaft. Immer reichhaltige und leckere Verpflegung. Haben zwei Wisentherden gesehen.“ M.W.
„Gut gepflegte und trainierte Pferde. Toll für jeden, der viel reiten will. Reitführer ist sehr umsichtig, Sicherheit von Pferd und Reiter stehen im Vordergrund. Unterkünfte sehr gepflegt, die Pferde stehen direkt nebenan. Verpflegung reichhaltig und abwechslungsreich.“ A.M.
„Masuren: unbeschreiblich weit und schön. Im Biebrza Nationalpark selbst hat uns die Rangerin viel erzählt und gezeigt, das war ein echtes Highlight.“ M.W.
„Pferde sind echte Profis, lauffreudig und in hervorragendem Trainingszustand. Reitführer hat immer alles im Griff und Blick und hat auf jede Frage zu Landschaft und Historie eine Antwort, erstklassiges Organisationstalent. Unterkünfte eindeutig besser als erwartet. Polnische Küche vom Allerfeinsten und in unglaublichen Mengen.“ S.H.
„Pferde phänomenal ausdauernd, trittsicher, freundlich. Super Ritt. Herzlicher und witziger Reitführer. Unterkunft gut, moderner als erwartet. Verpflegung sehr reichhaltig und i.O. Grandiose Natur: Wo kann man schon 5 km am Stück galoppieren? Nette Gruppe.“ C.F.
„Pferde liebenswert und verlässlich, enorme Ausdauer mit der sie die weite Strecke problemlos bewältigt haben. Reitführer vorbildlich um uns bemüht, ging auf individuelle Wünsche und Fragen ein, unterhielt mit netten Anekdoten und viel Wissenswertem. Nette, ruhige Unterkünfte. Reichlich und gute, landestypische Verpflegung.“ C.Z.
„Abwechslungsreiches Reitprogramm, da schlägt das sportliche Reiterherz höher!“ C.K. Gutshof/Masuren/Wisent-Ritte:
„Für jeden ein passendes Pferd dabei, vom Temperament gibt es alles: von lebhaft bis durch nichts aus der Ruhe zu bringen. Uns hat das „Jagdfieber“ gepackt, wir sind mit Hingabe den Spuren der Wildtiere gefolgt und zweimal mit einem Blick auf Wisente belohnt worden. Landschaft einmalig schön.“ K.W.
„Pferde nett im Umgang, gut gepflegt, unerschrocken, echte Marathonläufer. Fantastische Ritte, besonders sichere Reiter mit Spaß an flotten Ritten und schnellen Galoppaden kommen auf ihre Kosten. Herrlich auch das Baden mit den Pferden. Ausgezeichnete Reitführung, immer alles unter Kontrolle. Unterkunft mit schöner Lage, nette Zimmer, mit Geschmack eingerichtet, alles wie neu und sehr sauber. Sehr gute polnische Küche mit viel Frischem und ausgezeichnetem Frühstück. Landschaft ideal zum Reiten.“ C.W.
Ein Abend am Lagerfeuer
Leistungen:
8 Tage / 7 Nächte (Biebrza-Elch-Trail 9 Tage / 8 Nächte) / 6 Reittage, Doppelzimmer, Vollpension inkl. Wasser und Softdrinks, Sammeltransfer ab/bis Bhf. Gizycko (Lötzen) bzw. Olsztyn (Allenstein). Nicht enthalten: pers. Reiseversicherungen, sonstige Getränke.
Termine 2016:
Gutshof-Ausritte, Masuren-Ritte, Wisent-Ritte
Ganzjährig buchbar (ausgenommen Trailtermine), Anreise täglich
Buchbar: Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Litauen-Trail
23.04.-30.04.01.10.-08.10.22.04.-29.04.17
30.09.-07.10.17  
Doenhoff-Masuren-Trail
14.05.-21.05.21.05.-28.05.10.09.-17.09.
17.09.-24.09.13.05.-20.05.1720.05.-27.05.17
09.09.-16.09.1716.09.-23.09.17 
Biebrza-Elch-Trail
09.04.-17.04.15.10.-23.10.14.10.-22.10.17
Ostpreussen-Trail
11.06.-18.06.03.06.-10.06.17 
Buchbar: » Erklärungen Termine schwarz = min. 1 Platz frei, gelb = » vorauss. buchbar, bitte aber rückversichern oder gleich buchen, rot = ausgebucht

Preise 2016: pro Person in € ohne Anreise
ProgrammCodePreisHochsaison 
Gutshof-AusrittePBRR642+81Buchen
Masuren-RittePBSR767+81Buchen
Wisent-RittePBST792+81Buchen
Litauen-TrailPBTR890 Buchen
Doenhoff-Masuren-TrailPBTM998 Buchen
Biebrza-Elch-TrailPBTB1089 Buchen
Ostpreussen-TrailPBTO992 Buchen
Einzelzimmer +86  
Hochsaison: 01.07.-01.09.
zuständig: Svenja Niederhofer 040-607669-46

Lange Ritte durch die gruene Landschaft

Galoppaden in Polen

 
 
Über PFERD & REITER

Wir von PFERD & REITER sind sämtlichst Reiter, viele haben ein eigenes Pferd. Die Reisen werden von uns auf die unterschiedlichsten Arten getestet und laufend überprüft - also von Reitern für Reiter. Wir möchten einer breiten Schicht von Reitern Urlaubsfreuden im Sattel ermöglichen. Deswegen bieten wir von rustikal unter dem Sternenhimmel bis hin zu königlich im Himmelbett alle Preis- und Komfortarten des Urlaubs an.

PFERD & REITER
Rader Weg 30A
D-22889 Tangstedt